Skandal bei der Bundeswehr! Oberleutnant als Terror-Verdächtiger verhaftet

Top
Update

Schon wieder! Pilot wirft Paar nach Zoff aus dem Flieger

Top

Todes-Rätsel geklärt: Deshalb verbrannte 65-Jähriger in Auto

Neu

Frau wacht auf und entdeckt Fremden unter ihrer Dusche

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

22.034
Anzeige
8.934

Urban Exploring: Wie illegal ist das Ganze?

Dresden - In die Welt von verlassenen Orten einzutauchen, ist das Hobby von Mirko H.*. Der Dresdner ist ein „Urban Explorer“, immer auf der Suche nach neuen „Lost Places“.
Gehen oft gemeinsam auf Entdeckungstour in verlassenen Gebäuden: Mirko H. und Elisabeth G.*.
Gehen oft gemeinsam auf Entdeckungstour in verlassenen Gebäuden: Mirko H. und Elisabeth G.*.

Von Antje Meier

Dresden - Auf dem Boden zersplittertes Glas, an den Wänden Graffiti. Totenstille. Eine surreale Kulisse eröffnet sich dem Beobachter. Fast so, als sei die Menschheit vom Erdboden verschwunden. Die Welt scheint stehen geblieben.

In diese Welt einzutauchen, ist das Hobby von Mirko H.*. Der Dresdner ist ein „Urban Explorer“, immer auf der Suche nach neuen „Lost Places“ (deutsch: verlorene Plätze).

Und davon gibt es in Sachsen Hunderte, vermutlich sogar Tausende. Seien es alte Schlösser, deren Burgfräulein schon lange verschwunden sind; Krankenhäuser, die ewig nicht mehr von Patienten und Ärzten betreten wurden; oder Fabrikhallen, in denen inzwischen alles andere blüht, nur kein Wirtschaftszweig mehr.

Unzählige Industrie - betriebe haben die Wende nicht lange überlebt. Viele stehen noch, sind sozusagen in einen Dornröschenschlaf gefallen.
Unzählige Industrie - betriebe haben die Wende nicht lange überlebt. Viele stehen noch, sind sozusagen in einen Dornröschenschlaf gefallen.

Alle diese vergessenen, leer stehenden Gebäude sind für Mirko H. ein großer Abenteuerspielplatz. „Die Überraschung, was mich drinnen erwartet, macht für mich die Faszination des Urban Exploration aus. Es ist wie eine Zeitreise“, erklärt der Schüler.

Angefangen hatte alles 2011, und zwar ganz zufällig. „Ich bin nachts immer viel unterwegs gewesen und dann einfach mal in eine Fabrikanlage rein gegangen. Das hat einen ordentlichen Adrenalinkick gegeben“, erzählt Mirko.

„Außerdem war es interessant, die Geschichte des Gebäudes zu recherchieren.“ Als er dann noch die Fotografie als Hobby entdeckte, war der Urbexer (Kurzform für Urban Explorer) geboren.

Seitdem hat er mehr als 100 Gebäude erkundet. Neue „Lost Places“ findet er meistens durch Zufall.

Um anonym zu bleiben, trägt Urban Explorer Mirko H. eine Maske. Denn: Beim Einsteigen in fremde Gebäude bewegt sich der Dresdner in einer rechtlichen Grauzone.
Um anonym zu bleiben, trägt Urban Explorer Mirko H. eine Maske. Denn: Beim Einsteigen in fremde Gebäude bewegt sich der Dresdner in einer rechtlichen Grauzone.

Aber auch Google Maps und das Internet helfen bei der Suche. „Selbst wenn ich im Urlaub bin, schaue ich mich nach leer stehenden Gebäuden um. Das ist schon irre“, meint der Abenteurer.

In Dresden würden ihm aber langsam die Gebäude ausgehen. Deshalb ist er auch im Umland aktiv – von Pirna über Meißen bis Großenhain. Immer im Gepäck hat er dann seine Kamera, Ersatzakkus, eine Taschenlampe, Arbeitshandschuhe und Essen. Denn so eine Tour dauert schon mal den ganzen Tag.

Doch so sehr ihn der Nervenkitzel reizt - leichtsinnig ist der Teenager nicht. „Ich gehe nie alleine, sondern mindestens immer zu zweit.“ Denn er weiß: Sein Hobby ist nicht ganz ungefährlich. Urban Explorer kamen schon um. So können Böden einstürzen, Gas aus alten Leitungen austreten und Stromleitungen herunterhängen.

