Mehrere Male mit Drogen gehandelt: Deshalb wurde dieser Dealer nicht bestraft!

Timm S. (27) legte eine Lebensbeichte ab, er wurde nicht bestraft und der Haftbefehl gegen ihn am Freitag aufgehoben.
Timm S. (27) legte eine Lebensbeichte ab, er wurde nicht bestraft und der Haftbefehl gegen ihn am Freitag aufgehoben.  © Thomas Türpe, dpa/Mattias Hiekel

Dresden - Das gab es noch nie in Sachsen! Drogendealer Timm S. (27) ist zwar schuldig des neunfachen Rauschgifthandels. Aber das Landgericht Dresden sah von einer Strafe ab! Zuvor hatte der ehemalige Kampfsportler eine Lebensbeichte abgelegt und dabei zahlreiche Mittäter auffliegen lassen.

"Wir betreten mit dem Urteil Neuland", so die Richterin Monika Müller (50). "Aber Herr S. ist geradezu das Paradebeispiel für den Paragrafen 31." Jener Paragraf im Betäubungsmittelgesetz besagt, dass die Strafe gemildert oder gar ganz ausgelassen werden kann, wenn der Angeklagte erheblich zur Strafaufklärung beiträgt. Das tat Timm S., und zwar schon kurz nach seiner Verhaftung im September 2016.

Damals wurde er mit 500 Gramm Crystal erwischt, die er als Kurier von Leipzig nach Riesa brachte. "Der Tag war der Schlusspunkt für mich", so Timm, der seit dem sechsten Lebensjahr Kampfsport betrieb, mit acht Jahren in Drogenkreise kam, als "Ziehsohn" eines Großdealers galt, oft mit dem Gesetz in Konflikt kam. Inzwischen hatte er "nebenbei" ein normales Leben aufgebaut. "Das wollte ich nie wieder aufs Spiel setzen."

So redete er, über seine Taten und die seiner Mittäter. Und das, obwohl ihm die ermittelnde Staatsanwältin zuvor schriftlich mitteilte, dass trotz allem für ihn keine Bewährung zu erwarten sei.

"Wir brauchen solche sogenannten Kronzeugen für die Klärung von Straftaten", so die Richterin, die Timm mit auf den Weg gab: "Das wird für Sie vermutlich Konsequenzen haben, die Sie heute noch gar nicht absehen können." Logisch: Frühere Freunde sind ihm inzwischen alles andere als wohlgesonnen.

Das gefährliche Rauschgift Crystal hatte Timm S. als Kurierfahrer besorgt. Mindestens ein Kilo insgesamt.
Das gefährliche Rauschgift Crystal hatte Timm S. als Kurierfahrer besorgt. Mindestens ein Kilo insgesamt.  © Zoll

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0