Unwetter: Windrad steht nach Blitzeinschlag in Flammen

Frohburg - Seit den Nachmittagsstunden steht eine Windkraftanlage bei Bad Lausick in Flammen.

Kilometerweit ist die Rauchsäule über Bad Lausick zu sehen.
Kilometerweit ist die Rauchsäule über Bad Lausick zu sehen.  © Frank Schmidt

Wahrscheinlich war das Feuer die Folge des plötzlich aufgekommenen Unwetters. "Wir gehen von einem Blitzeinschlag aus", sagte ein Sprecher der Feuerwehr Leipzig zu TAG24. Dadurch war es gegen 16.50 Uhr zu einem Kurzschluss und schließlich zum Brand gekommen.

Derzeit sind noch Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort, um den Brand zu löschen. Glücklicherweise befindet sich die Anlage auf freier Fläche, sodass durch die Flammen und herunterstürzende Teile keine Gefahr für Anwohner bestünde, so der Sprecher.

Verletzt wurde niemand.

Update, 12.04., 16 Uhr: Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, gestalteten sich die Löscharbeiten an der Anlage als sehr schwierig. Da der Feuerherd zu weit in der Höhe war, entschieden die Feuerwehrkameraden, das Windrad kontrolliert abbrennen zu lassen. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 800.000 Euro. Anwohner waren gebeten worden, über Nacht die Fenster geschlossen zu halten. Noch bis weit in die Nacht glommen die Flammen immer wieder auf, inzwischen konnte das Feuer aber vollständig gelöscht werden.

Vermutlich durch einen Blitzeinschlag war es zum Kurzschluss und schließlich zum Brand gekommen.
Vermutlich durch einen Blitzeinschlag war es zum Kurzschluss und schließlich zum Brand gekommen.  © Frank Schmidt

Titelfoto: Frank Schmidt


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0