Körperdouble? Ist die Frau an der Seite von Donald Trump gar nicht Melania?

Neu

Er beschwert sich über die eingebrochene Tür, dabei war es Rettung in letzter Minute

Neu

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.556
Anzeige

Mit Fangeisen getötet! Polizei sucht Katzenquäler

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

9.107
Anzeige
9.913

Ehemaliger Sachsen-OB fährt jetzt Wäsche in Dänemark aus

Einst sollte OB-Vettermann der Nachfolger von Kurt Biedenkopf werden. Heute fährt er Wäsche auf einer kleinen dänischen Insel aus.
Der Glaube und das Hobby als Nebenjob: Auf den Orgeln der sieben Kirchen der Insel begleitet der Neu-Däne die Gottesdienste.
Der Glaube und das Hobby als Nebenjob: Auf den Orgeln der sieben Kirchen der Insel begleitet der Neu-Däne die Gottesdienste.

Zwickau/Ärö - Vom Oberbürgermeister einer sächsischen Großstadt zum Wäschefahrer auf einer kleinen dänischen Insel - was sich zunächst nach Bruchlandung von der Karriereleiter anhört, ist im Gegenteil ein riesiger Gewinn an positivem Lebensgefühl.

Denn Dietmar Vettermann (59) schwärmt von seinem Glück und fühlt sich pudelwohl. Dabei galt er vor 15 Jahren noch als möglicher Kronprinz von "König Kurt“, dem Landesvater Biedenkopf.

Kurz nach 17 Uhr kehrt Dietmar Vettermann von seinem Tagwerk ins Bauernhaus zurück. Noch schnell den drei Katzen etwas Futter hingestellt, dann setzt er sich vor den Kamin: "Auch hier ist es gerade ziemlich kalt“, sagt Zwickaus Ex-OB (2001-2008).

"Aber die Öl-Heizung werfen wir nur selten an.“ Warum auch, wenn man es vor den knisternden Flammen viel gemütlicher hat.

Feldforschung in Freizeitkluft: Seine Insel erkundet Vettermann gern auch mal allein.
Feldforschung in Freizeitkluft: Seine Insel erkundet Vettermann gern auch mal allein.

Gemeinsam mit seiner Frau Birgit - sie arbeitet als Krankenschwester - lebt der ehemalige Politiker jetzt dort, wohin die Familie schon Jahre vorher immer gern in den Urlaub fuhr.

Von der Wohnzimmercouch blickt er auf die 200 Meter entfernte Ostsee - bis zum Horizont. Er ist glücklich, oder "hygge“, wie Dänen ihr spezielles Lebensgefühl nennen.

"Für uns ist das die Vorstufe zum Paradies“, schwärmt der Sachse von der kleinen Insel Ärö die nur 30 mal drei Kilometer lang ist, 7000 Einwohner zählt.

Die beliebte Heiratsinsel (jährlich 4000 Hochzeiten) verfügt über mildes Seeklima. Sogar Wein, Feigen und Maulbeerbäume wachsen hier.

Der Busfahrer hält an, wenn Kinder winken.

Der ehemalige Oberbürgermeister von Zwickau möchte nicht mehr missen, was die Dänen "hygge" nennen.
Der ehemalige Oberbürgermeister von Zwickau möchte nicht mehr missen, was die Dänen "hygge" nennen.

"Überall gibt es Spielplätze. Und auch die Alten werden mit großem Respekt behandelt.“

Es wirkte beinahe wie eine Flucht, als Familie Vettermann im Sommer 2008 die Koffer packte. Der Entschluss sei bereits viel früher gefallen - 2007 kündigte der OB an, nicht wieder zur Wahl anzutreten.

"Da waren diese von zweifelhaften Interessenlagen getriebenen Stadträte, diese Arroganz.“ Mitunter fühlte sich Vettermann selbst von eigenen Leuten verraten. Als gar eine Morddrohung ins Haus flatterte, zog er den Schlussstrich. Und er lernte Dänisch.

"Man muss hier offen und aufgeschlossen sein und sich etwas mit der Sprache bemühen“, erinnert er sich an die ersten Wochen.

