Fingerknochen in Socken: Primark-Kunde erlebt zu Hause einen Schock

Colchester - Im britischen Colchester hat ein ahnungsloser Käufer sich ein Paar Socken in einem Primark-Store gekauft. Zu Hause angekommen fand er in jenem Paar einen menschlichen Fingerknochen. Nun hat die Polizei neue Erkenntnisse.

Böse Überraschung im Primark-Store in Essex. (Symbolbild).
Böse Überraschung im Primark-Store in Essex. (Symbolbild).  © Marijan Murat/dpa

Wie die örtliche Polizei mitteilte, sollen die Socken am 10. Dezember 2018 über die Ladentheke gegangen sein. Der Käufer machte dann zuhause die bitterböse und verstörende Entdeckung: Das Knochenfragment hatte sich in dem von ihm gekauften Paar Socken befunden.

Der Schock saß zunächst tief. Der Kunde alarmierte im Anschluss die Polizisten

Den Aussagen der Beamten zufolge hat es sich auch ausschließlich um einen Knochen gehandelt. Es gab keinerlei Spuren von Haut oder Ähnlichem.

Daraus schlossen die Ermittler, dass es sich nicht um eine erst kürzlich erlittene Verletzung gehandelt haben soll.

"Wir haben so gründlich es geht ermittelt. Nach aktuellen Kenntnisstand konnte bislang keine Straftat damit in Verbindung gebracht werden", so ein Pressesprecher nun zur britischen "Sun".

Darüber hinaus hieß es, dass es möglich ist, dass der Finger in dem "Herkunftsland in die Socke gesteckt wurde, aber dies kann nicht bestätigt werden."

Ein Sprecher von Primark sagte indes, dass es sehr wahrscheinlich sei, "dass das Objekt aus unbekannten Gründen von einer Person in die Socken gesteckt wurde."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0