SPD will nun doch reden: Kommt jetzt die große Koalition?

Top

Schlugen Polizisten mit Eisenstangen auf Flüchtlinge ein?

Top

Neues Drama? Eric Stehfest verrät, wie es bei GZSZ weitergeht

Top

Schock! Pakistanischer Islamist wieder auf freiem Fuß

Neu
3.225

Dieser Sachse hat das Haus der Zukunft erfunden

Am Haus von Timo Leukefeld wurde an nichts gespart und trotzdem dabei rechnet sich das moderne Eigenheim auch noch.
Die Energiesparpioniere verzichten keinesfalls auf Annehmlichkeiten. Im Gegenteil: Es wird verschwendet. Die meiste Zeit des Jahres ist kostenlose Energie in Hülle und Fülle vorhanden.
Die Energiesparpioniere verzichten keinesfalls auf Annehmlichkeiten. Im Gegenteil: Es wird verschwendet. Die meiste Zeit des Jahres ist kostenlose Energie in Hülle und Fülle vorhanden.

Freiberg - Kann man ein Haus bauen, das seine Bewohner selbst mit Strom, Wärme und E-Mobilität versorgt? Technisch wohl kein Problem. Doch es sei wirtschaftlich überhaupt nicht darstellbar, meinten bisher die Experten.

Damit wollte sich Solarpionier Timo Leukefeld (47) aber nicht abfinden. Seit über drei Jahren lebt er nun mit seiner Familie in einem selbst errichteten "energieautarken Haus". Die TU Freiberg und die Bundesregierung ließen jedes noch so kleine Strömchen messen. Und nun steht fest: Es rechnet sich!

Wer jetzt glaubt, die Freiberger Energiesparpioniere frierend im Kerzenschein anzutreffen, täuscht sich gewaltig. Denn die Familie - Frau, zwei Kinder und ein Au-pair-Mädchen - wohnen in einem modernen Haus mit allem Komfort.

Der Geschirrspülautomat läuft nahezu täglich, Licht oder Computer werden einfach angelassen, selbst wenn keine Person mehr im Raum ist. Aus den Wänden und dem Fußboden strömt bei Bedarf heimelige Wärme. Selbst die warme Dusche läuft viel öfter und länger, seit die Familie das energieautarke Haus bewohnt.

Professor Timo Leukefeld (47) gilt als Solarpionier. Das von ihm entworfene Haus wirft auch genügend Energie zum "Betanken" des Autos ab - an die 10.000 Kilometer im Jahr.
Professor Timo Leukefeld (47) gilt als Solarpionier. Das von ihm entworfene Haus wirft auch genügend Energie zum "Betanken" des Autos ab - an die 10.000 Kilometer im Jahr.

„Lieber intelligent verschwenden als blöde sparen“, lautet da Timo Leukefelds paradoxes Rezept.

Der aus Ehrenfriedersdorf stammende Ingenieur, der zu diesem Lieblingsthema auch als Professor in Glauchau und Freiberg referiert, hat keinerlei Gewissensbisse gegenüber Umwelt und Geldbörse.

Denn Strom und Wärme liefert bei ihm die Sonne, und die stellt keine Rechnung für ihren ohnehin kostenlosen Service.

Knallhart durchgerechnet hat er für das Haus mit 160 Quadratmetern Wohnfläche sehr wohl, als er es mit dem Eigenheimhersteller Helma konzipierte. Schlüsselfertig mit Bodenplatte kostet das Haus 430.000 Euro - das Autarkie-Paket macht 85.000 Euro aus.

Zwanzig Jahre lang zahlt Leukefeld dann 980 Euro monatlicher Kreditraten, wo alles drin ist: Wohnen, Wärme, Strom und E-Mobilität. Eine Anschlussfinanzierung kommt danach.

"Was man am Anfang mehr bezahlt, spart man über die Jahre an Betriebskosten wieder ein", sagt der Sonnenprofessor.

In Freiberg steht das erste bezahlbare energieautarke Einfamilienhaus Europas: Wärme, Strom und Tankstelle in einem.
In Freiberg steht das erste bezahlbare energieautarke Einfamilienhaus Europas: Wärme, Strom und Tankstelle in einem.

Damit das keine kühne Behauptung bleibt, hat die TU-Freiberg mit Förderung der Bundesregierung 190 Sensoren im Haus platziert, um jedes Grad Celsius und jedes Watt Strom zu messen.

