Der ewige Prinz! Aschenbrödel-Held Pavel Travnicek zurück in Moritzburg

Der Prinz kommt mit seiner Frau Monika (31) und Sohn Maximilian (1) nach Sachsen. Am Freitag besucht Pavel Travnicek (67) Moritzburg.
Der Prinz kommt mit seiner Frau Monika (31) und Sohn Maximilian (1) nach Sachsen. Am Freitag besucht Pavel Travnicek (67) Moritzburg.  © Helis/privat

Dresden/Moritzburg - Wiedersehen mit Aschenbrödel-Prinz Pavel Travnicek (67).

Die Schauspieler-Legende aus Tschechien, die bei der berühmten Märchen-Verfilmung von 1973 nicht nur Aschenbrödels Herz, sondern auch das seiner zahllosen Zuschauer eroberte, kommt in seiner gewohnten Rolle als ewiger Prinz am Freitag nach Moritzburg in die legendäre Aschenbrödel-Ausstellung (15 bis 17 Uhr).

Mit auf die Reise gehen auch Ehefrau Monika (31) und Mini-Prinz Maximilian (1). Travnicek: "Das hat schon Tradition."

So sehr er sich "Prinz" Travnicek auch auf das Wiedersehen freut, so traurig ist er über das vorläufige Aus der großen Aschenbrödel-Bühnenshow. Als König sollte Travnicek im Februar die Zuschauerherzen in der Familienshow in Dresden erobern.

Mit einer Begründung für die Absage der Show halten sich die Veranstalter noch bedeckt: "Wir können und wollen zu den weiteren Gründen derzeit keine Stellung nehmen", so Geschäftsführer Daniel Martin (41). Ziel der Veranstalter ist es, die neuen Termine zur Fortsetzung der Tournee im nächsten Monat anzukündigen.

Travincek: "Schade, aber die Show wird zum Glück nur verschoben." Aber auch so wird es dem königliche Prinz nicht langweilig. Zu Hause hält ihn Klein-Maxi auf Trab, und er hat ja auch noch ein eigenes Theater in Prag.

Als König, wie hier in der Aschenbrödel-Show, wird er erst ab November wieder zu sehen sein.
Als König, wie hier in der Aschenbrödel-Show, wird er erst ab November wieder zu sehen sein.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0