30 Grad! Nach Polarfront kommt Hitzewelle auf uns zu Top Operation! So steht es um Sebastian Rudy Top Entscheidung vertagt: Japan und Senegal mit rasantem Remis Neu Nichts geht mehr! Zugverkehr in Würzburg eingestellt Neu
71.977

Vor Zug gestoßen: Wie ein Verbrechen eine Familie zerstört

Rene J. (41) wurde in Dresden vor eine S-Bahn gestoßen. Die Tat hat sein Leben vollkommen verändert.

Von Hermann Tydecks

Der Dresdner René J. (41) wurde im März vor eine S-Bahn gestoßen.
Der Dresdner René J. (41) wurde im März vor eine S-Bahn gestoßen.

Dresden – An diesem Tag habe ich meinen Mann verloren“, sagt Marika (47). Am 18. März hatten zwei Asylbewerber ihren Ehemann Rene J. (41) auf die Gleise gestoßen und ihn, während die S-Bahn am Haltepunkt Zschachwitz einfuhr, mit Tritten in der Todesfalle gehalten (TAG24 berichtete). Seitdem ist der Dresdner schwer traumatisiert. Im Oktober soll der Prozess gegen die Täter beginnen.

Im Gleisbett litt er Todesängste. Doch der eigentliche Leidensweg begann für René und seine Familie erst danach. „Warum passiert mir das? Warum werde gerade ich bestraft? Diese Fragen stellt sich mein Mann immer wieder, ist nur noch am Grübeln. Schlafen kann er kaum noch, hat sein Lachen verloren und seinen Lebensmut“, sagt Marika mit Tränen im Gesicht.

"Sein Leben liegt in Trümmern. Und ich habe Angst, dass mein Mann nicht mehr aus diesem tiefen Loch heraus findet."

Nach der Tat ging der Gießerei-Mechaniker noch auf Arbeit, als wäre nichts gewesen. Nach drei Tagen der Zusammenbruch. Seitdem ist René krank geschrieben, nimmt Medikamente. Trauma-Therapie, ambulante und stationäre Klinikaufenthalte – zu Hause schläft er nur noch unregelmäßig.

Ähnlich wie damals auf dem Bahnhof in Zschachwitz wurde er kürzlich auf der Prager Straße von einem Ausländer nach Feuer gefragt. "Er war danach fix und alle", berichtet Marika. Zu allem Überfluss ist auch noch eine alte Krankheit ausgebrochen, die René bereits überwunden hatte.

Elf Jahre sind Marika und René verheiratet. Nun erleben sie ihre schwerste Prüfung. "Es gibt Tage, da reden wir kein Wort miteinander. Und das muss ich akzeptieren. Wenn ich nachbohre, wird es nur noch schlimmer“, sagt Marika.

Auch sie hat sich psychologische Hilfe gesucht. Neben der Opferhilfe unterstützen Freunde die Familie. „Sie sind da für uns, immer zur Stelle", dankt Marika. Wenn die Altenpflegerin unterwegs ist, gehen Freunde mit René spazieren, einkaufen oder Playstation spielen. Ein Lichtblick sind die Besuche von Renés Stieftochter (27) und ihrem Enkel (2). Auch Marikas Arbeitgeber nimmt Rücksicht

Vertritt das Opfer im Strafprozess am Landgericht: Anwältin Gesa Israel (50).
Vertritt das Opfer im Strafprozess am Landgericht: Anwältin Gesa Israel (50).

Wegen des Verdienstausfalles ihres Mannes plagen die Familie Geldsorgen: Jeden Monat fehlen Hunderte Euro. Ihre Anwältin Gesa Israel (50), die René als Nebenkläger vertritt, wird von der Justizkasse bezahlt. "Für mich ist es ein besonderer Fall, da Herr J. so schwer geschädigt ist“, sagt Israel, die seit 15 Jahren Opfer vor Gericht vertritt.

"Im Prozess wird die Kernfrage sein, ob sich ein Tötungsvorsatz nachweisen lässt." Wenn ja, droht den beiden in U-Haft sitzenden Tätern aus Marokko (24) und Libyen (27) eine Strafe von sechs Monaten (bei verminderter Schuld) bis zu elf Jahren.

Am 18. Oktober soll der Prozess am Landgericht beginnen. "Ob René hingehen wird, ist noch offen. Die wiederholte Schilderung belastet ihn extrem", sagt Marika. "Ich nehme teil, will den Tätern in die Augen sehen. Ich will wissen, wer das meinem Mann angetan hat." René und seine Frau wollen nur eins: "Eine gerechte Strafe. Eine Gefängnisstrafe. Bewährung darf es für so einen Tat nicht geben. Egal welcher Nationalität die Täter sind“, betont Marika.

René J. wird diesen Tag im März nie vergessen. "Aber vielleicht schafft er es, damit umzugehen", hofft Marika. "Und vielleicht findet er dann auch sein Lachen wieder. Und ich meinen Mann."

