Not-OP! Offizieranwärter in der Neustadt niedergestochen

Dresden - Die Offizieranwärter Eric L. und Jens Ole P. (beide 20) wollten bei einer Studenten-Fete im "Kiezklub" an der Louisenstraße mal ausgelassen feiern.

Die Stiche gingen durch die Bauchdecke bis zum Darm. Fahnenjunker Eric L. (20) ist seit der Messerattacke krank geschrieben.
Die Stiche gingen durch die Bauchdecke bis zum Darm. Fahnenjunker Eric L. (20) ist seit der Messerattacke krank geschrieben.  © Ove Landgraf

Eine hinterhältige Messerattacke beendete den Abendspaß. Eric landete noch in der Nacht auf dem OP-Tisch. Der mutmaßliche Stecher Evan H. (28) steht seit Donnerstag vor Gericht.

Evan H. und zwei Kumpels von ihm waren einer "Kietzklub"-Kellnerin in der Tatnacht Mitte Februar schon zuvor aufgefallen.

"Die drei waren so laut", erinnerte gestern die 18-Jährige vor Gericht.

Auf der Tanzfläche verpasste einer aus dem Trio Jens Ole unvermittelt zwei Ohrfeigen. Offiziersanwärter Eric (20) wollte sich schützend vor seinen nur 1,65 Meter großen Kameraden stellen.

"Ist gut jetzt!" sagte er. Da soll sich Evan H. (28) eingemischt und Eric von der Tanzfläche gedrängt haben. "Nix ist gut", habe der Iraker erwidert.

Plötzlich spürte Eric einen leichten Schmerz im Unterleib. "Nach ein paar Minuten habe ich dann gemerkt, dass ich am Bauch blute" - offenbar von Messerstichen getroffen.

Jens Ole zog den Verletzten hinter den Tresen und versuchte, die Blutung zu stoppen: "Ich hatte Angst, dass mir der Kamerad unter den Händen wegstirbt!" Bei einer Not-OP im Krankenhaus kämpften Ärzte dann vier Stunden, bis die Blutungen gestoppt waren.

Am Donnerstag schwieg Evan H. eisern. Urteil folgt.

Kiezklub: In der Neustadt-Disco ereignete sich die blutige Tat.
Kiezklub: In der Neustadt-Disco ereignete sich die blutige Tat.  © Ove Landgraf
Der mutmaßliche Messerstecher Evan H. (28) sitzt seit Mitte März im Knast.
Der mutmaßliche Messerstecher Evan H. (28) sitzt seit Mitte März im Knast.  © Ove Landgraf

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0