Not-Operation! Mann schiebt sich lebenden Aal in den Hintern

Der Betroffene musste umgehend operiert werden.
Der Betroffene musste umgehend operiert werden.

China - Autsch! Die Ärzte staunten nicht schlecht, als sie zu solch einer ungewöhnlichen Operation antreten mussten. Laut der britischen Nachrichtenplattform "Metro" soll sich ein Mann (Mitte 40) einen Aal rektal eingeführt haben und musste folglich notoperiert werden.

Die Chirurgen seien zu dem Entschluss gekommen, dass der Mann sich den Aal rektal einführte und der asiatische Kiemenschlitzaal sich dann vom Anus weiter in den Bauch des Mannes schlängelte.

Der Mann wollte sich laut der britischen Nachrichtenplattform "Metro" zu den Vorfällen nicht äußern. Des Weiteren sei er ziemlich betrunken gewesen.

Die Operation verlief ohne jegliche Komplikationen. Der Betroffene sei nach dem Eingriff wach und wohlauf, teilten die Ärzte der Nanchang Universitätsklinik laut Medienangaben mit.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0