Hier wohnen Sachsens Millionäre!

Dresden - Hier ist das Geld zu Hause! Trotz eher mickriger Löhne gibt es auch in Sachsen Millionäre. TAG24 zeigt, wo sie zu Hause sind - nämlich vor allem in den Großstädten, so das Finanzministerium.

Finanzminister Matthias Haß (51, CDU) enthüllte, jetzt wo die meisten Einkommensmillionäre in Sachsen zu finden sind.
Finanzminister Matthias Haß (51, CDU) enthüllte, jetzt wo die meisten Einkommensmillionäre in Sachsen zu finden sind.  © Thomas Türpe

Im Veranlagungszeitraum 2016 gab es im Freistaat mindestens 175 Menschen, die eine Million Euro pro Jahr oder mehr verdienten. Das teilte Finanzminister Matthias Haß (51, CDU) auf Anfrage von Susanne Schaper (40, Linke) mit.

Ihre Zahl schwankt - 2008 gab es z.B. 202 Millionäre, 2013 aber 234. Das jedoch sind Peanuts - denn bundesweit gibt es Zehntausende in dieser Gehaltsliga. 2013 waren es 17. 400 Einkommensmillionäre.

Die meisten dieser sächsischen Einkommensmillionäre lebten 2016 in Dresden, Leipzig und Chemnitz. Die wenigsten in den Kreisen Görlitz und Nordsachsen (je sechs). In Summe mussten diese Millionäre 291,2 Mio. Euro an Einkommen versteuern. Es könnten noch mehr werden, denn der Veranlagungszeitraum für 2016 ist noch nicht abgeschlossen, so Haß. Auch Daten für 2017 liegen noch nicht vor.

Übrigens: Für 2016 gab ein Sachse bislang mit 5,5 Mio. Euro das höchste zu versteuernde Einkommen an. Doch es gab auch schon reichere Sachsen: 2014 lag das höchste gemeldete Einkommen bei 11,8 Mio. Euro!

Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr verdienten die Sachsen pro Kopf im Schnitt 28.981 Euro - vor Abzug von Lohnsteuer und Sozialbeiträgen.

Im Westen gibt es weit mehr, doch auch in Sachsen finden sich Menschen, die mehr als eine Million Euro pro Jahr verdienen.
Im Westen gibt es weit mehr, doch auch in Sachsen finden sich Menschen, die mehr als eine Million Euro pro Jahr verdienen.  © Finanzministerium/Stand 16. April 2018

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0