Schockierend! Mutter zeigt Fotos aus ihrer Junkie-Zeit

Neu

Tragischer Kreuzungs-Crash: Motorradfahrer stirbt!

Neu

Hatte dieser Lindenstraßen-Star eine Affäre mit dem Mann ihrer Freundin?

Neu

Sängerin stirbt während eines Auftritts vor den Augen ihres Publikums

Neu

Mit diesem Tool weisst Du alle Neuigkeiten als Erster

23.379
Anzeige
10.395

Blutige Nacht: "Ich schoss zweimal auf den Affenmüller"

Dresden - In der Nacht zum 27. Juli schoss der Autoschrauber Martin T. (53) den Ex-Rotlicht-König Andreas Müller (53), in der Szene als „Affenmüller“ bekannt nieder
Andreas Müller (53) zeigt den Schnitt am Hals, der gesetzt werden musste, um in künstlich zu beatmen.
Andreas Müller (53) zeigt den Schnitt am Hals, der gesetzt werden musste, um in künstlich zu beatmen.

Von Eric Hofmann

Dresden - Fest steht nur eine Sache: In der Nacht zum 27. Juli schoss der Autoschrauber Martin T. (53) den Ex-Rotlicht-König Andreas Müller (53), in der Szene als „Affenmüller“ bekannt nieder. Beide trafen sich gestern vor dem Dresdner Landgericht wieder, erzählen vollkommen andere Gründe für die Tat.

„Ich habe ihn in meiner Werkstatt 2011 kennen gelernt“, so der geständige Schütze. „Ich habe darüber geredet, was man hier alles machen könnte, wenn ich ein bisschen Geld hätte.“ Dann soll Andreas M. ihm Geld geliehen haben. 15.500 Euro insgesamt laut Martin T.

„Zehn Prozent Zinsen wollte er“, so der Schrauber. „Ich dachte jährlich. Doch dann wollte er das jeden Montag oder den kompletten Betrag zurück.“ Dreimal verprügelt will Martin T. von Andreas Müller sein, der 2015 angeblich 90.000 Euro wollte.

Von seiner Heidenauer Werkstatt sollte es zu einer Freundin nach Konstanz gehen, die 30.000 Euro vorstrecken wollte. „Da hat er mich geschubst und eine Pistole fiel herunter“, sagt Martin. „Die habe ich genommen und geschossen. Zweimal.“

Der Angeschossene sieht das ganz anders. „Wir waren Kumpels und wollten zusammen eine Werkstatt aufmachen“, sagt Müller. „Ich habe da 70.000 Euro reingesteckt.“ Doch dann habe er erfahren, dass der Martin T. überall mit leeren Versprechungen Schulden gemacht hätte. Nie habe er ihn bedroht.

„Dann hat der mich nachts wachgeklingelt, wollte mir vor einer Zeugin Geld geben“, sagt er. „Ich habe vor der Werkstatt dann im Auto gewartet. Als ich ausgestiegen bin hat der auf mich geschossen.“

Der Prozess wird fortgesetzt.

Martin T. (53) meint erpresst wurden zu sein und deshalb den ehemaligen Rotlichtkönig niedergeschossen zu haben.
Martin T. (53) meint erpresst wurden zu sein und deshalb den ehemaligen Rotlichtkönig niedergeschossen zu haben.

Fotos: Ove Landgraf

Ein Wunder! Dreijährige kämpft sich nach 15 Minuten unter Wasser zurück ins Leben

Neu

Wegen Spielzeugpistole: Polizei nimmt 15-Jährigen am Hauptbahnhof fest!

Neu

Wer diese Aktion im RADhaus verpasst, ist selbst schuld

9.407
Anzeige

Kostenfalle! Anbieter kassieren weiter Roaming-Gebühren

Neu

"Spontaner Brechreiz": Darum rasten die Bachelorette-Fans richtig aus!

Neu

Will Smith' Ehefrau Jada gesteht: Ich war Drogendealerin

Neu

So kreativ verschwinden hässliche Narben

Neu

Oha! Welcher GZSZ-Star hat so viele Haare gelassen?

