"Haben gesagt, ich bin magersüchtig" So sehr hat sich GNTM-Enisa verändert!

Hamburg - Am Donnerstag verließ Enisa Bukvic aus Hamburg völlig überraschend die Show "Germany's Next Topmodel" auf ProSieben - und zwar freiwillig. In der Sendung war die Rede von einer Panik-Attacke der 24-jährigen (TAG24 berichtete).

Der Vergleich zeigt: Noch im letzten Jahr (links) war Enisa wesentlich dünner, als auf dem Bild aus ihrem aktuellen Dubai-Urlaub.
Der Vergleich zeigt: Noch im letzten Jahr (links) war Enisa wesentlich dünner, als auf dem Bild aus ihrem aktuellen Dubai-Urlaub.  © Screenshots Instagram/enisa.bukvic

Dies dementierte Enisa aber später auf ihrem Instagram-Kanal. Sie habe die Show "aus persönlichen Gründen" verlassen, die sie aber nicht weiter erklären wollte. Dass sie ihr Handy nicht benutzen durfte, sei ebenfalls nicht der Grund für ihren Ausstieg gewesen.

Da ihre Teilnahme bei GNTM nun auch offiziell beendet ist, meldet sich die Freundin von YouTutbe-Star Simon Desue auch wieder vermehrt in den Sozialen Netzwerken zu Wort und beantwortet in längeren Videos die häufigsten Fragen ihrer Fans.

Vor allem zu ihrem Körper bekomme sie immer wieder Nachfragen, weil sie sich im letzten Jahr so stark verändert habe. Sie sei zwar schon immer sehr dünn gewesen, aber habe sich schließlich doch "viel zu dünn" gefühlt.

"Von fast Magersucht zum Wunschkörper" heißt der Titel ihres aktuellen Youtube-Videos, in dem sie ihre Veränderung festhält. "Ich trainiere nicht, um abzunehmen!" stellt sie darin noch einmal klar.

Muskel-Aufbau statt Konditions-Training

Mit einer Ernährungsumstellung allein habe es nicht geklappt, ein bisschen an Gewicht zuzulegen. "Ich konnte einfach nicht zunehmen, ich weiß nicht, warum", sagt die 24-Jährige. Ein Problem, um das sie auf den ersten Blick wohl viele Frauen beneiden.

Für Enisa aber wurde es zur Qual. Sie habe angefangen wahllos Junk-Food zu essen - aber ohne Erfolg. Schließlich habe sie sogar Fotos von sich nachbearbeitet - ihre Arme mit einer speziellen App "dicker gemacht".

Dann aber entschied sich Enisa vor etwa einem Jahr für eine radikale Veränderung: Sie wollte endlich zunehmen. "Ich habe viele Muskeln aufgebaut", erklärt sie.

Mit Sport habe es schließlich geklappt, wieder ein paar Kilos zuzunehmen. Dabei konzentriert sich Enisa heute vor allem auf den Muskel-Aufbau statt auf ein Konditions-Training.

Und mit dem Ergebnis ist sie inzwischen mehr als zufrieden. "Ich war noch niemals so stark", verrät sie ihren Followern.

Wenn sie sich heute Fotos von vor einem Jahr ansehe, sei sie selbst total geschockt, wie dünn sie damals war. Und auch ihrem Freund Simon Desue gefalle die Verwandlung.

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0