Zwölfjähirges Mädchen stirbt nach dem Verzehr einer Mandarine

Neu

Leiche aus Unterhavel geborgen: Ist es die vermisste Seglerin?

Neu

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

3.772
Anzeige

Oma begeht Fahrerflucht und überrascht Polizei mit herrlicher Ausrede

Neu
3.192

Dieser Sachse hat das Haus der Zukunft erfunden

Am Haus von Timo Leukefeld wurde an nichts gespart und trotzdem dabei rechnet sich das moderne Eigenheim auch noch.
Die Energiesparpioniere verzichten keinesfalls auf Annehmlichkeiten. Im Gegenteil: Es wird verschwendet. Die meiste Zeit des Jahres ist kostenlose Energie in Hülle und Fülle vorhanden.
Die Energiesparpioniere verzichten keinesfalls auf Annehmlichkeiten. Im Gegenteil: Es wird verschwendet. Die meiste Zeit des Jahres ist kostenlose Energie in Hülle und Fülle vorhanden.

Freiberg - Kann man ein Haus bauen, das seine Bewohner selbst mit Strom, Wärme und E-Mobilität versorgt? Technisch wohl kein Problem. Doch es sei wirtschaftlich überhaupt nicht darstellbar, meinten bisher die Experten.

Damit wollte sich Solarpionier Timo Leukefeld (47) aber nicht abfinden. Seit über drei Jahren lebt er nun mit seiner Familie in einem selbst errichteten "energieautarken Haus". Die TU Freiberg und die Bundesregierung ließen jedes noch so kleine Strömchen messen. Und nun steht fest: Es rechnet sich!

Wer jetzt glaubt, die Freiberger Energiesparpioniere frierend im Kerzenschein anzutreffen, täuscht sich gewaltig. Denn die Familie - Frau, zwei Kinder und ein Au-pair-Mädchen - wohnen in einem modernen Haus mit allem Komfort.

Der Geschirrspülautomat läuft nahezu täglich, Licht oder Computer werden einfach angelassen, selbst wenn keine Person mehr im Raum ist. Aus den Wänden und dem Fußboden strömt bei Bedarf heimelige Wärme. Selbst die warme Dusche läuft viel öfter und länger, seit die Familie das energieautarke Haus bewohnt.

Professor Timo Leukefeld (47) gilt als Solarpionier. Das von ihm entworfene Haus wirft auch genügend Energie zum "Betanken" des Autos ab - an die 10.000 Kilometer im Jahr.
Professor Timo Leukefeld (47) gilt als Solarpionier. Das von ihm entworfene Haus wirft auch genügend Energie zum "Betanken" des Autos ab - an die 10.000 Kilometer im Jahr.

„Lieber intelligent verschwenden als blöde sparen“, lautet da Timo Leukefelds paradoxes Rezept.

Der aus Ehrenfriedersdorf stammende Ingenieur, der zu diesem Lieblingsthema auch als Professor in Glauchau und Freiberg referiert, hat keinerlei Gewissensbisse gegenüber Umwelt und Geldbörse.

Denn Strom und Wärme liefert bei ihm die Sonne, und die stellt keine Rechnung für ihren ohnehin kostenlosen Service.

Knallhart durchgerechnet hat er für das Haus mit 160 Quadratmetern Wohnfläche sehr wohl, als er es mit dem Eigenheimhersteller Helma konzipierte. Schlüsselfertig mit Bodenplatte kostet das Haus 430.000 Euro - das Autarkie-Paket macht 85.000 Euro aus.

Zwanzig Jahre lang zahlt Leukefeld dann 980 Euro monatlicher Kreditraten, wo alles drin ist: Wohnen, Wärme, Strom und E-Mobilität. Eine Anschlussfinanzierung kommt danach.

"Was man am Anfang mehr bezahlt, spart man über die Jahre an Betriebskosten wieder ein", sagt der Sonnenprofessor.

In Freiberg steht das erste bezahlbare energieautarke Einfamilienhaus Europas: Wärme, Strom und Tankstelle in einem.
In Freiberg steht das erste bezahlbare energieautarke Einfamilienhaus Europas: Wärme, Strom und Tankstelle in einem.

Damit das keine kühne Behauptung bleibt, hat die TU-Freiberg mit Förderung der Bundesregierung 190 Sensoren im Haus platziert, um jedes Grad Celsius und jedes Watt Strom zu messen.

