Schluss mit goldenem Oktober! Erster Herbststurm rollt auf uns zu Top In der Heimat: "Game of Thrones"-Star hat sich getraut Top Per Gesetz! Kanzlerin Merkel kämpft gegen Diesel-Fahrverbote Neu Sie sollte nackt vors Personal treten: Insassin (21) nimmt sich wegen Mobbings das Leben Neu Wo sind coole Startups? Es winken 30.000 Euro Preisgeld 7.810 Anzeige
16.644

Studentin vergewaltigt und ermordet: Wie alt war der mutmaßliche Täter wirklich?

Fast ein Jahr nach der Vergewaltigung und dem Mord an einer Studentin beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter.
Mitte Oktober vergangenen Jahres wurde die 19 Jahre alte Studentin vergewaltigt und ermordet.
Mitte Oktober vergangenen Jahres wurde die 19 Jahre alte Studentin vergewaltigt und ermordet.

Freiburg - Der Sexualmord (19) an einer Studentin in Freiburg versetzte eine Stadt in Schockzustand und löste bundesweite Debatten aus - über die deutsche Flüchtlingspolitik und ein mögliches Versagen der Behörden.

Der Grund: Der Verdacht richtet sich gegen einen jungen Flüchtling. Hussein K. sitzt in Haft und schweigt. Am Dienstag (5.9.) beginnt in Freiburg der Prozess. Es ist ein Verfahren mit vielen offenen Fragen.

"Es ist zu erwarten, dass das Alter des Angeklagten zur Tatzeit Gegenstand der Beweisaufnahme in der Hauptverhandlung sein wird", sagt der Leiter der Freiburger Staatsanwaltschaft, Dieter Inhofer. Verhandelt wird öffentlich vor der Jugendkammer des Gerichts.

Laut eigenen Angaben war Hussein K. zum Tatzeitpunkt 17 Jahre alt. Weil die Angabe im Widerspruch zu zwei Altersgutachten steht, geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass Hussein K. zur Tatzeit im juristischen Sinn erwachsen war. Weil dies aber nicht zweifelsfrei bewiesen werde könne, sei zunächst die Jugendkammer zuständig. Diese könne aber entscheiden, ob im Falle einer Verurteilung Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht gilt. Auch die Herkunft von Hussein K. ist unklar. Papiere hat er nicht.

An der Dreisam in Freiburg ereignete sich das Drama.
An der Dreisam in Freiburg ereignete sich das Drama.

Ihm wird vorgeworfen, Mitte Oktober vergangenen Jahres in Freiburg eine 19 Jahre alte Medizinstudentin, die mit dem Fahrrad nachts alleine auf dem Weg von einer Studenten-Party nach Hause war, vergewaltigt und ermordet zu haben, am Uferweg des Flusses Dreisam, neben dem Stadion des Fußball-Erstligisten SC Freiburg.

Die junge Frau war erst wenige Wochen zuvor in die Stadt gezogen. Am Tatort fand die Polizei DNA-Spuren. Aufnahmen aus der Überwachungskamera einer Straßenbahn führten die Ermittler zu dem Verdächtigen.

Rund sieben Wochen nach der Tat wurde Hussein K. Anfang Dezember festgenommen. Seine ungewöhnliche Frisur habe ihn verraten, berichtete die Polizei später. Am Tatort hatten die Beamten zuvor in einem Gebüsch ein blondiertes Haar gefunden. Bei der Auswertung der Videoaufnahmen habe sich eine Polizistin an den Fund erinnert und die Verbindung hergestellt.

Nach der Festnahme wird klar, dass Hussein K. bereits 2013 eine Gewalttat an einer jungen Frau auf der griechischen Insel Korfu begangen hatte. Er wurde in Griechenland zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt und im Oktober 2015 unter Auflagen vorzeitig entlassen.

Im Freiburger Landgericht wird dem Mann ab 5. September der Prozess gemacht.
Im Freiburger Landgericht wird dem Mann ab 5. September der Prozess gemacht.

Hussein K. tauchte unter und kam als Flüchtling nach Deutschland. Weil Griechenland ihn nicht international zur Fahndung ausschrieb, blieb Hussein K. in Deutschland unbehelligt - bis zum Mord an der Studentin. Der Zwischenfall sorgte für Irritationen zwischen Griechenland und Deutschland.

