Lösung gefunden! Hier zieht der City-Skyliner zum Stadtfest hin

Dresden - Der City-Skyliner kann doch aufgebaut werden! Jetzt gibt es eine Lösung für den 81 Meter hohen Aussichtsturm.

Der Aussichtsturm kann nun doch beim Dresdner Stadtfest stehen!
Der Aussichtsturm kann nun doch beim Dresdner Stadtfest stehen!  © Imago

Ab 12 Uhr rollen die Schwerlasttransporter auf dem Postplatz vor. Für den neuen Standort auf dem Dresdner Stadtfest wurden bestehende Veranstaltungsflächen umstrukturiert.

„Nun wird unter Hochdruck und mit mehr Manpower gearbeitet, damit das besondere Canaletto-Highlight am Freitag zur Stadtfesteröffnung steht“, sagt Organisator Frank Schröder.

Der Aufbau des Giganten bleibt trotz Verzögerung spektakulär: Auf 14 riesigen Spezialtransportern werden 290 Tonnen Stahlbauteile nach Dresden gebracht und unter anderem mit Hilfe eines 300-Tonnen-Krans zusammengebaut.

Es ist das erste Mal überhaupt, dass der höchste mobile Aussichtsturm der Welt in Mitteldeutschland zu erleben ist.

„Kurzfristige Planänderung gehören zu unserem Geschäft und werfen uns nicht aus der Bahn. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Beteiligten für die konstruktive Zusammenarbeit bedanken. Wir haben innerhalb von 24 Stunden eine hervoragende Lösung gefunden“, so Schröder weiter.

Hintergrund der erneuten Standortsuche: Am Dienstagabend hab es plötzlich Probleme am ursprünglich gewählten Standort am Terrassenufer unterhalb der Carolabrücke. Nach bereits abgeschlossenem Genehmigungsverfahren verhinderten kurzfristig bekanntgewordene Informationen zu einem bestehenden Abwasserkanal an der ursprünglich geplanten Stellfläche an der Carolabrücke den Aufbau.

Titelfoto: Imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0