Massenschlägerei am Hauptbahnhof: 20 Personen gehen aufeinander los

Die Polizei konnte mehrere Personen vor Ort festsetzen.
Die Polizei konnte mehrere Personen vor Ort festsetzen.

Dresden - Bei einer Massenschlägerei am Dresdner Hauptbahnhof sind zwei Menschen (22/36) verletzt worden.

"Zwei Personengruppen gingen hier am Donnerstagabend aufeinander los", sagte ein Polizeisprecher am frühen Freitagmorgen. Ort des Geschehens war das Casino auf der Bayrischen Straße. Ein Großaufgebot von Bundes- und Landespolizei waren im Einsatz.

Laut Augenzeugenberichten lieferten sich die 15 bis 20 Personen offenbar regelrechte "Jagdszenen".

Bei den Kontrollen wurde eine Schreckschusswaffe, ein Baseballschläger und Messer sichergestellt.

"Zwei Beteiligte wurden festgenommen", erklärte der Sprecher weiter. Insgesamt konnten elf Personen im Alter zwischen 18 und 36 Jahren festgestellt werden, darunter allem Anschein nach ein Rapper der "KMN-Gang". Das konnte die Polizei am Morgen allerdings noch nicht bestätigen.

Bei den gestellten Männern handelt es sich um sechs Deutsche, zwei Iraker, zwei Albaner und einen Syrer.

Wie es zu dem Streit kam, war zunächst unklar. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen.

War etwa auch ein Rapper der KMN-Gang unter den beteiligten Personen?
War etwa auch ein Rapper der KMN-Gang unter den beteiligten Personen?  © Nick Dolz
Eine Schreckschusswaffe wurde von der Polizei gesichert.
Eine Schreckschusswaffe wurde von der Polizei gesichert.  © Nick Dolz
Die Polizei nimmt die Personalien auf.
Die Polizei nimmt die Personalien auf.  © Nick Dolz

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0