Nach Angaben deutscher Behörden war K. im November 2015 ohne Papiere nach Deutschland gekommen. Er stand als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling in der Obhut des Jugendamtes und lebte in Freiburg bei einer Pflegefamilie. In Griechenland, sagen die Behörden, habe er andere Angaben zu seiner Identität gemacht als in Deutschland. Nachweise zu Alter und Herkunft habe er bei seiner Einreise nicht vorgelegt. Zwei Altersgutachten, die von der Staatsanwaltschaft in Auftrag gegeben wurden, kamen im Frühjahr zu dem Schluss, dass Hussein K. zur Tatzeit in Freiburg mindestens 22 Jahre alt war.

Die Anklage laute auf Mord und besonders schwere Vergewaltigung, sagt der Gerichtssprecher. Augenzeugen der Tat gibt es nicht. Todesursache war den Angaben zufolge Ertrinken. Die Polizei geht davon aus, dass Hussein K. sein Opfer bewusstlos ins Wasser legte. Er habe so den Tod der Studentin verursacht. Demnach war die 19-Jährige ein Zufallsopfer; Täter und Opfer kannten sich nicht.

Geplant sind zunächst 16 Verhandlungstage. Das Urteil könnte im Dezember gesprochen werden. Wegen des hohen öffentlichen Interesses sind verschärfte Sicherheitsmaßnahmen geplant, sagte der Gerichtssprecher.

Die Familie der Getöteten tritt in dem Prozess als Nebenkläger auf und lässt sich im Prozess von einem Anwalt vertreten. Ihr Anwalt sowie der Anwalt des Angeklagten äußern sich auf Nachfrage vor dem Prozess nicht. Auch Hussein K. hat Ermittlern und Gutachtern gegenüber geschwiegen. Wegen Suizidgefahr sitzt er in einem Gefängniskrankenhaus ein.

Die Vergewaltigung mit dem anschließenden Mord erschütterte ganz Deutschland.
Die Vergewaltigung mit dem anschließenden Mord erschütterte ganz Deutschland.

Der Fall Hussein K.

Auf Umwegen gelangte er nach Deutschland - nachdem er zuvor schon in Griechenland eine Gewalttat begangen hatte. Die Eckdaten:

- Januar 2013: Hussein K. kommt im Strom Tausender Flüchtlinge nach Europa. Er gibt sich als Afghane aus.

- Mai 2013: Auf der griechischen Ferieninsel Korfu überfällt Hussein K. eine Studentin und wirft sie eine hohe Klippe hinab. Das Opfer überlebt schwer verletzt.

- Februar 2014: Wegen versuchten Mordes wird Hussein K. in Griechenland zu zehn Jahre Haft verurteilt.

- Oktober 2015: Hussein K. wird vorzeitig aus der Haft entlassen. Als Jugendlicher profitiert er von einem Gesetz zur Entlastung der übervollen Gefängnisse in Griechenland. Dann taucht er unter.

- 12. November 2015: Hussein K. kommt als Unbegleiteter Minderjähriger Ausländer (UMA) nach Freiburg, er bittet um Asyl. Papiere hat er nicht dabei. Von seiner kriminellen Vorgeschichte wissen die deutschen Behörden nichts.

- Mitte Februar 2016: Hussein. K stellt einen Asylantrag. Die Bearbeitung verzögert sich, hat keine Priorität. K. lebt inzwischen bei einer Pflegefamilie in Freiburg und steht unter der Obhut des Jugendamtes des Kreises Breisgau-Hochschwarzwald.

- 16. Oktober 2016: In Freiburg wird die Leiche einer Studentin gefunden. Die 19-Jährige wurde Opfer eines Sexualverbrechens.

- 2. Dezember 2016: Die Polizei in Freiburg nimmt den Flüchtling Hussein K. als Tatverdächtigen fest. Er gibt sein Alter mit 17 an. Inzwischen eingeholte Altersgutachten bezweifeln dies.

- 17. Juli 2017: Der Prozessbeginn gegen Hussein K. vor dem Landgericht Freiburg wird für den 5. September anberaumt. Bislang sind 16 Verhandlungstage angesetzt. Im Dezember könnte ein Urteil fallen.