Damit waren die Leukefelds in den letzten drei Jahren vielleicht die gläsernste Familie in Deutschland. "Wenn etwa im Schlafzimmer der CO2-Gehalt sprunghaft stieg, konnten sich die Prüfer einen Reim drauf machen", witzelt der Professor. "Doch für die Forschung muss man auch Opfer bringen."

Und die haben sich gelohnt. Bei der Wärmedeckung erreichte das Haus 72 Prozent - 65 waren prognostiziert. In den Wintermonaten heizt die Familie über den Kamin Brennholz zu, was mit 200 Euro pro Jahr zu Buche schlägt. "Wir haben aber eine Wohlfühltemperatur von 23 Grad im ganzen Haus", betont Leukefeld.

Bei der Solarenergie wurden die angestrebten 100 Prozent knapp verfehlt. So mussten etwa 2014 einmal in der sonnenarmen Jahreszeit 180 Kilowattstunden hinzu gekauft werden, 2016 waren es nur 8 kwh im ganzen Jahr. Die schwierigsten Monate sind in unseren Breiten naturgemäß Dezember und Januar. Andererseits gab das Haus aber auch 5000 kwh an überschüssigen Solarstrom an das Netz ab, wofür es eine Vergütung gab.

Ab März spätestens hamstert das Haus die Sonnenenergie. Dann lässt Leukefeld auch schon den Pool mit vorgewärmtem Wasser volllaufen. Auch das Elektro-Auto wird kostenlos vom eigenen Haus vollgetankt - an die 10.000 Kilometer fahren die Leukefelds im Jahr damit.

Insgesamt spart die Familie rund 3500 Euro pro Jahr, die sie nicht an Energieversorger oder die Tankstelle zahlen. Wenn die Sonne weiter scheint, soll das auch immer so bleiben. Und der Professor kann behaupten: "Wir wohnen im ersten bezahlbaren energieautarken Einfamilienhaus Europas!"

