Manipulierte Asylbescheide für Kriminelle, Islamisten und IS-Anhänger? Top Narumol macht ihrer Tochter (6) schreckliches Todes-Geständnis Top Millionenschaden! Feuer in Einkaufszentrum ausgebrochen Neu Segelpilot stürzt mit Flugzeug in Wald Neu
5.411

Trotz Bein-Amputation: Dresdnerin kämpft sich mit Sport zurück ins Leben

Obwohl die Kämpferin mit fünf Jahren ihr rechtes Bein verlor, ist Christiane Reppe als Leistungsportlerin mega erfolgreich.

Von Antje Ullrich

Immer am Limit: Bei den Paralympics in Rio fuhr die Leistungssportlerin ganz vorn mit.
Immer am Limit: Bei den Paralympics in Rio fuhr die Leistungssportlerin ganz vorn mit.

Dresden - Christiane Reppe (29) ist eine Kämpferin. Als sie mit fünf Jahren ihr rechtes Bein verliert, gibt sie nicht auf, steht umso fester auf ihrem zweiten. Und so schafft die Dresdnerin trotz Handicap den Sprung aufs Siegertreppchen der Paralympischen Spiele - und das in zwei verschiedenen Disziplinen.

Auf zwei gesunden Beinen durchs Leben zu gehen, kann sich Christiane Reppe fast nicht mehr vorstellen. Sie war noch ein kleines Mädchen, als das Schicksal ihr ein Bein nahm. Ein bösartiger Nerventumor hatte sich ausgebreitet. Der Versuch, ihn zu entfernen, scheiterte.

"Meine Mutter ist Hautärztin und hatte sich informiert. Sie fand einen Arzt, der meinte, Chemo würde nicht helfen, sondern das Bein müsse ab", erzählt die gebürtige Dresdnerin. Eine Schockdiagnose. Doch heute sagt Reppe: "Ich bin froh, dass ich keine Chemo bekommen habe."

Trotz Schicksalsschlag im Kindesalter ist Christiane Reppe eine Frohnatur geblieben.
Trotz Schicksalsschlag im Kindesalter ist Christiane Reppe eine Frohnatur geblieben.

Mit nur einem Bein komme sie hingegen gut klar.

"Mein verbliebenes Bein ist mehr als ein normales Bein", erklärt sie. Stundenlang könne sie notfalls darauf stehen, auch das Gleichgewicht besser als Andere halten. "Ich habe gelernt, damit umzugehen."

Im Alltag helfen ihr vor allem zwei Krücken und ihr Auto - mit Automatikgetriebe und so umgebaut, dass das Gaspedal links statt rechts ist.

"Ansonsten kann ich alles machen", sagt sie selbstbewusst. "Ich kann sogar tanzen und bin, glaube ich, gar nicht mal schlecht", meint sie lachend. Manchmal sei sie selbst überrascht, was möglich ist.

"Zum Problem werden Sachen nur, wenn man sie zum Problem macht!"

In Rio de Janeiro holte sich die 29-jährige eine Goldmedaille.
In Rio de Janeiro holte sich die 29-jährige eine Goldmedaille.

Mit Sport zurück ins Leben

So lässt sich die 29-Jährige von ihrer Behinderung nicht unterkriegen.

"Es gibt schlimmere Fälle. Ich habe Glück, dass es mich nicht ganz so hart getroffen hat", sagt sie. Schon bald nach der ihr Leben verändernden Operation begann sie mit dem Schwimmen, zeigte großes Talent.

Aber auch beim Skifahren machte sie eine gute Figur.

Auf nur einem Ski und speziellen Krücken schaffte sie es sogar in den Nachwuchskader der deutschen Ski-Nationalmannschaft und erreichte bei Deutschen Meisterschaften und Weltcups mehrere vordere Plätze.

Ihr unter dem Zuckerhut erkämpfte Goldmedaille wurde jedoch gestohlen und nicht wiedergefunden.
Ihr unter dem Zuckerhut erkämpfte Goldmedaille wurde jedoch gestohlen und nicht wiedergefunden.

"Auf Dauer war mir das aber alles zu umständlich", erklärt die Leistungssportlerin.