Damit waren die Leukefelds in den letzten drei Jahren vielleicht die gläsernste Familie in Deutschland. "Wenn etwa im Schlafzimmer der CO2-Gehalt sprunghaft stieg, konnten sich die Prüfer einen Reim drauf machen", witzelt der Professor. "Doch für die Forschung muss man auch Opfer bringen."

Und die haben sich gelohnt. Bei der Wärmedeckung erreichte das Haus 72 Prozent - 65 waren prognostiziert. In den Wintermonaten heizt die Familie über den Kamin Brennholz zu, was mit 200 Euro pro Jahr zu Buche schlägt. "Wir haben aber eine Wohlfühltemperatur von 23 Grad im ganzen Haus", betont Leukefeld.

Bei der Solarenergie wurden die angestrebten 100 Prozent knapp verfehlt. So mussten etwa 2014 einmal in der sonnenarmen Jahreszeit 180 Kilowattstunden hinzu gekauft werden, 2016 waren es nur 8 kwh im ganzen Jahr. Die schwierigsten Monate sind in unseren Breiten naturgemäß Dezember und Januar. Andererseits gab das Haus aber auch 5000 kwh an überschüssigen Solarstrom an das Netz ab, wofür es eine Vergütung gab.

Ab März spätestens hamstert das Haus die Sonnenenergie. Dann lässt Leukefeld auch schon den Pool mit vorgewärmtem Wasser volllaufen. Auch das Elektro-Auto wird kostenlos vom eigenen Haus vollgetankt - an die 10.000 Kilometer fahren die Leukefelds im Jahr damit.

Insgesamt spart die Familie rund 3500 Euro pro Jahr, die sie nicht an Energieversorger oder die Tankstelle zahlen. Wenn die Sonne weiter scheint, soll das auch immer so bleiben. Und der Professor kann behaupten: "Wir wohnen im ersten bezahlbaren energieautarken Einfamilienhaus Europas!"

