Wer hat hier "Arschloch" gesagt? Eklat im Thüringer Landtag

Wer von den Beiden hat wohl Recht? Bodo Ramelow (links) soll Björn Höcke als Arschloch bezeichnet haben.
Wer von den Beiden hat wohl Recht? Bodo Ramelow (links) soll Björn Höcke als Arschloch bezeichnet haben.  © DPA

Erfurt - Arschloch-Skandal im Thüringer Landtag? Bodo Ramelow soll Björn Höcke mit Gossenjargon belegt haben.

Wie der MDR Thüringen am Freitag berichtete, sei es in einer Sitzung des Landtags zum Eklat gekommen. Demnach habe der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke dem Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) vorgeworfen, ihn als Arschloch bezeichnet zu haben. Daraufhin wurde die Sitzung unterbrochen um die Sache vor dem Ältestenrat zu klären.

Ramelow wehrte sich sogleich auf Twitter gegen die Vorwürfe. Er habe Höcke weder angesprochen, noch als "Arschloch" bezeichnet. Schützenhilfe bekam er dabei von Benjamin Hoff, Chef der Staatskanzlei Thüringen. Dieser bestätigte das Ramelow sich nicht so verhalten habe.

Wer nun Recht hat, muss jetzt letztendlich das Landtagspräsidium klären.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0