"Dann wird man auch als Fremder herzlich aufgenommen.“

Als Fahrer einer Waschfirma hält Dietmar Vettermann (59) mit vielen Einwohnern der Insel Kontakt und wurde herzlich aufgenommen.
Als Fahrer einer Waschfirma hält Dietmar Vettermann (59) mit vielen Einwohnern der Insel Kontakt und wurde herzlich aufgenommen.

Wo andere erst einmal ihren Zaun hochziehen, erklärten die Vettermanns ihr Grundstück zum öffentlichen Skulpturen-Garten. In einer alten Telefonzelle steckt hier auch die "kleinste Galerie Dänemarks“ voller Laienkunst.

Die richtigen Künstler - und da gibt es auf der Insel so einige - rümpften zunächst die Nase. Jetzt aber soll Vettermann gar in deren Vorstand gewählt werden. Denn dieser Mann, bemerkte man inzwischen, kann etwas bewegen.

Auch wenn der gläubige Katholik hier nur evangelische Gemeinden findet, integrierte er sich sofort ins Inselleben. Sonntags setzt er sich - auf Honorarbasis - oft an eine Orgel der sieben Kirchen auf der Insel. "Manchmal begleite ich an einem Wochenende drei Gottesdienste.“

Für ihn ist das eine Ehre und ohnehin nur Verkündigung. Doch die dänische Staatskirche besteht darauf, dass er sich das bezahlen lässt.

Auch von der Politik kann er nicht ganz lassen. Vettermann ist im Ortschaftsrat und kümmert sich zur Zeit bevorzugt um den Breitband-Ausbau.

"Wir sind schon ziemlich weit, hier ist fast jeder Kuhstall online.“ Seine in Dresden lebenden Kinder beneiden ihn nicht wenig um seine Tempovorteile.

Das politische Treiben in Sachsen hingegen verfolgt der Aussteiger mit der gegebenen räumlichen und zeitlichen Distanz. Doch der unverblümte Hass, die Rohheit, erfüllen auch ihn mit großer Sorge. Vettermann: "Natürlich frage ich mich in solchen Situationen auch immer wieder: Wie würde ich reagieren? Oft bin ich da auch ein wenig ratlos.“

Das ist aber nicht der Grund, warum er garantiert nicht wieder zurückkommt. Dietmar Vettermann hat hoch im Norden sein Glück gefunden und ist froh, nicht mehr in dieser Mühle zu stecken. Und er ist so richtig "hygge“.

So war das mit der Biedenkopf-Nachfolge

Am Anfang war das Wort: Er sei ein hochbegabter Fachmann, aber ein miserabler Politiker. So urteilte Kurt Biedenkopf über Georg Milbradt und warf den Finanzminister kurz darauf aus dem Kabinett - der Anfang vom Ende des Königreiches. Der somit arbeitslose Westfale hatte nun viel Zeit und genügend Material, um am Thron des Königs zu sägen. Und Milbradt hatte sich in Dresden eine kleine Hausmacht aufgebaut. Nach mehreren Affären dankte der König ab.

Die Biedenkopf-Getreuen - vornehmlich aus den Provinzen - wollten vor genau 15 Jahren einen Sachsen als Biko-Nachfolger und überredeten den landespolitisch kaum bekannten OB von Zwickau, gegen Milbradt anzutreten. Der von vornherein chancenlose Vettermann legte sich richtig ins Zeug, nannte Milbradt gar einen Kühlschrank. Und er scheiterte kläglich.

Im Jahr 2008 dann die Retourkutsche: Durch Milbradts Strukturreform verlor Zwickau seine Kreisunabhängigkeit. Für Vettermann der Grund, sein CDU-Parteibuch abzugeben und sich aus der Politik zu verabschieden.

