Vor Unterkunft: Asylbewerber schmeißen Gegenstände auf Polizisten

Vor dem Asylheim auf der Hamburger Straße gingen die Bewohner auf die Polizei los (Bildmontage).
Vor dem Asylheim auf der Hamburger Straße gingen die Bewohner auf die Polizei los (Bildmontage).  © Ove Landgraf / DPA (Symbolbild)

Dresden - In der Nacht zum Donnerstag kam es zu Angriffen von Asylbewerbern auf Polizisten an der Erstaufnahmerichtung auf der Hamburger Straße in Dresden.

Gegen Mitternacht sollen Polizeibeamte dem Sicherheitsdienst zu Hilfe geeilt sein, der gerade versuchte, einen 20-jährigen Bewohner in die Schranken zu weisen.

Dieser widersetzte sich dem Zugriff der Polizisten. Die Bewohner solidarisierten sich daraufhin mit dem 20 Jahre alten Mann und warfen mit Gegenständen auf die Beamten.

Wie die Polizeidirektion Dresden mitteilte, wurde dabei ein Polizist (37) verletzt. Der 20-jährige Libyer, der in die Aggression involviert war, hat nun ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte am Hals.

Zudem ermittelt die Polizei wegen Landfriedensbruch.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0