Ex-Freundin verprügelt? Polizei ermittelt gegen NPD-Landeschef

Jens Baur geriet
innerparteilich
unter Druck.
Deshalb besteht
er auf eine
Unterlassung
seiner Ex.
Jens Baur geriet innerparteilich unter Druck. Deshalb besteht er auf eine Unterlassung seiner Ex.  © Steffen Füssel

Dresden - Hat Sachsens NPD-Chef Jens Baur seine ehemalige Lebensgefährtin grün und blau geprügelt? Der Vorwurf beschäftigt nicht nur die wenigen verbliebenen Parteimitglieder, sondern auch die Polizei Dresden.

Der Vorfall liegt bereits ein Jahr zurück. Im Gebäude des Verlages „Deutsche Stimme“ soll Baur zugeschlagen haben. Opfer war Nele Schier, besser bekannt als die Journalistin Emma Stabel.

Seit Monaten drängt Baur seine Ex, die Vorwürfe zu widerrufen. Erst jetzt ging sie zur Polizei. Den Ermittlern liegen ärztliche Atteste und „Beweisfotos“ vor.

Der NPD-Chef schäumt: „Ich kann beweisen, dass die Darstellung von Nele Schier nicht der Wahrheit entspricht.“ Und diese kontert auf seiner Facebook-Seite: „Jeder, der mich kennt weiß, dass ich in so einer Sache nicht lügen würde. Ich bitte um Verständnis, dass ich mich nicht weiter öffentlich dazu äußern möchte.“

Polizeisprecher Thomas Geithner: „Die Ermittlungen dauern noch an.“

Emma
Stabel
gab Fotos
von sich
an die
Ermittler.
Sie sollen
die
Prügelvorwürfe

erhärten.
Emma Stabel gab Fotos von sich an die Ermittler. Sie sollen die Prügelvorwürfe erhärten.  © dpa/Arno Burgi

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0