Schlag auf Schlag bei Bushido: Auf Urteil im Index-Album-Streit folgt Mega-Ankündigung

Berlin/Münster - Ein Wechselbad der Gefühle bei Gangster-Rapper Anis Ferchichi alias Bushido (39): Erst wird die Tour abgeblasen, dann wird auch noch sein 2015 erschienenes Album "Sonny Black" auf dem Index gesetzt.

Die Richter Dirk Rauschenberg (l-r), Vorsitzender Richter Bernd Kampmann und Kerstin Rasche-Sutmeier stehen zur Eröffnung des Verfahrens vor dem Oberverwaltungsgericht.
Die Richter Dirk Rauschenberg (l-r), Vorsitzender Richter Bernd Kampmann und Kerstin Rasche-Sutmeier stehen zur Eröffnung des Verfahrens vor dem Oberverwaltungsgericht.  © Guido Kirchner/dpa

Was folgte war eine Gerichtsverhandlung in Münster mit dem Ergebnis: Nicht verboten! Aber die Sache hat einen Haken, nichtsdestotrotz haut der gebürtige Bonner auf Instagram eine dicke News heraus.

Bushidos Album "Sonny Black" steht seit 2015 auf dem Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien.

Mit einer Klage vor dem nordrhein-westfälischen Oberverwaltungsgericht in Münster wollte nun Bushido erreichen, dass seine Platte auch von jungen Menschen wieder gekauft werden darf.

Den ersten Teilerfolg konnte er nun erreichen. Am Mittwoch kippte das Gericht die Indizierung des Albums. Wird das Urteil rechtskräftig, dürfte das Album wieder an Minderjährige verkauft werden.

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien habe nicht sorgfältig genug zwischen Jugendschutz und Kunstfreiheit abgewogen, entschieden die Richter.

Die Bundesprüfstelle hatte die Indizierung damit begründet, dass in den Texten Gewalt und ein krimineller Lebensstil verherrlicht würden. Zudem seien viele Textpassagen frauen- und homosexuellenfeindlich.

Bushido hat wieder allen Grund zum Lachen.
Bushido hat wieder allen Grund zum Lachen.  © Horst Galuschka/dpa

Auch die Skandal-Rapper Farid Bang und Kollegah haben sich auf dem Album verewigt.

Diese positive Nachricht wird Bushido gefallen haben, haute er kurz nach Urteilsverkündung auf Instagram eine große News heraus.

"20 Jahre Bushido. An meinem 40sten Geburtstag kommt mein Solo Album", schrieb der 39-Jährige - also kurz um: Am 28. September können die Fans zuschlagen.

Diese Ankündigung ist Balsam für die geschundene Anhänger-Seele. "Endlich mal eine Nachricht, über die man sich freuen kann", kommentierte ein Follower. Aber bei all der Freude mischt sich ein ungutes Gefühl. Ist etwa Bushidos 13. Studioalbum auch gleichzeitig sein letztes?

Jedenfalls sind die Fans außer sich vor Freude und können den Tag kaum abwarten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0