Diese Dinge machen den Unterschied

Kollektoren: Oben sammeln 46 Quadratmeter Sonnenkollektoren die direkte Sonnenwärme, ein Wärmeträger-Medium leitet die Hitze über Rohre ins Haus. Unten wandeln 58 Quadratmeter Photovoltaik die Sonnenenergie in Strom um.
Kollektoren: Oben sammeln 46 Quadratmeter Sonnenkollektoren die direkte Sonnenwärme, ein Wärmeträger-Medium leitet die Hitze über Rohre ins Haus. Unten wandeln 58 Quadratmeter Photovoltaik die Sonnenenergie in Strom um.
Wärmespeicher: Im Heizungsraum wird die Solarthermie in den 9000 Liter fassenden Langzeit-Wärmespeicher geleitet. Über eine Art Tauchsieder-System wird das Wasser darin erhitzt. Die Waschmaschine bezieht von hier ihr warmes Wasser.
Wärmespeicher: Im Heizungsraum wird die Solarthermie in den 9000 Liter fassenden Langzeit-Wärmespeicher geleitet. Über eine Art Tauchsieder-System wird das Wasser darin erhitzt. Die Waschmaschine bezieht von hier ihr warmes Wasser.
Steuergerät: Sowohl die Solarthermie als auch die Photovoltaik können vom Haus aus geprüft und gesteuert werden - das Wasser ist knapp 80 Grad heiß. Die meiste Zeit des Jahres läuft die Technik aber vollautomatisch.
Steuergerät: Sowohl die Solarthermie als auch die Photovoltaik können vom Haus aus geprüft und gesteuert werden - das Wasser ist knapp 80 Grad heiß. Die meiste Zeit des Jahres läuft die Technik aber vollautomatisch.
Starke Akkus: Die 24 Blei-Gel-Akkus können 58 Kilowattstunden zwischenspeichern. So viele sind nötig, um zu 100 Prozent von seiner Solarenergie zu leben. Für einen Deckungsgrad von 80 Prozent hätten zehn Batterien genügt.
Starke Akkus: Die 24 Blei-Gel-Akkus können 58 Kilowattstunden zwischenspeichern. So viele sind nötig, um zu 100 Prozent von seiner Solarenergie zu leben. Für einen Deckungsgrad von 80 Prozent hätten zehn Batterien genügt.
Kluge Anschlüsse: Der Geschirrspül-Automat bezieht sein 60 Grad warmes Wasser aus dem zentralen Tank. Somit ergibt sich eine Stromersparnis von 80 Prozent. Schon bei der Planung des Hauses wurde darauf geachtet, nicht zu viel zu verbrauchen.
Kluge Anschlüsse: Der Geschirrspül-Automat bezieht sein 60 Grad warmes Wasser aus dem zentralen Tank. Somit ergibt sich eine Stromersparnis von 80 Prozent. Schon bei der Planung des Hauses wurde darauf geachtet, nicht zu viel zu verbrauchen.
Lampen-Luxus: Doch die meiste Zeit des Jahres wird so viel Strom erzeugt, dass man verschwenderisch damit umgehen kann. Licht und Computer bleiben einfach an, obwohl keine Person im Raum ist.
Lampen-Luxus: Doch die meiste Zeit des Jahres wird so viel Strom erzeugt, dass man verschwenderisch damit umgehen kann. Licht und Computer bleiben einfach an, obwohl keine Person im Raum ist.
Holzvorrat: Für den Winter hat der Professor einen Holzvorrat an- gesammelt. Zwischen November und Februar muss - je nach Wetter - für bis zu 200 Euro pro Jahr nachgeheizt werden, damit im Haus gemütliche 23 Grad bleiben
Holzvorrat: Für den Winter hat der Professor einen Holzvorrat an- gesammelt. Zwischen November und Februar muss - je nach Wetter - für bis zu 200 Euro pro Jahr nachgeheizt werden, damit im Haus gemütliche 23 Grad bleiben
Ofen mit Tank: Im Sommer bleibt der Kamin ungenutzt: Sobald die Heizperiode los geht, wärmt der Ofen aber direkt den dahinterliegenden Wassertank auf. Von dort fließt die Wärme in die Fußbodenheizung
Ofen mit Tank: Im Sommer bleibt der Kamin ungenutzt: Sobald die Heizperiode los geht, wärmt der Ofen aber direkt den dahinterliegenden Wassertank auf. Von dort fließt die Wärme in die Fußbodenheizung
Tiefenkälte: In der heißen Jahreszeit schickt Leukefeld den Solarstrom nicht in eine Klima-Anlage. Stattdessen ließ er ein 50 Meter tiefes Loch für Geothermie bohren. So ist es im Haus etwa vier Grad kälter als ohne Kühlung. Kosten: einmalig 5000 Euro.
Tiefenkälte: In der heißen Jahreszeit schickt Leukefeld den Solarstrom nicht in eine Klima-Anlage. Stattdessen ließ er ein 50 Meter tiefes Loch für Geothermie bohren. So ist es im Haus etwa vier Grad kälter als ohne Kühlung. Kosten: einmalig 5000 Euro.
Brunnen: Mit einem eigenen Brunnen für Garten, Brauchwasser und Toilettenspülung spart die Familie auch die Hälfte der Trinkwasser-Kosten.
Brunnen: Mit einem eigenen Brunnen für Garten, Brauchwasser und Toilettenspülung spart die Familie auch die Hälfte der Trinkwasser-Kosten.
E-Tankstelle: Das Haus wandelt sich sogar zur eigenen Tankstelle. Bis zu 10.000 Kilometer ist das E-Mobil der Leukefelds pro Jahr unterwegs. Und weder ein Energieversorger noch ein Tankwart haben die Hand aufgehalten.
E-Tankstelle: Das Haus wandelt sich sogar zur eigenen Tankstelle. Bis zu 10.000 Kilometer ist das E-Mobil der Leukefelds pro Jahr unterwegs. Und weder ein Energieversorger noch ein Tankwart haben die Hand aufgehalten.
Sensoren: Das Kontrollzentrum für die Energiestudie: Mit 190 Sensoren zu allen möglichen Daten ist das Eigenheim der Familie Leukefeld wohl das am besten vermessene Haus in Deutschland.
Sensoren: Das Kontrollzentrum für die Energiestudie: Mit 190 Sensoren zu allen möglichen Daten ist das Eigenheim der Familie Leukefeld wohl das am besten vermessene Haus in Deutschland.