Diese Dinge machen den Unterschied

Kollektoren: Oben sammeln 46 Quadratmeter Sonnenkollektoren die direkte Sonnenwärme, ein Wärmeträger-Medium leitet die Hitze über Rohre ins Haus. Unten wandeln 58 Quadratmeter Photovoltaik die Sonnenenergie in Strom um.
Kollektoren: Oben sammeln 46 Quadratmeter Sonnenkollektoren die direkte Sonnenwärme, ein Wärmeträger-Medium leitet die Hitze über Rohre ins Haus. Unten wandeln 58 Quadratmeter Photovoltaik die Sonnenenergie in Strom um.
Wärmespeicher: Im Heizungsraum wird die Solarthermie in den 9000 Liter fassenden Langzeit-Wärmespeicher geleitet. Über eine Art Tauchsieder-System wird das Wasser darin erhitzt. Die Waschmaschine bezieht von hier ihr warmes Wasser.
Wärmespeicher: Im Heizungsraum wird die Solarthermie in den 9000 Liter fassenden Langzeit-Wärmespeicher geleitet. Über eine Art Tauchsieder-System wird das Wasser darin erhitzt. Die Waschmaschine bezieht von hier ihr warmes Wasser.
Steuergerät: Sowohl die Solarthermie als auch die Photovoltaik können vom Haus aus geprüft und gesteuert werden - das Wasser ist knapp 80 Grad heiß. Die meiste Zeit des Jahres läuft die Technik aber vollautomatisch.
Steuergerät: Sowohl die Solarthermie als auch die Photovoltaik können vom Haus aus geprüft und gesteuert werden - das Wasser ist knapp 80 Grad heiß. Die meiste Zeit des Jahres läuft die Technik aber vollautomatisch.
Starke Akkus: Die 24 Blei-Gel-Akkus können 58 Kilowattstunden zwischenspeichern. So viele sind nötig, um zu 100 Prozent von seiner Solarenergie zu leben. Für einen Deckungsgrad von 80 Prozent hätten zehn Batterien genügt.
Starke Akkus: Die 24 Blei-Gel-Akkus können 58 Kilowattstunden zwischenspeichern. So viele sind nötig, um zu 100 Prozent von seiner Solarenergie zu leben. Für einen Deckungsgrad von 80 Prozent hätten zehn Batterien genügt.
Kluge Anschlüsse: Der Geschirrspül-Automat bezieht sein 60 Grad warmes Wasser aus dem zentralen Tank. Somit ergibt sich eine Stromersparnis von 80 Prozent. Schon bei der Planung des Hauses wurde darauf geachtet, nicht zu viel zu verbrauchen.
Kluge Anschlüsse: Der Geschirrspül-Automat bezieht sein 60 Grad warmes Wasser aus dem zentralen Tank. Somit ergibt sich eine Stromersparnis von 80 Prozent. Schon bei der Planung des Hauses wurde darauf geachtet, nicht zu viel zu verbrauchen.
Lampen-Luxus: Doch die meiste Zeit des Jahres wird so viel Strom erzeugt, dass man verschwenderisch damit umgehen kann. Licht und Computer bleiben einfach an, obwohl keine Person im Raum ist.
Lampen-Luxus: Doch die meiste Zeit des Jahres wird so viel Strom erzeugt, dass man verschwenderisch damit umgehen kann. Licht und Computer bleiben einfach an, obwohl keine Person im Raum ist.
Holzvorrat: Für den Winter hat der Professor einen Holzvorrat an- gesammelt. Zwischen November und Februar muss - je nach Wetter - für bis zu 200 Euro pro Jahr nachgeheizt werden, damit im Haus gemütliche 23 Grad bleiben
Holzvorrat: Für den Winter hat der Professor einen Holzvorrat an- gesammelt. Zwischen November und Februar muss - je nach Wetter - für bis zu 200 Euro pro Jahr nachgeheizt werden, damit im Haus gemütliche 23 Grad bleiben
Ofen mit Tank: Im Sommer bleibt der Kamin ungenutzt: Sobald die Heizperiode los geht, wärmt der Ofen aber direkt den dahinterliegenden Wassertank auf. Von dort fließt die Wärme in die Fußbodenheizung
Ofen mit Tank: Im Sommer bleibt der Kamin ungenutzt: Sobald die Heizperiode los geht, wärmt der Ofen aber direkt den dahinterliegenden Wassertank auf. Von dort fließt die Wärme in die Fußbodenheizung
Tiefenkälte: In der heißen Jahreszeit schickt Leukefeld den Solarstrom nicht in eine Klima-Anlage. Stattdessen ließ er ein 50 Meter tiefes Loch für Geothermie bohren. So ist es im Haus etwa vier Grad kälter als ohne Kühlung. Kosten: einmalig 5000 Euro.
Tiefenkälte: In der heißen Jahreszeit schickt Leukefeld den Solarstrom nicht in eine Klima-Anlage. Stattdessen ließ er ein 50 Meter tiefes Loch für Geothermie bohren. So ist es im Haus etwa vier Grad kälter als ohne Kühlung. Kosten: einmalig 5000 Euro.
Brunnen: Mit einem eigenen Brunnen für Garten, Brauchwasser und Toilettenspülung spart die Familie auch die Hälfte der Trinkwasser-Kosten.
Brunnen: Mit einem eigenen Brunnen für Garten, Brauchwasser und Toilettenspülung spart die Familie auch die Hälfte der Trinkwasser-Kosten.
E-Tankstelle: Das Haus wandelt sich sogar zur eigenen Tankstelle. Bis zu 10.000 Kilometer ist das E-Mobil der Leukefelds pro Jahr unterwegs. Und weder ein Energieversorger noch ein Tankwart haben die Hand aufgehalten.
E-Tankstelle: Das Haus wandelt sich sogar zur eigenen Tankstelle. Bis zu 10.000 Kilometer ist das E-Mobil der Leukefelds pro Jahr unterwegs. Und weder ein Energieversorger noch ein Tankwart haben die Hand aufgehalten.
Sensoren: Das Kontrollzentrum für die Energiestudie: Mit 190 Sensoren zu allen möglichen Daten ist das Eigenheim der Familie Leukefeld wohl das am besten vermessene Haus in Deutschland.
Sensoren: Das Kontrollzentrum für die Energiestudie: Mit 190 Sensoren zu allen möglichen Daten ist das Eigenheim der Familie Leukefeld wohl das am besten vermessene Haus in Deutschland.

Fotos: Kristin Schmidt

Falschgeld bequem nach Hause geliefert: Polizei durchsucht Wohnungen

Neu

Schwarze Rauchwolke: Was steht hier in Flammen?

Neu

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

87.479
Anzeige

Er hörte ihre Anweisungen nicht: Polizei erschießt Gehörlosen

Neu

Obdachloser findet eine Handtasche: Ändert das sein gesamtes Leben?

