Robbies Busen-Fan: So fühlt sich das Superstar-Autogramm an

Mit einem Plakat machte Ines Anioli den Sänger auf sich aufmerksam. Stolz knipst sie am Folgetag ein Selfie, wie der Star auf ihren Brüsten signiert hat.
Mit einem Plakat machte Ines Anioli den Sänger auf sich aufmerksam. Stolz knipst sie am Folgetag ein Selfie, wie der Star auf ihren Brüsten signiert hat.

Dresden - "Please sign my small tits": Eine junge Frau zog im DDV-Stadion vor Robbie blank, willig unterschrieb der Superstar auf ihrer Brust! TAG24 verriet die hübsche Blondine, wie sich Robbie (43) anfühlt und wieso sie keinen BH trägt ...

Sie heißt Ines Anioli, ist 30 Jahre jung, Single und lebt in Berlin. "Ich wollte schon so lange meinen speziellen Moment mit Robbie, es war quasi eins meiner Lebensziele", erzählt uns Ines lachend am Telefon. Schon als Teenie schwärmte sie von ihrem Idol, beneidete die weiblichen Fans, die er bei seinen Konzerten auf die Bühne holte und sogar küsste.

Ihr eigener Weg bis zu Robbie war aber steinig. Aus Berlin mit Busenfreundin angereist, kaufte sie sich im DDV-Stadion ein Plakat, schrieb darauf ihre Botschaft an Robbie. "Dann kämpften wir uns in die erste Reihe vor. Es war eigentlich gar nicht so eng, aber andere Mädels schubsten und beleidigten trotzdem. Jedes Mal, wenn ich mein Plakat hochhielt, wurden sie aggressiv."

Doch die Mühe lohnte sich: "I see you" ("Ich sehe Dich"), rief Robbie ins Mikrofon, sang ein weiteres Lied, kam dann runter. Ines: "Ich war voller Adrenalin, wie in Trance. Er fragte mich, ob er auf dem Dekolleté oder so unterschreiben soll." Doch sie zog ihr Top aus. "Einen BH trage ich grundsätzlich nicht, weil meine Brüste so klein sind." Robbie unterschrieb auf ihrem rechten Busen, umarmte sie, gab ihr einen Kuss auf die Wange. "Seine Haut war weich, die Muskeln hart", schwärmt Ines.

Danach zog sie sich in die zweite Reihe zurück, düste nach dem Konzert verschwitzt zurück nach Berlin. "Ich war noch nicht duschen, halte meine Brust jetzt eine Woche vom Wasser fern. Ich lasse mir sein Autogramm aber nicht tätowieren, trage Robbie lieber im Herzen weiter." Ihr blanker Busen ist Ines auch nicht peinlich: "Ich provoziere gerne, die Hasser sind mir total egal."

Das ist Ines Anioli, die offenherzige Berlinerin

Ines Anioli (30) heißt mit bürgerlichem Namen Ines Aniol und lebt seit neun Jahren im Prenzlauer Berg in Berlin. Ihre Eltern stammen aus Polen, geboren und aufgewachsen ist Ines in Duisburg im Ruhrgebiet.

Nach dem Abi (Note: 3,6) studierte sie Germanistik und Kunstgeschichte, brach aber nach vier Semestern ab, zog nach Berlin. Dort volontierte sie beim Radiosender "Kiss FM", arbeitete danach als Moderatorin. Heute arbeitet sie als freie Moderatorin, spricht in ihrem Internet-Podcast "Sexvergnügen" mit einer Freundin über "perfekte Penisse" und ähnlich schlüpfrige Themen.

Auch in den sozialen Netzwerken provoziert sie gerne, zeigt schon mal ihren nackten Hintern.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0