Jetzt geht es für Töberich um alles oder nichts





Will von der Stadt Millionen Euro: Investorin Regine Töberich (52).
Will von der Stadt Millionen Euro: Investorin Regine Töberich (52).  © Ove Landgraf

Dresden - Alles oder nichts: In zweiter Instanz kämpft Investorin Regine Töberich (52) morgen am Oberlandesgericht gegen die Stadt. Weil sie ihr Bauprojekt „Marina Garden“ nicht realisieren durfte, will die Architektin bis zu 24 Millionen Euro.

In erster Instanz hatte Frau Töberich für Prozessbeobachter völlig überraschend komplett verloren. Das Gericht bestätigte im November 2016 die Auffassung der Stadt, dass eine positive Bauvoranfrage nicht mit einer Baugenehmigung gleichzusetzen ist.

Vor dem Oberlandesgericht geht es damit erneut um die Existenz der Architektin. Einen Vergleich mit der Stadt will Frau Töberich dennoch nicht akzeptieren.

Aus Wut über die ihrer Meinung nach zu Unrecht getroffene Entscheidung der Stadt hatte die Investorin 2015 ein Stück des Elberadweges weggebaggert.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0