Hier könnt Ihr helfen

Wer die Familie unterstützen will: Ihre Anwältin Gesa Israel hat ein Spendenkonto bei der Ostsächsischen Sparkasse eingerichtet. Es heißt: Spendenkonto Zschachwitz. Die IBAN lautet DE 54 8505 0300 0225 7810 85.

Am S-Bahnhof Zschachwitz ereignete sich im März die Tat.
Am S-Bahnhof Zschachwitz ereignete sich im März die Tat.

Fotos: Norbert Neumann, Amac Garbe

EU-Sondertreffen: Merkel will Asylstreit im Eiltempo entschärfen Neu Säure-Attacke: Unglaublich, wie das Opfer nach einem Jahr aussieht Neu
Familie will toten Angehörigen begraben: Dann macht sie eine schockierende Entdeckung Neu Bundespräsident Steinmeier will sich nicht in Unions-Streit einmischen Neu Schüsse! Politiker der Opposition bei Wahl getötet Neu Er ist fast 20 Jahre jünger! Patricia Blanco zeigt neuen Freund Neu Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.817 Anzeige Cousins gehen bei Messerangriff dazwischen: Einer wird schwer verletzt Neu Drogenberatung 2.0: Süchtige können nun mit Therapeuten chatten Neu Fauxpas bei Poldis Party: Carmen Geiss lässt Schweden siegen Neu GZSZ hat ihn groß gemacht, jetzt reitet er als Winnetou! Neu Obdachloser Messermann klaut Auto und liefert sich irre Verfolgungsjagd Neu Wo ist unser 4. Stern? Sophia Thomalla feiert deutsches Team mit Fotos in Uralt-Trikots Neu Katzenbaby in Nöten ruft Polizei auf den Plan Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 13.178 Anzeige Endlich ist es soweit: Dagi Bee feiert Traumhochzeit auf Ibiza Neu 16-Jähriger baut Suff-Crash: Drei Mädchen im Krankenhaus Neu Payback-Aktion: Für jedes Deutsche Tor bekommst Du hier Extra-Punkte 23.164 Anzeige Im Vollrausch: 26-Jähriger kracht gegen Hauswand Neu Au weia: England mit Kantersieg gegen völlig überfordertes Panama! Neu Wurde der Dresdner Mode-Blogger Opfer eines grausamen Anschlags? 3.258 Als erste in Deutschland: Diese Stadt bekommt einen Nachtbürgermeister 723 Verrückte Tor-Kopie: Toni Kroos macht's wie Oliver Pocher 1.157 Trotz Shitstorm: Tickets für Tokio-Hotel-Camp fast ausverkauft 741 Süßes Detail: Sind BTN-Stars Jenefer und Matze damit offiziell wieder zusammen? 636 Autofahrer flüchtet vor Polizei und fährt 82-Jährigen tot 1.999 Zwölf Tage! Mann vergewaltigt seine Verlobte (20) mit drei Freunden immer wieder 6.653 Saudische Frau feiert Ende des Fahrverbots mit F1-Spritztour 1.403 Schweden-Star bekommt Morddrohungen nach Foul an Werner 4.032 Trennung bei den Beckhams! Aber es ist nicht so, wie ihr denkt 1.810 Keine Hoffnung mehr: Deutsches Ehepaar in der Karibik verschollen 4.691 Auto mit Mutter und Säugling überschlägt sich auf der A3 584 Nach Erfolgsbiografie: Bestseller von Eric Stehfest wird verfilmt 720 Drogen! Irrer Raser wendet auf A3 und will Polizei frontal rammen 888 6 Verletzte! Taxi kracht nach Unfall in Bus-Haltestelle 1.858 Niederländer bei Public-Viewing zusammengeschlagen 2.064 Student treibt Freundin in den Selbstmord: Statt in den Knast geht es an Elite-Uni 7.515 Zwei Tote: Ohne Führerschein gegen Baum gerast 3.975 Nach heimlicher Hochzeit: Erste Bilder von Rocco Stark und seiner Nathalie 1.505 Live bei Twitter: SPD-Vize forderte Auswechslung von Matchwinner Toni Kroos! 3.865 Ihr werdet nicht glauben, wessen Tochter sich hier so sexy zeigt! 4.802 Besoffener rast in Familienauto: Bub (2) schwebt in Lebensgefahr! 5.445 Dieses Gefühl bereitet DJ Ötzi bei jedem Auftritt Bauchschmerzen 639 Lustig, Lilien! Darmstadt mit Trikot-Gag bei erstem Testspiel 1.296 NSU-Prozess im Endspurt: Das fehlt noch bis zum Urteil 697 Krasse Neuerung! Das hat Justizministerin Barley mit WhatsApp vor 3.433 Horror-Unfall auf A6: Citroen überschlägt sich, Fahrer (71) tot 3.842 Aggressiver Hund beißt Postbotin ins Gesicht 1.849 Diese Frau ist süchtig nach Schönheits-OPs und das sieht man ihr auch an! 3.746 Schusswaffen-Alarm auf Rummel: Polizei rückt an 380 Schlager-Newcomer Ben Zucker: So geil war sein 1. Mal mit Helene Fischer 9.445