4-jähriges Mädchen ertrinkt in Dresdner Freibad

Ein vierjähriges Kind ertrank in einem Becken von 1,35 Metern Wassertiefe (Symbolbild).
Ein vierjähriges Kind ertrank in einem Becken von 1,35 Metern Wassertiefe (Symbolbild).  © Holm Helis (Symbolbild)

Dresden - Drama im Freibad. Am Donnerstagnachmittag ist ein Kind im Stauseebad Cossebaude ertrunken.

Das vier Jahre alte Mädchen ertrank in einem Becken von 1,35 Metern Tiefe, teilte ein Polizeisprecher gegenüber TAG24 mit.

Es wurde auf dem Grund des Beckens gefunden. Der Bademeister holte es hinauf, versuchte es zu reanimieren. Noch im Rettungswagen gingen die Bemühungen weiter. Leider vergebens: Gegen 18.30 Uhr wurde das Kind in der Klinik für hirntot erklärt.

Die Mutter (39) steht unter Schock. Sie hatte noch ein Geschwisterchen (2) dabei. Nun wird geprüft, ob wegen Verletzung der Aufsichtspflicht ermittelt wird.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0