Fotos: privat, Uwe Meinhold

Er wollte doch nur nett sein! Polizei rückt an, weil Mann Blumen verteilt

Neu

Rauschender Empfang am Flughafen für unseren neuen Ironman

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

71.734
Anzeige

Channing Tatum will nicht mehr mit Weinstein zusammenarbeiten

Neu

Biker rutscht auf Gegenfahrbahn und wird überrollt

Neu

Gigantische Werbeaktion: Netflix streamt "Star Trek"-Serie auf Fernsehturm

Neu

Urteil gerecht? Fußballer vorbestraft, weil er mit Gegenspieler zusammenknallt

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.161
Anzeige

Allein unter Hühnern: Bauer Günter sucht die große Liebe

Neu

Bauarbeiter stoßen auf Weltkriegs-Granaten

Neu

Biker fährt Polizisten um und lässt ihn liegen

Neu

Bällebad der Träume: Start-Up bringt das runde Plastik bis ins Wohnzimmer

Neu

Premierminister Trudeau bricht in Tränen aus: Dieser beliebte Sänger ist tot

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

13.042
Anzeige

Dieser Europameister verkauft jetzt Schuhe

605

Vergewaltigte Camperin: Heute fällt das Urteil!

1.408

Beziehungsstatus "unklar": Ist Palina Rojinski wieder Single?

3.118

Hier steht jetzt Deutschlands erstes "Bordoll"

2.919

Aus Angst vor Abschiebung? Mutter ertränkt ihre beiden Söhne in der Wanne

2.230

Fahrgäste wollen Mann von Gleisen retten, doch dann fährt der Zug ein

2.216

Mann erschießt auf Arbeit drei Kollegen und verletzt zwei weitere Menschen

2.192

Mit diesem Wein schmeckt der Döner doppelt lecker

572

Vater entführt Tochter (5) und droht sie umzubringen

1.850

Madrid plant Zwangs-Maßnahmen gegen Katalonien

702
Update

Kran kracht auf Luxus-Sportwagen! Dann passiert ein Wunder

2.418

Pärchen liegt Arm in Arm tot im Nationalpark

7.233

Thailand: Wer hier am Strand raucht, kann bald in den Knast kommen

917

Das passiert, wenn Micaelas Freund sie auf der Venus besucht

4.512

Grauenvolle Tat: Mann bedroht Frau mit Waffe und vergewaltigt sie

2.764

Mord nach Streit: Das sind die Einzelheiten einer schrecklichen Nacht

2.369

"Drecksverein": So rechnet Bushido mit dem Versandhaus Otto ab

4.638

Melanie Müller: Volle Girl-Power auf Mallorca mit Oma Gabriela und Baby Mia Rose

1.153

Ein schwuler Sohn? Für Sara Kulka kein Problem!

1.035

Dresdnerin zeigt ihre Dessous, und die Konkurrenz entlarvt ihr Sextoy-Versteck

10.996

Ypsilanti will nicht mehr für den Landtag kandidieren

177

Seine Eltern starben im Feuer: Aber wie geht es dem Sohn?

451

Heißer Zellstoff verbrennt Arbeiter in Papier-Fabrik: tot!

3.301

Von Lkw begraben! Hier kämpfen die Retter um das Leben eines Mannes

15.077

Gute Idee? Pietro Lombardi protzt mit neuer Nobelkarosse

5.577

Vater stellt Stromgenerator falsch auf: Jetzt sind seine Kinder tot

4.681

Tierrechtler machen erschreckende Tierquälerei öffentlich

1.896

Patientin tot! Apotheker händigt falsches Medikament aus

4.341

So reagieren Politiker auf Tillichs Rückzug

14.217
Update

Fernfahrer transportiert über 64 Kilo Opium!

3.523

Der Alles-Töter Glyphosat: "Was hier passiert, ist ein stiller Völkermord"

16.379

Ammoniak läuft auf Lkw aus: Zwei Männer verletzt

879

Beschwerde-Brief! Junge Frau entsetzt von ihrem Einkauf

15.921

In dieser Stadt steht das erste singende Krankenhaus

600

Wachkoma: Mann prügelt und würgt seine Freundin

3.915

Jessica Paszka bald wieder in TV-Kuppelshow? Das sagt sie dazu

2.023

Hass-Attacken auf ARD-Moderatorin Reschke: "Ich läge zerstückelt in meiner Küche"

7.096

Verbotener Sex mit Schülern: Schlüpfriges Video überführt Lehrerin

4.565

War er nicht mit der Erziehung einverstanden? Onkel kidnappt Nichte und Neffe

1.222

Politiker wegen "Baby-Hitler" gesperrt

3.425