Rotlicht-Razzia! Zoll und Polizei durchsuchen Sex-Club

Der Zoll und die Polizei haben am Mittwoch den Sex-Club "Pension 15" durchsucht.
Der Zoll und die Polizei haben am Mittwoch den Sex-Club "Pension 15" durchsucht.  © Markus Weinberg

Dresden - Egal, um welches Geschäft es geht, der Staat will seine Steuern kassieren: Dass da bei käuflicher Liebe keine Ausnahme gemacht wird, mussten am Mittwoch die Prostituierten in der „Pension 15“ erfahren.

Im Auftrag des Finanzamts Dresden-Nord rückte hier am späten Nachmittag der Zoll im Jagdweg an, die Dresdner Polizei sicherte den Einsatz.

Die Fahnder durchsuchten die Räumlichkeiten des Sex-Clubs. Ob sie dabei Beweise für hinterzogene Steuern oder nicht gezahlte Abgaben einzelner Damen oder der Clubbetreiber fanden, ist nicht bekannt - der Zoll war am Abend nicht mehr zu erreichen. Auch im Club selbst ging niemand ans Telefon.

Die Pension 15 wirbt im Internet mit 22 Liebesdamen, und Öffnungszeiten zwischen 10 und 3 Uhr.

Ob es Probleme mit den Steuern oder Abgaben gab, war zunächst unklar.
Ob es Probleme mit den Steuern oder Abgaben gab, war zunächst unklar.  © Markus Weinberg
Der Zoll war am Nachmittag im Jagdweg angerückt.
Der Zoll war am Nachmittag im Jagdweg angerückt.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0