Fahrerin schläft ein und schrottet britischen Luxuswagen auf der Autobahn Top Mindestens 50 Verletzte bei Zugunglück im Hauptbahnhof Top Sie saßen gerade beim Essen! Mann erschießt zwei Polizisten durch Fensterscheibe Top Live-Ticker zur Bombenentschärfung in Berlin: Leiter spricht von "Ausnahmesituation" Neu Live
5.424

Vom Liebesnest zum Grandhotel: Die Geschichte des Taschenbergpalais

Das Taschenberg-Palais in Dresden ist die erste Adresse für Stars und Polit-Prominenz. Das hat sich seit dem Wiederaufbau verändert.

Von Hermann Tydecks

Kaum wiederzuerkennen: "Taschenberg"-Chef Marten Schwass (57) vor "seinem" Grandhotel - und mit einem Bild der Ruine, wie sie bis 1992 ausgesehen hat.
Kaum wiederzuerkennen: "Taschenberg"-Chef Marten Schwass (57) vor "seinem" Grandhotel - und mit einem Bild der Ruine, wie sie bis 1992 ausgesehen hat.

Dresden - Für Weltstars, Polit-Prominenz und Könige ist es die erste Adresse in Elbflorenz - jetzt feiert das Hotel Kempinski Geburtstag! Im Bombenhagel des Zweiten Weltkriegs zerstört, lag das barocke Taschenbergpalais fast ein halbes Jahrhundert lang in Trümmern. Dann erhob es sich vor genau 25 Jahren wie Phönix aus der Asche.

47 Jahre schmerzte der Anblick, prägte die Ruine des Taschenbergpalais nach seiner Zerstörung im Februar 1945 das Stadtbild. „Aus dem Bauschutt wuchsen sogar Bäume“, sagt Kempi-Hoteldirektor Marten Schwass (57). Vom einstigen Prachtbau, den August der Starke 1705 für seine Top-Mätresse Gräfin Cosel errichten ließ, standen nur noch Teile der einst so üppigen Fassade, die das erste Barockgebäude der Stadt geschmückt hatte.

Erst am 6. November 1992 begann der denkmalgerechte Wiederaufbau für rund 240 Millionen D-Mark. Zur Wiedereröffnung 1995 war das Hotel Taschenberg-Kempinski das einzige 5-Sterne-Hotel in Sachsen.

"I was great"... So trug sich Superstar Robbie Williams ins Gästebuch ein.
"I was great"... So trug sich Superstar Robbie Williams ins Gästebuch ein.

Seitdem gehen Stars ein und aus, schlafen in der Kronprinzensuite für mindestens 4000 Euro die Nacht.

Eine eigene Wohnung in dem noblen Haus (213 Zimmer mit 31 Suiten) hat aber nur einer: Direktor Schwass lebt mit Frau und Sohn (11) an seinem Arbeitsplatz. Seit vier Jahren leitet er das Kempi mit 180 Mitarbeitern, ist der fünfte Direktor.

„Mein Höhepunkt war die Bilderberg-Konferenz im letzten Jahr“, sagt der gebürtige Oberfranke. Die Mächtigen aus Politik und Wirtschaft tagten streng geheim! „Da gingen die Türen zu und unsere Mitarbeiter inklusive mir mussten den Raum verlassen“, so Schwass. Dafür drehte er beim Frühstück seine Runde, begrüßte etwa den König der Niederlande Willem-Alexander (50).

Übrigens: Die Kronprinzensuite (360 Quadratmeter, vier Schlafzimmer, ein Salon) wurde während der Konferenz in vier Suiten aufgeteilt. So konnte sich niemand unterprivilegiert fühlen. Bilderberg-Fazit des Direktors: „Wegen des Protokolls war alles straff durchorganisiert. Damit war es für uns einfacher, als ein volles Haus mit 400 individuellen Gästen.“

Auch für die Zukunft hat Schwass Pläne: „Nächstes Jahr renovieren wir. Der Betrieb im Haus läuft ohne Beeinträchtigungen für unsere Gäste weiter.“

Chef-Concierge im Kempi: Ein Mann für alle Fälle

"Grandhotel Taschenberg, Sie wünschen...?" Chef-Concierge Roland Würzbach (49) mit seinem wichtigsten Handwerkszeug, dem Telefon.
"Grandhotel Taschenberg, Sie wünschen...?" Chef-Concierge Roland Würzbach (49) mit seinem wichtigsten Handwerkszeug, dem Telefon.

Seit der Eröffnung ist er für die Gäste und deren Wünsche da: Roland Würzbach (49) ist der Chef-Concierge im Kempinski!

1995 fing er als Wagenmeister, führt heute zehn Mitarbeiter. Meist besorgt er Tickets oder Reservierungen für Restaurants, Konzerte, Theater, Ärzte, Friseure, Züge.

„Eine Dame aus Großbritannien will bei Konzerten mit Star-Dirigent Christian Thielemann immer in der ersten oder zweiten Reihe sitzen“, erzählt Würzbach. Dann zückt er sein Telefon, macht‘s (meist) möglich! „Ich habe über viele Jahre gute Beziehungen aufgebaut“, sagt der Concierge. Sogar einen Privatjet für Udo Jürgens organisierte er bereits.

