"Ich dachte, ich würde ewig allein bleiben": Frau ohne Arme und Knie erfüllt sich Lebenstraum

Houston (Texas) - Seit ihrer Geburt leidet Jlissa Austin an einer seltenen körperlichen Behinderung: Ihr fehlen beide Arme und Hände. Zudem ist die 30-Jährige knapp einen Meter groß, hat keine Knie und nur insgesamt sieben Zehen an ihren Füßen.

Bei der Geburt wurde Jlissa ohne Arme, Hände und Knie geboren. Trotzdem meistert sie ihr Leben.
Bei der Geburt wurde Jlissa ohne Arme, Hände und Knie geboren. Trotzdem meistert sie ihr Leben.  © Screenshot/Facebook/Jlissa Austin

Seltsamerweise können die Ärzte der Frau immer noch nicht genau sagen, woran sie leidet. Gegenüber "Daily Mail" sagt sie: "Bis heute bin ich immer noch nicht richtig diagnostiziert worden. Ich glaube auch nicht wirklich, dass ich das jemals sein werde."

Gewiss ist jedoch, dass Jlissa nie ein normales Leben führen wird. Seit ihrer Geburt lebt die junge Frau mit ihrer körperlichen Einschränkung. Vorausgesehen haben die Mediziner die Behinderung nicht. Für Jlissas Mutter war es ein riesiger Schock nach der Geburt, als sie sah, dass ihrer Tochter sämtliche Gliedmaßen fehlten.

Aufgrund dessen prognostizierten die Ärzte, dass Jlissa nie ihren 18. Geburtstag erleben würde. Heute ist die US-Amerikanerin 30 Jahre alt und fühlt sich pudelwohl in ihrem Körper. Sie lernte mit ihren körperlichen Einschränkungen zu leben, indem sie täglich ihre Zähne mit den Füßen statt mit den Händen putzt.

Obwohl Jlissa eine entspannte Schulzeit ohne Mobbing-Attacken erlebte, zweifelte sie oft an ihrer Zukunft. Wegen ihrer Behinderung und ihres Aussehens hatte die junge Frau oft Angst, nie einen "normalen" Partner oder gar die Liebe ihres Lebens zu finden.

Johnathan hilft seiner Verlobten Jlissa bei den täglichen Aufgaben.
Johnathan hilft seiner Verlobten Jlissa bei den täglichen Aufgaben.  © Screenshot/YouTube/Born Different

Doch vor 13 Jahren passierte genau das. Durch Freunde lernte sie den stattlichen Johnathan Shorter kennen. Zunächst verband die beiden nur eine lockere Freundschaft. Später wurde dann mehr daraus. Dass Jlissa anders aussah und aufgrund ihrer Behinderung im Alltag extrem eingeschränkt ist, stört Johnathan überhaupt nicht.

"Es war mir nie wichtig, dass sie keine Arme und Hände hat oder, dass sie klein ist. Ich liebe sie so wie sie ist, also als normale Person und so behandle ich sie auch", erzählt Jlissas Freund.

Trotzdem weiß Johnathan, dass Jlissa seine Unterstützung braucht. Bei alltäglichen Aufgaben wie Zähne putzen, essen oder Haare kämmen hilft er ihr, wo er kann. Doch das ist für ihn mittlerweile zur Normalität geworden

Jlissa, die als erfolgreiche Unternehmerin eine eigene Weberei betreibt, kann ihr Glück kaum fassen. "Niemals hätte ich gedacht, dass mir so etwas passieren wird. Ich dachte, ich würde ewig allein bleiben", so die 30-Jährige.

Und bald wird sich ihr Lebenstraum erfüllen: Jlissa wird ihren Johnathan im Sommer heiraten. Und dann steht das nächste Ziel an: Eine Familie gründen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0