Überraschung: Einige Gebäude stehen schon so lange leer, dass darin erste Pflanzen wachsen. Als nächstes sprießen hier wohl Birken.
Überraschung: Einige Gebäude stehen schon so lange leer, dass darin erste Pflanzen wachsen. Als nächstes sprießen hier wohl Birken.

„Bisher ist nur einmal was passiert. Da bin ich irgendwo runter gesprungen und in eine Glasscherbe rein“, erinnert er sich. Brenzliger sei es, wenn er und seine Freunde auf andere „Bewohner“ treffen.

„Letztens haben hier Kinder gespielt und mit Sachen geworfen“, erzählt der Urbexer. Oder es leben Obdachlose in den Gebäuden. „Da gibt es auch Aggressive. Aber mit den meisten kann man in Ruhe sprechen und dann gibt‘s keine Probleme. Manchmal geben wir ihnen auch etwas Geld.“

Seit gut drei Jahren macht Mirko H. aus seinen Entdeckungen auch Videos, zeigt sie auf seinem YouTube-Kanal „urbexerdresden“. Auf Ortsangaben und Koordinaten verzichtet er dabei meist – ganz bewusst. Denn Urbexer wollen die Gebäude bewahren, vor Vandalen, Graffiti-Sprayern oder Metalldieben.

Sie sehen sich als Bewahrer der vergessenen Orte und ihrer Geschichte.

Mehr Infos gibt es hier: www.facebook.com/urbexerdresden/ und www.youtube.com/user/urbexerdresden

*Name geändert

Zur Szene gehört ein strenger Ehrenkodex

Einmal fix durchgefegt und schon könnte man hier einziehen. Der 80er-Jahre- Charme ist unübersehbar.
Einmal fix durchgefegt und schon könnte man hier einziehen. Der 80er-Jahre- Charme ist unübersehbar.

Urban Explorer haben einen klaren Verhaltenskodex, an den sie sich bei ihren Erkundungen halten.

„Dazu gibt es einen passenden Spruch“, sagt Mirko H.: „Hinterlasse nichts außer Fußabdrücke, nimm nichts mit außer Fotos.“ Heißt: Urbexer sind keine Vandalen oder Diebe.

Selbst scheinbar unwichtige Dinge wie eine alte Zeitung oder Plastiktüte verbleiben an ihrem Fundort. Nichts darf mitgenommen werden! Denn nachfolgende Urban Explorer sollen den Ort genauso vorfinden.

So geht es den Entdeckern ausschließlich um das Abenteuer und das Dokumentieren eines „Lost Places“. Mirko H.: „Fakt ist, jeder Urbexer ist gegen sinnlose Zerstörungswut.“

Deshalb sei es auch tabu, sich gewaltsam Zutritt zu einem Gebäude zu verschaffen. Meist haben schon Metalldiebe, Obdachlose oder neugierige Kinder sich Zugang zum Gebäude verschafft. Diese Schlupflöcher nutzen die Kundschafter.

„Ist ein Ort dicht, dann ist das so und ich muss warten.“

Wie legal ist das Ganze?

Zerborstene Fensterscheiben sind typisch für aufgegebene Häuser. Echte „Explorer“ würden solchen Vandalismus nicht begehen.
Zerborstene Fensterscheiben sind typisch für aufgegebene Häuser. Echte „Explorer“ würden solchen Vandalismus nicht begehen.

In den meisten Fällen gehen Urban Explorer ohne eine Genehmigung der Hauseigentümer in die Gebäude. Auch weil diese oft schwer auszumachen sind. Dadurch erfüllt Urban Exploration häufig den Tatbestand des Hausfriedensbruchs.

Wer erwischt wird, muss mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder einer Geldstrafe rechnen. Allerdings wird die Tat nur auf Antrag verfolgt. Und wo kein Kläger, da auch kein Angeklagter.

„Ich wurde noch nie erwischt“, sagt Mirko H.

