Er lag in einer Toilette! Leiche in Dresdner Imbiss entdeckt

In der Dresdner "Huschhalle" wurde Dienstagnacht ein lebloser Mann gefunden.
In der Dresdner "Huschhalle" wurde Dienstagnacht ein lebloser Mann gefunden.  © Ove Landgraf

Dresden - Grusel-Fund in der Löbtauer "Huschhalle"! Gäste haben Dienstagnacht in einer der Toiletten des Imbisses "Am Dreikaiserhof" einen leblosen 61-Jährigen entdeckt.

Der sofort alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des aus Ungarn stammenden Mannes feststellen. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die Verletzungen deuten eindeutig auf ein Gewaltverbrechen hin. Ermittlungen der Polizei führten zu einem 35-jährigen Dresdner. Dieser wurde nur kurze Zeit später in seiner Löbtauer Wohnung festgenommen. Er befindet sich momentan in Polizeigewahrsam.

Die Staatsanwaltschaft wird den Erlass eines Haftbefehls beantragen. Am Mittwochnachmittag soll der mutmaßliche Täter dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Gegen den 35-Jährigen wird wegen Totschlags ermittelt.

Update 16.43 Uhr: Mittlerweile liegt ein Obduktionsergebnis vor. Der 61-Jährige wies massive, stumpfe Gewalteinwirkungen auf. Zur Todesursache ist noch nichts bekannt. Der 35-jährige Tatverdächtige sitzt mittlerweile in der JVA.

Der 35-Jährige (M) wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.
Der 35-Jährige (M) wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.  © Ove Landgraf

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0