Opfer von geflohenem Gorbitzer Messerstecher ist tot!

Abdelmonaam Ben Bechir S. (43) befand sich rund eine Woche auf der Flucht.
Abdelmonaam Ben Bechir S. (43) befand sich rund eine Woche auf der Flucht.

Dresden - Bis jetzt gibt es immer noch keine heiße Spur vom Messerstecher von Gorbitz, der sich seit vergangener Woche auf der Flucht befindet.

Doch nun gibt es tragische Neuigkeiten, denn sein Opfer ist bereits am Freitag im Krankenhaus verstorben. Wie TAG24 von der Staatsanwaltschaft Dresden erfuhr, starb der 35-jährige Mann durch mehrere Messerstiche in den Bauch.

Schon am Dienstagabend hatte Abdelmonaam Ben Becher Soltani (43) den neuen Freund seiner Ex-Freundin Sandra Y. (41) in deren gemeinsamer Wohnung in der Ebereschenstraße niedergestochen. Trotz sofortiger Fahndung und dem Einsatz von Spürhunden konnte der Mann bis jetzt nicht gefasst werden.

Das Opfer kam nach der Tat am Dienstag auf die Intensivstation im Krankenhaus, wo er am Freitag verstarb. Soltani stand bereits 2011 wegen einer Messerstecherei vor Gericht und hatte bereits aufgrund anderer Delikte mit der Polizei zu tun.

Die Fahndung nach ihm läuft unterdessen fieberhaft weiter. Am Freitag kam es in Dresden im Asylheim an der Strehlener Straße im Zuge der Fahndung zu einem Einsatz der Polizei, der Messerstecher konnte dabei aber nicht gefunden werden. Das Heim war als möglicher Aufenthaltsort des Flüchtigen ins Visier der Ermittler genommen worden.

Die Polizei warnt davor, den Mann anzusprechen, weil der Tunesier als äußerst gefährlich gilt. Wer ihn sieht, der soll sofort die Polizei rufen und sich unter 0351 - 4832233 melden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0