Schock bei "Mafia Mia": Gangboss außer Gefecht

Muss hoffentlich nicht lange auf die Auswechselbank: Beste Genesungswünsche für Musiker Guido Gentzel.
Muss hoffentlich nicht lange auf die Auswechselbank: Beste Genesungswünsche für Musiker Guido Gentzel.  © Landgraf/Koch

Dresden - "Mamma Mia" - könnte Event-Profi Mirco Meinel (45) stöhnen.

Am Freitag feierte seine Dinner-Show "Mafia Mia - Fiesta Mexicana" eine fantastische Premiere. Allerdings ohne einen der wichtigsten Mitspieler:

Gang-Boss, Schlagzeuger, Sänger, Autor & "Firebirds"-Chef Guido Gentzel (40) fehlte.

Was das Publikum bei witziger Show, Super-Menü und tollem Service fast nicht merkte: Guido liegt zu Hause krank im Bett. Das eigene Jubiläum seiner Leipziger Rock´n Roll-Band "Firebirds" (deutsch: Feuervögel), Vorbereitungen für Meinels neue Show "Moments" in Chemnitz, Proben für "Mafia Mia" - da streikte der Körper des Vollblut-Musikers.

"In der finalen Probephase ist Guido leider krankheitsbedingt ausgefallen", bestätigen die "Firebirds". "Ob Virus oder verschleppter Infekt muss der Arzt noch feststellen."

Am Schlagzeug springt nun bei "Mafia Mia" Johann Friedrich "Friedo" Steinke (26) ein - ihm passt sogar Guidos Bühnengarderobe.

"Es ist verrückt, aber er hat sogar die gleiche Schuhgröße wie Guido", verrät "Firebirds"-Gitarrist Konrad Schöpe. Das Klamottenproblem wäre damit auch geklärt. Guidos Texte und Gesang übernehmen seine Bandmitglieder.

Wir wünschen Guido: Gute Besserung!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0