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

60.481
Anzeige

Polizeieinsatz im Leipziger Osten: Unbekannte flüchten mit Messer

Neu

Diesen Artikel würde die Pharmaindustrie gern löschen lassen

Neu

86-Jähriger tötet erst seine bettlägerige Ehefrau und dann sich selbst

Neu

Polizei sperrt Hochhaus! Über 800 Mieter müssen sofort raus

Neu
Update

Anschlagsversuch? Politiker bekommen Briefe mit verdächtigem Pulver geschickt

Neu

Sex-Attacke im Park! Fünf Männer überfallen Frau

Neu

Massenkarambolage auf der A3: Fliegende Ladung und jede Menge Lkws

Neu

Warum muss Fußballer Aubameyang vor Gericht?

Neu

Passant eilt schwer verletzter Frau zu Hilfe: Das bereut er bitter

Neu

Explosionsgefahr! Laster rast ungebremst auf Stauende

Neu

Für diese Partei legt sich Rock-Röhre Nina Hagen ins Zeug

Neu

Eurowings disst Ryanair, doch das geht nach hinten los

Neu

Polizistin wird aus dem Dienst gemobbt: Das lässt sie sich nicht bieten

Neu

Flüchtlings-Beauftragter wirbt für Familien-Nachzug von Flüchtlingen

Neu

Berlins Bürgermeister beerbt Präsident Steinmeier... wenn er mal nicht kann

Neu

Penis-Skandal! Netflix streicht "Biene Maja" aus dem Programm

Neu

"Geh doch wieder in den Puff": Großkreutz von Gegner verbal attackiert

Neu

Burka-Verbot: Ein Millionär will sämtliche Geldstrafen übernehmen

Neu

Rausch-Fahrer verletzt Mutter und Kind schwer: Not-OP!

Neu
Update

Junge (7) will allein mit dem Zug zum Zoo fahren

Neu

Mann von Transporter fast zu Tode gefahren

Neu

Zwei der vermissten Flüchtlinge wurden in Berlin gefunden

Neu

Viren-Alarm! Immer mehr Menschen in Berliner Kliniken eingeliefert

1.726

Typ macht sich über diese Frau lustig, die Reaktionen sind großartig

3.156

Welche witzigen Knollennasen werden denn hier ausgestellt?

416

37-Jähriger schießt Tochter von Ex-Freundin ins Gesicht: tot!

2.855

Mann starb, weil er Brandstifterin noch retten wollte

1.697

Heftige Vorwürfe: Ist Schröders Neue Schuld am Ehe-Aus mit Doris?

1.895

Warum ertrank die schöne Diane R. wirklich in der Ostsee?

5.676

Feuerwehr kämpft gegen Großbrand in Obsthalle

139

Schrecklicher Unfall! Frau von Tram totgefahren

3.653

26-Jähriger wählt mehrfach Notruf, weil Polizisten sein "Gras" einkassierten

1.174

Hier treibt ein tonnenschwerer Eisberg auf das Meer hinaus

2.167

Mann steckt Zahnstocher in Sitze: Jetzt droht ihm Gefängnis

1.826

Beziehung mit Sophia Thomalla? Jetzt spricht Gavin Rossdale

2.714

Trotz Ausbildung und Integration: Flüchtling soll abgeschoben werden

578

Legte Augenarzt halbblinder Frau ein AfD-Formular zur Unterschrift vor?

1.478

Terrorverdächtiger Flüchtling kann wohl abgeschoben werden

1.543

Welche wichtige Botschaft hinter diesem Arsch-Foto steckt!

3.468

Blaskapelle sorgt für Nazi-Skandal auf Oktoberfest

7.127

Drama! Hier wird eine GZSZ-Schauspielerin geschlagen

3.799

Was macht ein Auto dieser deutschen Firma im Ed-Sheeran-Video?

2.496

Eine Woche vermisst: Junger Mann tot aus Fluss geborgen

10.271

Lufthansa bietet nicht für Langstrecke von Air Berlin

613

Nachbarn nach Abschiebe-Drama entsetzt! So erlebten sie die fünfköpfige Familie

8.674

Nach Ehe-Eklat mit Josef! Riesige Überraschung für Narumol

8.641

Unbekannter schickt Gift-Brief an Göring-Eckardt!

1.666

Diese sexy Anzeige hat einen ernsten Hintergrund

3.655

Pop-Star verrät Sex-Geheimnis auf der IAA

1.762