Die Wünsche änderten sich nicht über die Jahre. Dafür die Gäste: „Die Mischung ist größer, auch durch den Preiskampf. Heute kommen viel mehr Familien mit Kindern.“ Schönstes Erlebnis: „Ich habe Kinder unserer Stammgäste erwachsen werden sehen.“ Auch Barack Obama, Tom Hanks und Robbie Williams waren beeindruckend!

Der Sänger „vergaß“ übrigens bei seinem Eintrag ins Kempi-Gästebuch im Juni ein „t“, schrieb: „I was great“ ...

Fotos: Holm Helis

Welches sexy Instagram-Sternchen zeigt hier seine Kurven? Neu Polizei schießt 24-jährigen Messer-Angreifer nieder! Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 6.130 Anzeige Unfassbar! Mann lässt eigenes Kind (3) immer wieder auf den Boden fallen Neu "Mumu"-Fail bei Germany's next Topmodel: Klaudia leistet sich peinlichen Patzer Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 150.909 Anzeige Wurde Heidi Klum gehackt? Intime Fotos aufgetaucht Neu Lösung für Tretminen: Stille Örtchen für Hunde! Neu Frau kehrt zu Parkplatz zurück und kann nicht glauben, was jemand mit ihrem Auto gemacht hat Neu Diese Stadt taucht im Ekel-Ranking weit vorne auf Neu Tragischer Unfall! Mann (22) stolpert und wird von Straßenbahn mitgeschleift Neu
Ist Bachelor-Jessica doch schon längst wieder vergeben? Neu Kater läuft 19 Kilometer zurück zu seiner Familie: Grausam, was ihn dort erwartet Neu So schnell geht's - Einmal falsch aufgetreten und wochenlang berufsunfähig! 27.365 Anzeige Horrorunfall: Mädchen (11) stirbt im Freizeitpark Neu "Scheiß Ausländer": Suff-Kumpels hetzen Hunde auf Afrikaner und schlagen zu Neu Skandal im Pokal: Spielabbruch, nachdem der Trainer Sitzschale an den Kopf kriegt Neu Koffer sind gepackt! Anna-Maria lässt ihr Baby zurück Neu Na, wer erkennt sie? Die Neue bei "Sturm der Liebe" ist einfach magisch Neu Mutter liegt wegen eines Tampons im Sterben! Doch dann geschieht ein Wunder Neu Achtung! Diese iPhone-Warnung dürft Ihr heute nicht ignorieren Neu Lkw-Crash auf Autobahn: Fahrer stundenlang eingeklemmt Neu Kapelle mit Nazi-Symbolen beschmiert Neu Neues Projekt soll Selbstmorde in Gefängnissen verhindern Neu 63-Jähriger ersticht Ehefrau auf der Arbeit: Urteil steht an Neu Ex-Freundin und Kind erstochen: Urteil erwartet Neu Erotiksong "Dicke Lippen" katapultiert Youtube-Luder Katja in Pop(p)-Olymp Neu Trotz vieler Probleme gibt es hier bald 1400 neue Jobs Neu Diese Sächsin (64) sucht bei Sat.1 einen neuen Mann! Neu Kein Ende im Infinus-Prozess: Jetzt ist der angeklagte Manager krank 582 Nach antisemitischem Angriff: Das wissen wir über den Täter 869 Tod der kleinen Johanna: Kommt jetzt die Wahrheit ans Licht? 627 Weltkriegsbombe am Hauptbahnhof wird entschärft: Heute droht Berlin das Mega-Chaos 1.009 Karriere-Ende von beliebter Sport-Stimme? Marco Hagemann macht Schluss 568 Jede Hilfe kam zu spät: 88-Jährige stirbt bei Brand in Wohnung 2.444 Skandal-Verleihung: Nächste Künstler geben Echo zurück 3.643 19-Jähriger will Sommerwetter genießen, springt von Brücke in Fluss und stirbt 5.062 Jetzt meldet sich auch Schlager-Star Helene Fischer zum Echo-Skandal 9.668 Schock! Glasscheibe löst sich von Kiez-Hochhaus und stürzt auf die Straße 3.402 Update Seit über zehn Jahren vermisst: Das ergab die Suche nach Georgine 5.125 Wärmer als am Mittelmeer: Neuer Temperaturrekord in Deutschland! 1.483 Kurioses Drogenversteck: Kinderwagen roch nach Marihuana 1.638 Feuerwehr rettet eingeklemmte Katze aus Fenster 2.622 Nach Echo-Kritik: Plattenfirma beendet Zusammenarbeit mit Farid Bang und Kollegah 3.160 "Geht gar nicht": Natascha Ochsenknecht bekommt Dickpics geschickt 2.559 Wendt-Affäre: Versagen bei NRW-Innenministerium 1.095 In Berlin unerwünscht: Umstrittenes Sexismus-Gedicht hängt jetzt in dieser deutschen Stadt 183 Kleinflugzeug stürzt in die Tiefe: Tote befürchtet! 2.241 Joggerin mit Stein angegriffen: 18-Jähriger legt Geständnis ab 2.628 Es wird konkret! Dürfen 16-Jährige bald Autofahren? 1.850 Lkw kracht gegen Kieslaster und wird komplett zerfetzt 3.369