Hast Du schonmal Cannabis-Eis probiert?

Ligurien verknüpft alle Traditionen mit neuen Ideen.
Ligurien verknüpft alle Traditionen mit neuen Ideen.

Italien - An der italienischen Küstenregion Legurien liegt ein beschaulicher Ort namens Alassio. Er ist ungefähr 100 Kilometer von Genua entfernt und bietet unzähligen Touristen wunderbar schöne Denkmäler zur Besichtigung. Nun hat sich ein Eiscafé die ganze Aufmerksamkeit geschnappt. Es heisst Perleco und lässt sich ständig neue Sorten einfallen.

Eine davon ist die Sorte “Marley”, die, ganz genau, an Bob Marley und damit an Marihuana, Hanfsamen und Kiffen erinnern soll.

Und wieso das Ganze?

Die Besitzerin von Perleco, Emanuela Baudana, will mit der Eissorte, die nach Bob Marley benannt ist, eine Kampagne zur Legalisierung von Cannabis unterstützen.

So sieht er aus: Der Cannabis-Samen.
So sieht er aus: Der Cannabis-Samen.

Baudana steht mit ihrer gesamten Eisdiele hinter diesem Vorhaben und wird dabei tatkräftig selber wieder aus der Aktivisten-Szene unterstützt. Canapa Ligure (Hanf Ligurien übersetzt) ist eine Organisation, die lokale Unternehmen und Restaurants davon zu überzeugen versucht, Hanf auch als Lebensmittel in Betracht zu ziehen.

Und das mit Erfolg: ein weiteres Restaurant bietet mittlerweile aus Hanfmehl gebackene Pizza an.

In Ligurien werden alte kulinarische Traditionen mit dem gesellschaftlichen Fortschritt verknüpft.

Im Restaurant wie auch in der Eisdiele darf man nicht davon ausgehen, von den Produkten berauscht zu werden. Und das, obwohl auch in Marley echtes Cannabis steckt.

Das ist es: Das Cannabis-Eis!
Das ist es: Das Cannabis-Eis!

Allerdings nur diejenigen Hanfsamen, die kein THC - der Stoff, der verantwortlich für die psychoaktive Wirkung von Cannabis ist - enthalten. Die Verwendung dieser Cannabissamen ist in Italien völlig legal.

Anders als in Deutschland, darf Cannabis in Italien seit 2013 - unter den strengsten Auflagen nur - für medizinische Zwecke verwendet werden. Das geht nur mit der Vorlage eines Rezeptes.

Canapa Ligure und Emanuela Baudana wollen aber mehr: nämlich die Freigabe von Cannabis, vollständig und bedingungslos.In ganz Europa, auch in Deutschland, findet sich eine immer positivere Stimmung gegenüber einer solchen Liberalisierung des Rauschmittels.

Dem Voran geht aber eine Aufklärung der Bürger und der Gesellschaft, was Cannabis überhaupt ist, und wie man damit umgehen kann. In Ligurien geht man mit gutem Beispiel voran, denn Cannabis macht sich gerade in der Küche anscheinend besonders gut.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0