Sie konzentrierte sich deshalb aufs Schwimmen. So holte sie 2002 bei ihren ersten Schwimm-Meisterschaften Bronze-Medaillen, trainierte dann am Landesstützpunkt in Dresden. Zwei Jahre später folgte ihre erste Teilnahme an den Paralympischen Spielen in Athen.

Mit Erfolg: Reppe erschwamm sich zweimal Bronze in 100 und 400 Meter Freistil. Der Höhepunkt ihrer Schwimmkarriere.

Nach ihren dritten Spielen in London 2012 beendete sie schließlich ihre Sportkarriere. „Ich hatte keine Lust mehr und wollte gar keinen Leistungssport mehr machen“, erinnert sie sich.

Die Sächsin kehrte aus Berlin, wo sie zuletzt sechs Jahre trainiert hatte, nach Dresden zurück und stürzte sich im Immobilienbüro ihres Vaters in die Arbeit. Doch es ging nicht lange ohne Sport ...

Auch beim Schwimmen war die Dresdnerin erfolgreich. Nach den Paralympics in London gab die den Sport jedoch auf.
Auch beim Schwimmen war die Dresdnerin erfolgreich. Nach den Paralympics in London gab die den Sport jedoch auf.

Eine neue Leidenschaft

Anderthalb Jahre später war sie bereit für eine neue Leidenschaft. Ihr Herz gehörte nun dem Paracycling.

Dabei liegt Reppe in einem Liegefahrrad, bewegt die Pedale mit den Händen. "Ich hatte auf einer Messe so ein Handbike gesehen und fand es cool", erzählt sie.

Der Funke war übergesprungen. "Das Schöne ist, dass ich damit draußen sein kann, nicht wie beim Schwimmen, wo ich nur in der Halle war", erklärt Reppe. „Außerdem macht beim Schwimmen jeder sein Ding. Beim Straßenrennen starten mal eben 200 Sportler gleichzeitig. Das ist Action. Das ist voll mein Ding.“

Zweimal holte sie sich schon den Weltmeistertitel. 2016 dann die Krönung: Bei den Paralympics in Rio radelte sie beim Straßenrennen allen davon, holte Gold.

Ein Leben ohne Sport ist für die Dresdnerin undenkbar. Trotzdem hat sie einen Plan B, studiert nebenbei Wirtschaftspsychologie. Denn die lebensfrohe Dresdnerin möchte auch in Zukunft mitten im Leben stehen - wenn auch nur mit einem Bein.

Christiane Reppe hält am 3. April an der Volkshochschule Dresden einen Vortrag über ihre sportliche Karriere. Anmeldungen unter: www.vhs-dresden.de

Mit fünf Jahren verlor Christiane Reppe ihr Bein. Dennoch hat sie eine Medaille geholt.
Mit fünf Jahren verlor Christiane Reppe ihr Bein. Dennoch hat sie eine Medaille geholt.

Laut Statistischem Landesamt in Kamenz lebten im Jahr 2015 391 137 schwerbehinderte Menschen in Sachsen.

Im Durchschnitt waren also von 1 000 Einwohnern 95,8 schwerbehindert.

Etwa 68 Prozent waren über 60 Jahre alt, zirka 64 Prozent haben eine überwiegend körperliche Behinderung. 90 Prozent erlitten ihre Behinderung in Folge einer Krankheit.

Die Daten werden alle zwei Jahre erhoben.

Als schwerbehindert gelten Menschen mit einem gültigen Schwerbehindertenausweis, die von den Versorgungsämtern einen Grad der Behinderung von 50 oder mehr zuerkannt bekommen.

