Dresdens Schwalben-König! Er rettet Simsons vorm Schrottplatz

Christian Burkhardt ist Dresdens Schwalben-König.
Christian Burkhardt ist Dresdens Schwalben-König.  © Steffen Füssel

Dresden - Christian Burkhardt (29) päppelt mit viel Liebe alte Simsons auf - natürlich nur mit originalen Teilen! Sieben Schmuckstücke hat der Fensterputzer schon vorm Schrottplatz bewahrt. Er ist Dresdens Schwalben-König!

Mit 16 Jahren setzte ihn sein Vater auf eine Simson S51, sagte nur: „Jetzt fährste!“ Christian knatterte los - und seine Leidenschaft war geweckt. Seitdem schraubt der Fensterputzer in seiner Freizeit an Zweirädern herum. Das Besondere: „Ich kaufe sie in schrottreifem Zustand. Denn im Schrauben gehe ich voll auf, kann den Kopf ausschalten.“

Sein jüngstes „Bastel-Projekt“ war ein harter Fall. Für 200 Euro kaufte er einem Privatmann eine Schwalbe (KR51) ab. „Die war während der Flut 2013 abgesoffen. Als ich den Motor öffnete, kam Schlamm heraus. Außerdem war das Blechkleid wegen eines Unfalls verbeult“, lacht Christian.

So sah die Schrottschwalbe beim Kauf aus. Das Zweirad hatte Blechschäden, 
stand während der Flut unter Wasser.
So sah die Schrottschwalbe beim Kauf aus. Das Zweirad hatte Blechschäden, stand während der Flut unter Wasser.  © Repro Steffen Füssel

Was nur noch für den Schrottplatz taugte, funkelt heute nach drei Monaten Schrauberei wieder!

Der neue Motor kam mit der Post, Christian kaufte ihn von einem Brandenburger. „Ich lege Wert auf Originalteile, nur die haben Qualität, rosten auch nicht so schnell“, sagt Christian. Neue Blechteile, Reifen, Lackierung - die einstige Schrott-Schwalbe ist nicht mehr wiederzuerkennen!

Für Ausfahrten entlang der Elbe oder im Umland hat er nun die Qual der Wahl: Fünf Schmuckstücke stehen aktuell in seiner Garage im Dresdner Süden bereit, das älteste aus dem Baujahr 1965. „Viele Leute freuen sich, wenn sie die alten Zweiräder sehen“, sagt Christian.

„Vor allem die Älteren knatterten früher ja selbst auf einer Simson herum ...“

Vor Monaten noch schrottreif, hat Christian Burkhardt (29) die Schwalbe jetzt 
in ein fahrbares Schmuckstück verwandelt.
Vor Monaten noch schrottreif, hat Christian Burkhardt (29) die Schwalbe jetzt in ein fahrbares Schmuckstück verwandelt.  © Steffen Füssel
„Wenn ich schraube, bin ich glücklich“: Der Fensterputzer in seiner 
Hobby-Werkstatt.
„Wenn ich schraube, bin ich glücklich“: Der Fensterputzer in seiner Hobby-Werkstatt.  © Steffen Füssel

Titelfoto: Steffen Füssel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0