Künstler veredelt Familien, auch ohne Adelstitel

Dresden - Er ist der Herr der Familienwappen: Immer mehr Deutsche wollen ein eigenes Familienwappen haben. Und, egal ob adlig oder bürgerlich, der Dresdner Dirk Müller (50) entwirft als einer der wenigen Wappenzeichner Embleme nach Kundenwunsch.

Dirk Müller (50) zeichnet im Jahr bis zu hundert Wappen für seine Kunden.
Dirk Müller (50) zeichnet im Jahr bis zu hundert Wappen für seine Kunden.  © Holm Helis

"Das ist eindeutig ein Trend, der immer mehr zunimmt", sagt Müller. "Anfangs habe ich das Wappenzeichnen nur als Teil meiner Tätigkeit als Karikaturist angeboten. Aber die Nachfrage wurde immer größer."

Seit 2014 erstellt er nun schon neue Wappen oder restauriert altgediente. "Pro Jahr kommen so mehr als 100 Wappen zusammen, an denen ich arbeite."

Die Gründe, warum ein Emblem bei ihm bestellt wird, seien vielfältig. "Als Hochzeits- oder Geburtstagsgeschenk oder eben einfach so, um den Familienzusammenhalt zu stärken", so Müller.

Um ein Wappen zu entwerfen, bedient sich der Dresdner vieler Informationen. "Berufe, Herkunft, Tätigkeit von Eltern oder Urgroßeltern, die Bedeutung des Familiennamens, ich versuche so viel wie möglich einfließen zu lassen." Am Grafiktablet zeichnet der Designer per Hand, der Entwurf landet direkt auf dem Computer.

Ein fertiges Wappen kann man über Müller dann auch in eine Wappenrolle eintragen lassen. "Das sind Verzeichnisse, die quasi als Nachweis dienen, seit wann eine Familie ein Wappen führt."

Bis zu zwei Wochen kann es dauern, bis er ein neues Familienwappen erstellt hat. "Ich selbst habe mir für meine Familie natürlich auch eines gestaltet", sagt Müller. "So hat das Ganze damals nämlich angefangen." Preis: Ab 390 Euro. Infos unter: www.wappen-erstellen-lassen.de

© Holm Helis

Titelfoto: Holm Helis


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0