Familie spendet 5000 Euro! Wird der Tierpark Hebelei doch noch gerettet?

In seinem Tierpark nimmt Chef Sven Näther (41) seltene Tiere auf.
In seinem Tierpark nimmt Chef Sven Näther (41) seltene Tiere auf.  © Eric Münch

Dresden - Dieser Hilferuf hat sich gelohnt! Sven Näther (41), der sächsische Noah, funkte bei TAG24 S.O.S. - und bekommt jetzt für seinen in Not geratenen Tierpark Hebelei überwältigende Unterstützung.

„Ich bin wirklich sprachlos“, sagt Tierpark-Chef Näther. Nach dem TAG24-Bericht freut sich der Lommatzscher nicht nur über etliche Geld-Spender.

„Ein Unterstützer liefert uns zwei Lkw-Ladungen Weizen. Ein weiterer hat im Internet Nagerfutter bestellt, das jetzt geliefert wurde.“ Das hilft dem Park und seinen Bewohnern (200 seltene heimische Nutztiere), über den Winter zu kommen.

Ein besonders großes Herz zeigt Familie Mosch aus Dresden, die schon Autobahn-Huhn „Gerda“ Zuhause aufnahm.

Romy (36) und Sebastian Mosch (39) aus Dresden lasen den MOPO-Artikel und machen jetzt 5000 
Euro locker.
Romy (36) und Sebastian Mosch (39) aus Dresden lasen den MOPO-Artikel und machen jetzt 5000 Euro locker.  © Eric Münch

„Heutzutage kommen Tiere zu kurz. Idealisten und Einzelkämpfer wie Sven Näther erhalten viel zu wenig Unterstützung“, bedauert Bankkaufmann Sebastian Mosch (39).

Seine Frau Romy (36): „Seit Jahren helfen wir Projekten aus der Region. Beim Tierpark Hebelei ist das Geld genau richtig!“ Satte 5000 Euro macht Familie Mosch locker!

„Damit sponsern wir rund 1500 Eintrittskarten, wollen auch Schulklassen, Heimkinder oder Familien unterstützen“, erklärt Romy.

Sie nimmt via E-Mail Anfragen für Freikarten-Kontingente entgegen: romymosch@gmail.com „Ich bin noch ganz perplex“, freut sich Näther über diese großzügige Hilfe.

Auch TAG24 verlost 10x 4 Freikarten: Ruft am Dienstag um 14 Uhr bei uns an, Tel. 0180/5 00 18 61 (Festnetz 0,14 Euro/Minute, mobil teurer).

Die Helfer nahmen im Sommer schon Autobahn-Huhn „Gerda“ auf. Jetzt freut sich 
Romy fast täglich über Gerdas Eier.
Die Helfer nahmen im Sommer schon Autobahn-Huhn „Gerda“ auf. Jetzt freut sich Romy fast täglich über Gerdas Eier.  © Eric Münch

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0