Bewährungsstrafe! Kita-Leiterin zwingt Kinder zum Essen

Eine Kita-Leiterin aus Cottbus soll mehrere kleine Kinder zum Essen gezwungen haben. (Symbolbild)
Eine Kita-Leiterin aus Cottbus soll mehrere kleine Kinder zum Essen gezwungen haben. (Symbolbild)

Cottbus - Gegen eine frühere Kita-Leiterin in Cottbus ist nach Misshandlungsvorwürfen eine zehnmonatige Freiheitsstrafe auf Bewährung verhängt worden.

Der erlassene Strafbefehl gegen die 59-Jährige ist rechtskräftig, wie das Amtsgericht der brandenburgischen Stadt am Donnerstag auf Anfrage mitteilte.

Die Ankläger hatten der Frau im Wesentlichen vorgeworfen, ihr anvertraute Kinder zum Essen gezwungen zu haben. Insgesamt zehn kleine Kinder waren laut Gericht zwischen Sommer 2013 und März 2015 Opfer von Nötigung und Körperverletzung in insgesamt 22 Fällen.

Die Frau muss neben der Bewährungsstrafe zudem 500 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung zahlen.