Baby-Boom bei RB Leipzig: Forsberg und Kampl zeigen ihre süßen Babys

Leipzig - Die Nachwuchsquote bei RB Leipzig bewegt sich aktuell im oberen Bereich. Nach Kevin Kampl (27) wurde Anfang der Woche auch Emil Forsberg (26) zum ersten Mal Vater. Beide Babys fanden jetzt erstmals komplett den Weg auf die Social-Media-Kanäle ihrer Eltern.

Kevin Kampls Wonneproppen Jordi Noel (l.) ist drei Monate älter als die kleine Florence (r.), die Tochter von Emil und Shanga Forsberg.
Kevin Kampls Wonneproppen Jordi Noel (l.) ist drei Monate älter als die kleine Florence (r.), die Tochter von Emil und Shanga Forsberg.

Mittelfeldspieler Kampl ist bereits seit 5. Mai Papa des kleinen Jordi Noel, der ebenso in seiner Heimatstadt (Solingen) geboren wurde, wie am Dienstagmorgen Forsbergs Tochter Florence (Sundsvall in Schweden).

Forsberg hatte anschließend bereits am Mittwoch wieder mit dem Training am Leipziger Cottaweg begonnen, wurde beim 3:1 gegen Craiova am Donnerstag nach 60 Minuten eingewechselt (TAG24 berichtete).

Kevin Kampl war Anfang Mai ständig in Alarmbereitschaft, düste ratzfatz ins 500 Kilometer entfernte Solingen. Nach der nächtlichen Geburt ging es am Morgen wieder zurück nach Sachsen, nachmittags stand er gegen Wolfsburg (4:1, TAG24 berichtete) in der Startelf.

So oft es möglich ist, besuchen die beiden Kicker nun ihre Frauen. Und wer weiß: Vielleicht finden Forsberg und Kampl ja so großen Gefallen am Papa sein, dass es bald schon wieder Babynews gibt.

Emil Forsberg (l.) und Kevin Kampl zeigen stolz ihren Nachwuchs.
Emil Forsberg (l.) und Kevin Kampl zeigen stolz ihren Nachwuchs.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0