Fotos: Imago, Petra Hornig, DPA, imago (Symbolbild), Oliver Kremer @ Pixolli

Drama auf Autobahn: Vater schubst Tochter (12) von Brücke Neu Zehntausende Fans feiern Pokalsieger Eintracht Frankfurt Neu Zu viel Papierkram beim versichern? Hier kommt die Lösung! 8.123 Anzeige Fieser Shitstorm für diesen Badeanzug! 2.978 Und plötzlich lag dieses Tier zwischen den Mülltonnen! 1.761 Zahn abgebrochen? Das solltest Du sofort machen! 6.322 Anzeige Frau trifft sich mit Bekanntem: Der vergewaltigt sie zusammen mit einem Freund 4.311 17-Jähriger gesteht Schulmassaker von Texas 3.048 Hier gibt es eine Woche Urlaub in Norwegen für 419 Euro pro Person 2.515 Anzeige Milliardenschwerer Geheimplan! So stellt sich die FIFA die Klub-WM vor 1.030 Aktivisten besetzen mehrere Häuser in ganz Berlin 2.695 Tötete dieser Mann als Auftragskiller für die Unterwelt? 2.412
Bundespolizei kassiert Shitstorm für Tweet nach DFB-Pokalfinale 4.930 Als Polizisten das Konto einer verstorbenen Obdachlosen prüfen, sind sie sprachlos 8.676 Familiendrama in Saarbrücken vermutlich Beziehungstat 1.373 Gebissanalyse bringt Klarheit: So starb Adolf Hitler wirklich 8.036 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 14.926 Anzeige So lacht Böhmermann über die Pokalverlierer aus München 1.859 Unglück beim Schützenfest: 69-Jähriger angeschossen 933 Brutaler Überfall am Geldautomat: Maskierte erbeuten mehrere tausend Euro 269 Der große TAG24-Kadercheck beim HSV: Wer geht, wer bleibt und über wen wird geredet? 4.278 6 Dinge, worauf Ihr beim Fliesenkauf achten solltet 1.030 Anzeige Tränen nach "Let's Dance": So emotional reagiert GZSZ-Iris 2.996 Erdmännchen stirbt vor Zoo-Besuchern: Junge (12) bricht Tier voller Wut den Rücken 18.223 "Grüne Hölle": Wo fliegt Carmen Geiss hier durch die Luft ? 831 Nach Trennung von Ehefrau: Hat Christian Lindner eine neue Freundin? 5.167 Fataler Pfingst-Crash: Wohnmobil rast frontal gegen Baum 5.057 Keine Ruhe am Pannen-Airport: Kabelsalat lässt BER durch den TÜV rauschen 844 "Besucherkiller"! Dieser Mann fordert den Videobeweis auf der Stadion-Leinwand 600 Fieberhafte Suche nach Vermisstem: Mann stürzt von Bootssteg in den Rhein 794 Clooney? Nie gehört! Polizei will Paar nicht durchlassen 2.581 Verkaufs-Stopp von Dauerkarten bei RB Leipzig 4.497 Heftige Attacke in Sachsen! Schäferhund zerrt Halterin wie Beute durch den Garten 7.913 Schwelbrand nach Verpuffung in Zuckerfabrik! 213 AfD-Jugend verwechselt Flüchtling mit Szene aus Netflix-Serie 14.645 Tödliche Gefahr! In diesem Urlaubsparadies herrscht jetzt Badeverbot 10.038 Drama im Urlaubsparadies: Lavabrocken zertrümmert Mann das Bein 2.143 Sex mit Schüler kostet Lehrerin von Eliteschule den Job 2.569 Weil sie ihn verließ, stach er ihr in den Rücken: Gericht erlässt Haftbefehl nach brutaler Tat 1.550 Betrunkener steigt bei Party aufs Dach und stürzt in die Tiefe 972 Nach Massaker an Highschool: 2018 sind bisher mehr Schüler als Soldaten getötet worden 724 "Wie der letzte Macho!" Freund von Isabell Horn spaltet Fangemeinde 2.962 Trotz Pyro und Rauchbomben: Polizei zieht nach Pokalfinale positive Bilanz 119 Mord im Seniorenheim? 80-Jähriger festgenommen, Polizist unter Schock 3.178 Puma verschleppt Mountainbiker in seine Höhle und tötet ihn 4.403 Fieser Sturz bei "Wetten, dass..?": Hier kommt Michelle Hunziker vom Weg ab 2.626 Desiree Nick von ZDF-Trio entsetzt: Royale Hochzeit "von einem Team der AfD moderiert" 10.091 Lebensgefährliche Verletzungen: Junge Bikerin von Zug erfasst 2.405 Maite Kelly klärt auf: Darum musste sie die Polizei rufen 24.791 Ankerleine gerissen! Sachse strandet mit Jacht an Ostsee 3.746 Krasse Veränderung! So sieht YouTube-Star Katja Krasavice nicht mehr aus 3.558 Vom Aussterben bedroht: Sind die Bienen noch zu retten? 1.608