Umfrage kurz vor Wahl in Sachsen: CDU verliert, Vorsprung zur AfD schmilzt

Dresden - Wenige Tage vor der Landtagswahl in Sachsen sieht eine neue Umfrage die CDU vorn. Sie fällt im Vergleich zu anderen Instituten aber wieder unter 30 Prozent, wohingegen die AfD sich stabilisiert.

Zurück unter 30 Prozent. Diese Umfrage dürfte MP Kretschmer (44, CDU) nicht gefallen.
Zurück unter 30 Prozent. Diese Umfrage dürfte MP Kretschmer (44, CDU) nicht gefallen.  © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Die Partei von Ministerpräsident Michael Kretschmer (44, CDU) käme bei auf 29 Prozent, wie aus der am Dienstag veröffentlichten Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Insa für die "Bild"-Zeitung hervorgeht.

Von ihren 39,4 Prozent bei der vorherigen Landtagswahl ist die Union allerdings weit entfernt. Die AfD rangiert mit 25 Prozent hinter der CDU. Im Vergleich zur Juli-Umfrage des Instituts gewinnt die CDU einen Prozentpunkt hinzu, die AfD bleibt unverändert.

Eine Umfrage von Infratest Dimap sah die CDU vor wenigen Tagen bei 30 Prozent, die AfD bei nur bei 24 Prozent. Der Abstand in der neueren Umfrage verringert sich hier also von sechs auf nur noch vier Prozent.

Drittstärkste Kraft sind die Linken mit 15 Prozent, gefolgt von den Grünen mit 11 Prozent. Beide Parteien geben im Vergleich zur vorherigen Umfrage jeweils einen Prozentpunkt ab.

Die SPD liegt unverändert bei 8 Prozent, die FDP bei 5 Prozent. Den Freien Wähler werden werden 4 Prozent zugesprochen, der Sprung in den sächsischen Landtag wäre damit nicht geschafft.

Für die bisherige schwarz-rote Regierungskoalition würde es mit diesen Ergebnissen nicht reichen. Möglich wäre ein Dreier-Bündnis mit den Grünen. Für die Umfrage wurden vom 19. bis 26. August 1018 Menschen befragt. Die statistische Fehlertoleranz beträgt 3,1 Punkte.

In unserem Landtagswahl Sachsen Live-Ticker erhaltet Ihr aktuelle Meldungen und Hochrechnungen zur Wahl.

Jörg Urban (56, AfD) dürfte die neue Umfrage gefallen.
Jörg Urban (56, AfD) dürfte die neue Umfrage gefallen.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Landtagswahl Sachsen 2019:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0