Geht dieses Plakat des PARTEI-Kandidaten zu weit?

Alles halb so wild. Auf dem Plakatentwurf von Dirk "Waldi" Waldhauer (52) sind keine Anzüglichkeiten zu erkennen.
Alles halb so wild. Auf dem Plakatentwurf von Dirk "Waldi" Waldhauer (52) sind keine Anzüglichkeiten zu erkennen.

Erfurt - Ist dieser Wahlkampf schmutzig? Wenn es nach einem Thüringer Spitzenkandidaten der Partei "Die PARTEI" geht auf jeden Fall.

Vor allem Online präsentiert er sich freizügig.

Dirk "Waldi" Waldhauer ist 52 Jahre alt und geschieden. Seit 2013 ist er Mitglied bei der Satirepartei "Die PARTEI".

Seine Plakate hängen vor allem in Erfurt und Weimar. Schließlich tritt er für diesen Wahlkreis auch an.

Auf diesen ist er mit heruntergelassenen Hosen in einem Dixiklo zu sehen. Dazu der freche Spruch "Wir drücken alles durch".

Doch auch bei Facebook veröffentlicht der Satire-Politiker Plakate, beziehungsweise Entwürfe.

Wie die Thüringer Allgemeine berichtet, seien von ihm auch Fotos auf einschlägigen Seiten zu finden, die ihn nackt zeigen.

Die "jugendfreie" Version des PARTEI-Werbespots ist bei Youtube zu sehen.
Die "jugendfreie" Version des PARTEI-Werbespots ist bei Youtube zu sehen.

Auf seiner Facebook Seite zeigt sich Waldhauer auf seinen Plakatentwürfen seriöser. Zumindest ist er angezogen. Dafür steht er zwischen den weit gespreizten Beinen einer Dame.

Auf den einschlägigen Seiten zeigt sich der Direktkandidat da schon freizügiger. Auch verschiedene Posen bei denen er an sich sexuelle Handlungen vornimmt, sind zu sehen.

Der Landesvorsitzende sieht das laut TA-Bericht jedoch gelassen. "Ich weiß, dass unser Direktkandidat im Privaten spezielle Neigungen pflegt. Es steht mir allerdings nicht zu, diese zu bewerten, solange nichts strafrechtlich Relevantes darunter ist", sagte der PARTEI-Landesvorsitzende Eggs Gildo der Zeitung.

Übrigens zeigt sich dieses Jahr auch die BundesPARTEI in Sachen Wahlkampf sehr freizügig, wie ein Wahlwerbespot unter dem Motto "Sexy Mini. Super Porno" der Satire-Politiker zeigt.

Einfluss auf die Wählbarkeit von Dirk Waldhauer hat der Inhalt seiner Plakate jedoch nicht. Menschen die sich an diesen Plakaten stören, könnten jedoch den rechtlichen Weg gehen, bestätigte die Landeswahlleitung in Thüringen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0