Fotos: DPA

Versuchter Totschlag! Mann (23) tritt Grapscher mehrfach brutal auf Kopf Neu Schockierende Bilder zeigen was passiert, wenn wir Instant-Nudeln essen Neu Warum Du Dich gerade jetzt vor dem Ernstfall schützen solltest 13.410 Anzeige RTL2 verrät neue Details: Bald startet "Leben. Lieben. Leipzig" Neu Nach Aus für Kult-Café: Darum zeigt die Wirtin jetzt Sophia Thomalla an Neu Auf Jobsuche? Düsseldorfer Unternehmen sucht dringend neue Leute! 1.730 Anzeige Zahl steigt immer weiter! Arzt soll seine Patienten mit Hepatitis-C infiziert haben Neu AfD schaltet nächstes Pranger-Portal gegen kritische Lehrer scharf Neu Spenden für guten Zweck: Mitmachen und Traumreise gewinnen! 4.888 Anzeige TSG Hoffenheim will ersten Champions-League-Sieg der Vereinsgeschichte Neu Blutbad im Auftrag des Teufels: Was passiert mit dem Tatverdächtigen? Neu Nachbarsmädchen missbraucht: Kinderschänder erhält hohe Haftstrafe Neu
Pärchen geschockt: Von Biber gefällter Baum kracht auf Motorboot Neu Von wegen idyllische Hofwoche! Böse Überraschung bei "Bauer sucht Frau" Neu
Fall Khashoggi: Siemens-Chef Joe Kaeser sagt Reise nach Riad ab Neu "Feine Sahne Fischfilet": Jetzt regnet es Konzert-Einladungen Neu Experte schätzt ein: Ist der Babybrei-Erpresser schuldfähig? Neu Drogenkurier mit 5,5 Kilo Kokain geht Polizei ins Netz Neu 18 Tote und knapp 170 Verletzte nach tragischem Zugunglück: Ursache steht wohl fest! Neu Bundesliga-Novum: Eintracht wandelt auf Spuren von Manchester City Neu 110-Kilo Sprenggranate am Bonner Rheinufer geborgen Neu Mann in Zug kontrolliert: Nachdem er seine Tasche öffnet, landet er im Knast Neu Schock in der Manege: Zirkus-Artistin kracht ungebremst zu Boden 2.082 Frau wird erstochen in ihrer Wohnung aufgefunden: Kannte sie ihren Mörder? 282 Kind (5) stirbt bei Horror-Unfall: Schockierendes Detail kommt ans Licht 3.547 Krasse Bilder! Hagelsturm flutet Straßen von Millionen-Metropole 5.283 Tolle Neuigkeiten für Fans von "Biathlon auf Schalke" 156 Passagier bepöbelt schwarze Frau im Flieger: Reaktion von Ryanair entsetzt 2.181 Sprengsatz gezündet! Anschlag auf Berliner Bar 2.420 Lebensgefährlich! Schwarzfahrer stößt Kontrolleur ins Gleis 1.032 Drogenrausch? Schwester von Miley Cyrus protzt mit riesigem Marihuana-Haufen 1.033 Raubüberfall auf Geldtransporter: Polizei sucht silbernen BMW! 541 Flüchtling verstümmelt 18-Jährigem Gesicht: Opfer nahezu blind 6.078 Pegel-Rekord im Rhein: So flach wie nie! 312 Mutter schüttelt Baby zu Tode und wird direkt wieder schwanger 2.318 Sohn schlägt Vater mit Stein bewusstlos und köpft ihn: Jetzt gesteht er die Tat! 3.438 Von GZSZ-Nico zum Obdachlosen: Das macht Raphaël Vogt heute! 4.012 Frau stirbt nach brutalem Handtaschen-Raub 540 Update Rund 690 in nur zwei Jahren! Reichsbürgern werden in Bayern Waffen entzogen 83 Schüler bedroht Lehrerin mit falscher Waffe mitten im Klassenzimmer 2.379 Todessturz von Parkbank: Starb 26-Jähriger wegen eines schlechten Scherzes? 4.130 Umfrage: Grüne lachen, Seehofer angezählt, SPD im Keller 575 Blutiges Drama im Zoo: Löwin tötet Vater ihrer drei Jungen 3.706 Darum solltet Ihr auf Klos niemals Toilettenpapier als Unterlage verwenden 3.999 Dumm gelaufen: Mieter muss ausziehen, weil er zu laut Pornos schaut 1.585 Schwäche gezeigt: Bayern-Legende Breitner übt klare Kritik an Hoeneß und Rummenigge 953 Happy End! Gestohlene Hundewelpen und Besitzer wieder vereint 2.358 Rechtsextreme Tötungsvideos ohne Barriere im Internet abrufbar 1.525 Produkt-Rückruf: Diese Sprossen verursachen blutigen Durchfall! 1.588 Mädchen kam nicht in der Schule an: Wo ist Nika Sophia (12)? 3.822 Update