Dixie-Zwillinge machen mit Opas Teller "Bares für Rares"

Dresden/Köln - Sie gehören zum Dixieland-Festival wie das Salz in der Suppe.

Das haben die beiden im Gepäck: Der Spruch "Gutes Recht findet allzeit Knecht" ziert den Teller mit dem bewaffneten Landsknecht, den die Zwillinge vom Großvater erbten.
Das haben die beiden im Gepäck: Der Spruch "Gutes Recht findet allzeit Knecht" ziert den Teller mit dem bewaffneten Landsknecht, den die Zwillinge vom Großvater erbten.

Die Zwillinge "Claudia & Carmen" (43) begeistern mit Akrobatik und Saxofon Kinder beim Dixie-ABC und die Großen am Sonntag bei der Open-Air-Gala in der Jungen Garde.

Aber sie haben auch einen Fan beim ZDF: "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter(56).

"Seid Ihr goldig", schwärmt der Promi-Barträger bei der Aufzeichnung der Antik-Show in Köln. Claudia & Carmen waren vor Ort, um einen Teller zu veräußern. "Er wurde uns vom Großvater vererbt. Steht aber nur rum. Er ist zu schön, um davon zu essen. Wir lieben nun aber volle Teller", gestehen die Zwillinge. 30 bis 50 Euro wollten die Dresdner Blondinen für das gute Erbstück.

Die Expertise machte sie sprachlos. Der 300 Jahre alte, handbemalte Teller aus der Mettlacher Keramikfirma Villeroy & Boch wurde auf 300 Euro geschätzt!

"Das hätten wir nicht erwartet", gestehen die Zwillinge. Um den Preis für die Antiquitätenhändler noch attraktiver zu machen, führten die beiden Artistinnen im Verkaufsraum noch Handstand, Kopfstand und einarmige Liegestütze vor. Am Ende konnte Händler "Waldi" Walter Lehnertz (51) aus der Eifel nicht widerstehen - und blätterte 200 Euro für den Teller hin. Die Zwillinge unisono: "Wir haben uns total gefreut."

Der Sendetermin (ZDF/ZDF neo) steht noch nicht fest.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0