Grausam: Teenager kochen benutzte Damen-Binden, um high zu werden

Jakarta (Indonesien) - Was Jugendliche in Jakarta auf sich nehmen, um ein wenig der harten und schrecklichen Realität in ihrem Land zu entfliehen, will man sich gar nicht vorstellen. Um high zu werden, gehen die meist Minderjährigen einen grausamen Weg ...

Ein Junge sucht in Jakarta nach Dingen im Müll, die sich weiterverkaufen lassen.
Ein Junge sucht in Jakarta nach Dingen im Müll, die sich weiterverkaufen lassen.  © Imago

Wie die "Straits Times" berichtet, haben die Teenager eine Methode entwickelt, kostenlos an Drogen zu kommen.

Dafür suchen die Teenager im Müll nach Hygieneartikeln - besonders interessiert sind sie an Damenbinden, die natürlich in den meisten Fällen benutzt im Abfall landen.

Die Einlagen, die Frauen eigentlich während ihrer Menstruation in der Unterwäsche tragen, werden von den Minderjährigen gekocht. Nachdem die Flüssigkeit "abgekühlt war, tranken sie sie zusammen", berichtet der Chef des Zentral-Java-Bereichs der National Narcotics Agency, Suprinarto.

In der widerlichen gekochten Mixtur wird Chlor, was in den Monatsbinden enthalten ist, freigesetzt. Es löst beim Konsument ein Gefühl des "Fliegens" aus und führt zu Halluzinationen. Damit hat es ähnliche Nebenwirkungen wie bestimmte Drogen.

Die Polizei hat in Jakarta, Bekasi, West-Java und auch in Kudus und Zentra-Java bereit mehrere Jugendliche verhaftet, die beim Experimentieren mit Hygieneartikeln erwischt wurden.

Jimy Ginting, der sich für einen sicheren Umgang mit Drogen einsetzt, meint, dass es kein neues Phänomen sei. Bereits 2016 hätten sich Jugendliche auf die gefährliche Ersatz-Droge eingelassen. "Bisher gibt es kein Gesetz dagegen", erklärt er. "Es gibt kein Gesetz dagegen, dass sich Kinder mit einer Mischung aus Mückenschutzmittel und Erkältungssirup betrinken."

Die Polizei erwischte bereits mehrere Jugendliche dabei, wie Damenbinden kochten, um high zu werden. Diese fischten sie vorher aus dem Abfall.
Die Polizei erwischte bereits mehrere Jugendliche dabei, wie Damenbinden kochten, um high zu werden. Diese fischten sie vorher aus dem Abfall.  © Imago

Titelfoto: Imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0