„Und wenn ich angesprochen werde, von Nachbarn oder so, zeige ich meine Kamera und erkläre, dass ich nur Fotos mache und gleich wieder weg bin.“

Fotos: privat, Eric Münch

Familie des Ermordeten überrascht den Killer mit einer großzügigen Geste

Neu

Mutter warnt Eltern vor Waschmittel: Kleiner Sohn fast blind

Neu

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

3.082
Anzeige

Auto rast in Stauende. Laster und drei Autos brennen aus

Neu

So wild feierte Kourtney Kardashian Geburtstag

Neu

So sieht Moderatorin Nazan Eckes ganz früh am Morgen aus

Neu

Aktenzeichen XY: Frau erkennt brutalen Killer im TV wieder

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.257
Anzeige

Versuchter Gasanschlag: Tatverdächtiger streitet alles ab

Neu

Säuglings-Leiche aus Weißenfels: Baby kam durch "massive Gewalt" zu Tode

1.720

Nach Prügel-Skandal: So reagiert die Flug-Gesellschaft

1.741

Hier wird ein Wettermoderator während der Live-Schalte vom Blitz getroffen

3.814

Rückruf! Diese Babyschuhe sollten Eure Kinder nicht mehr tragen

1.889

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

3.274
Anzeige

Razzia und Festnahmen! Haben diese beide Fußballclubs bei Spieler-Transfers betrogen?

1.582

Zu wenige Haftplätze: Polizei muss abgelehnte Asylbewerber laufen lassen

2.164

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

12.575
Anzeige

Absoluter Rekord! So viel kassieren die Stars aus "Game of Thrones"

1.157

Wetten, dass Du dieses Eis noch nie gesehen hast... !?

2.461

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

2.576
Anzeige

Was ist denn auf dieser Ski-Piste in Sibirien los?

4.042

Grausames Familiendrama: Vater soll seine Kinder und dann sich selbst getötet haben

6.106
Update

Clean eating: Was ist das eigentlich?

2.159
Anzeige

Forscher warnt: Allergien werden immer schlimmer

1.310

Urteil gefällt! Streamen bei Kinox.to und Co. ist rechtswidrig

8.522

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

14.825
Anzeige

Video: Die Tore, mit denen der BVB die Bayern aus dem Pokal schmeißt

2.290

Warum steht denn hier ein Panzer vor dem Reichstag?

4.128

Zwölf Tote und elf Verletzte bei Meuterei in Gefängnis

1.386

Bei Einsatz wegen Ruhestörung! Polizei erschießt Mann

7.515

Der neue Hit im Netz! Diese App verändert Dein Geschlecht

3.924

Fernseher in der Zelle! BVB-Bomber darf Dortmund-Spiel schauen

2.570

Ganz offiziell! Rocco Stark postet Knutsch-Bild mit seiner Neuen

6.419

Weil sie einen Tampon nutzte, wäre diese 14-Jährige beinahe gestorben

10.369

Diese Lehrerinnen hatten gemeinsam Sex mit einem 16-jährigen

15.737

Sensation! Deswegen ist Nudossi jetzt besser als Nutella

28.250

Zum Niederknien: easyjet klaut von der BVG und die revanchieren sich

4.205

27-jährige erinnert sich an jeden Tag ihres Lebens

5.112

Hat sich Elyas M'Barek diese heiße Moderatorin geschnappt?

11.759

30-Jähriger will sich beim IS ausbilden lassen: Knast!

1.818

Mann erzählt, dass seine Ehefrau ermordet wurde. Doch ein Detail entlarvt ihn als Killer

9.312

Erstes Liebes-Selfie: Sarah Lombardi zeigt sich mega verliebt

5.183

Auf dieses Futter sollten Eure Katzen dringend verzichten

10.976

Liebes-Comeback bei GZSZ? Anni und Jasmin kommen sich wieder näher!

2.704

Helene ist endlich auf Instagram! Und ihre Fans sind richtig sauer

7.647

Polen will Schüler militärisch ausbilden

1.360

Nach Sex-Skandalen in der Bundeswehr: Leipziger Generalmajor gefeuert

7.061

Psychisch Kranker kündigt Tod von Polizisten im Internet an

3.623

So verzweifelt versucht ein Bräutigam seine Hochzeitslocation loszuwerden

9.365

Aus Rache? Ertappter Dieb kehrt an Tatort zurück und legt Feuer

1.020

Neuer Schock bei "Alles was zählt": Auch dieser Serienliebling steigt aus

1.957

Angeklagter Flüchtling gibt zu: Ich habe bei der Einreise gelogen

5.362

Telefonleitungen tot! Landesweite Störung bei 1&1

10.865

Unglaublich, was dieses Mädchen mit dem Ball macht

3.254