1.223

Gesuchter Schleuser holt seine Schlüssel bei Bundespolizei ab - Festnahme

711

Neonazis nahmen an den G20 Protesten in Hamburg teil!

1.501

Tag24 sucht genau Dich!

32.318
Anzeige

Ab zum Film als Zombie! Hier ist deine Chance

302

70.000 Euro Schaden nach Blitzeinschlag

111

Freie Fahrt für Flitzer! Peinliche Panne verrät Blitzer-Standorte

1.507

Nach London: Auch in Hessen Mängel beim Brandschutz entdeckt

34

Verrät Lena mit diesem Foto ein süßes Geheimnis?

2.048

Lebensgefährliches Versteck: Polizei stoppt 21 Migranten auf Güterzügen

1.166

Junges Pärchen bei Moped-Tour auf der A4 fast gestorben

1.936

Frau stürzt beim Putzen aus dem Fenster und stirbt

1.849

Deutschlands wahrscheinlich dümmster Schwarzfahrer erwischt

1.751

Auto zerkratzt: Angelina Heger glaubt nicht an Zufall

1.939

Coburger Investor übernimmt Fahrradhersteller Mifa

420

92-Jährige schickt Taxi-Fahrer von einem Ort zum nächsten, um ihn dann zu prellen

1.290

Jetzt ist klar, wer Hans-Georg B. vor 21 Jahren zu Tode prügelte

12.636

Regentage in Frankfurt: 5 Tipps was ihr trotzdem unternehmen könnt

56

Kokain für 800 Millionen Euro! Zoll zeigt den spektakulären Fund

2.172

Ex-SPD-Chef Hans-Jochen Vogel in Klinik

1.313

Finger weg! Wer so flirtet, ist ein Depp

1.620

Schock für alle Fans: Schlagerstar Andrea Jürgens ist tot!

26.226

AfD sorgt sich ums Image

1.541

Ärzte hoffnungslos: Schlagerstar Andrea Jürgens liegt im Koma

21.692

Fette Strafe! Raser mit 154 km/h von Polizei gestoppt

328

Reise-Traum geplatzt! Diebe stehlen Luxus-Wohnmobil

5.391

Ex-Freund schießt auf Schwangere: Bevor sie stirbt, bringt sie noch das Baby zur Welt

3.776

Urlauber aus Halle ertrinkt in Ostsee

6.838

Mann will seine Frau umbringen. Doch die Familie handelt genau richtig

6.973

Bundesweite Kinderporno-Razzia! Polizei durchsucht Wohnungen von 67 Verdächtigen

1.511

Anzeige! Nachbar beleidigt "fetten Ar***" der Bachelorette

4.264

Frau wird in eigenem Garten von Baum erschlagen

2.964

Sieben Menschen nach Autounfall schwer verletzt

203

Ekel-Fund: Bei diesem Paket wurde dem Zoll mit Sicherheit schlecht!

10.270

Aufgedeckt! So seid Ihr im Studium wirklich erfolgreich

494

Nach tödlichem Tankstellen-Streit: 24-Jähriger schiebt seinem Bruder Schuld in die Schuhe

1.686

Weil es zu heiß war! Airbus muss kurz vor Ziel-Flughafen umdrehen

3.844

Lollapalooza in Gefahr. Plötzlich Zoff um Festival in Hoppegarten

1.912

Frau schmuggelt 102 iPhones am Körper

3.205

Achtung: Die nächsten Unwetter sind im Anmarsch!

17.226

Was ist das für ein Sommer? Unwetter sorgt erneut für Chaos

386

Nach heftigem Crash: Fahrer schläft betrunken zu Hause

1.660

Wetten, dass Ihr diese Vorliebe von Ansgar Brinkmann noch nicht kanntet?

1.639

Vater ermordet Tochter, weil sie einen Muslim datet

5.287

Polizeieinsatz! Sohn knackt alarmgesicherten Kühlschrank

2.833

Frau kracht mit voller Wucht gegen Baum: Drei Tote

5.249

Messerstecherei auf offener Straße endet tödlich

3.049