Fotos: Kristin Schmidt

Neid! Diese Frau hat den geilsten Job der Welt

Neu

Anschlag auf Flüchtlingsheim: Angeklagter kommt mit Bewährung davon

Neu

Verdächtiger Gegenstand am Flughafen Berlin-Schönefeld

Neu

Fall Maddie: Jetzt spricht die mysteriöse Frau aus Osteuropa

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

88.097
Anzeige

Der Fahrer schlief ein! 14 Menschen verbrennen in Kleinbus

Neu

Hier rast ein Auto auf einen Fußgänger zu! Was dann passiert, ist unfassbar

Neu

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

16.833
Anzeige

Täglich geschlagen und vergewaltigt: Frau zehn Jahre lang eingesperrt

Neu

Mann tötet Schlange in Zug mit bloßen Händen

Neu

Spezialeinheiten töten einen der gefährlichsten Drogenbosse der Welt

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

91.044
Anzeige

Shitstorm gegen Bischof Bätzing: Macht er Werbung für Abtreibung?

Neu

Seehofer macht es spannend und verschiebt seine Entscheidung

Neu

Topmodel-Tochter Cosima macht den Lambertz-Kalender richtig knusprig

Neu

Noch kein Urteil: Holocaust-Leugnerin weiter auf freiem Fuß

Neu

Ihr Sohn magerte bis auf die Knochen ab und starb: Droht ihr nun der Knast?

Neu

Auslieferung gestoppt! "Spiegel" zwingt Middelhoff in die Knie

Neu

Menno! Ehrlich Brothers scheitern an dürren Models

4.293

Im DDV-Stadion: Der Kaiser kommt zum Höhepunkt!

8.881

37-Jähriger soll Frauen zur Prostitution gezwungen haben

571

Für eine "weihnachtliche Stimmung": Terrorsperren als Geschenke

2.458

Fußballstar Robinho: Neun Jahre Haft wegen Vergewaltigung

4.870

"Es wird dein Leben ruinieren!" Wer tut sich diese Tattoos an?

25.146

Kronprinzessin Victoria von Schweden scherzt sich durch Leipzig

1.357

Wuff! Darum leben Hundehalter länger

1.098

Katastrophen-Alarm nach Großbrand in Waffelfabrik

3.690

Atlantis für Zug-Fans: Nun soll die vor 165 Jahre versunkene Dampflok geborgen werden

450

14-Jähriger brennt beinahe Sporthalle nieder!

175

Bei neuer Bundesregierung: So teuer könnte der Diesel werden

5.226

Syrerin erleidet Totgeburt: Wachmann soll dafür 7 Jahre in den Knast

9.253

In Leipzig können Kinder bald auch abends zur Tagesmutti

2.466

Promis unterstützen diese Mörderin

3.986

Fiese Masche! Achtung vor falschen Polizisten

109

"Auspeitschen, fesseln!" TV-Sternchen schockt mit Sexbeichte

4.888

Tödlicher Unfall auf A6! War der Fahrer abgelenkt?

2.068

Würg! Einbrecher hinterlässt etwas unglaublich Widerliches

2.309

Harte Strafen nach Raubüberfall mit Millionenbeute

1.208

Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei und rammt Einsatzfahrzeug

182

Die verwahrlosten "Ritters"! Stadt plant nun Renovierung ihres Hauses

17.999

Kontrolleure ziehen dicken Fisch aus dem Verkehr

5.246

100.000 Euro! Für ihren großen Traum geht sie gerne anschaffen

5.250

Mitten auf Feldweg! Schizophrener sticht auf Spaziergänger ein

3.471

Junkie bricht in Schule ein und geht mit Eisenstange auf Beamte los

1.199

Kinder entdecken Frauenleiche im Wald

4.413
Update

Dönermann schlägt zu, weil Kunde seinen Spieß eklig findet

5.009

Strafanzeige gegen Berliner Stadtrat: Mit 1,44 Promille im Auto erwischt

267

Vermieter kündigt Höcke-Gegnern den Vertrag

12.015
Update

Schrecklicher Unfall: Rollstuhlfahrer von Truck erfasst

9.294

Olympia kann kommen! Franzose Bruno wird Deutscher

921

39 Jahre zu Unrecht im Gefängnis: 70-Jähriger frei

3.965

Neue verstörende Details: Ehemann schlägt Frau blutig und zündet sie an

1.500

Oma drückt Enkelin unter Rollator: "Schlimmer als ein Tier behandelt!"

4.028

Mama und Papa wollen nicht für Sohn bezahlen: Knast!

3.442

Irres Video: Deswegen wird David Alaba für schwul gehalten

1.880