Fenin klagt auf sechsstellige Abfindung

Der ehemalige Bundesliga-Star Martin Fenin klagt gegen den CFC.
Der ehemalige Bundesliga-Star Martin Fenin klagt gegen den CFC.

Von Olaf Morgenstern

Chemnitz - Dieser Transfer könnte den CFC richtig teuer zu stehen kommen. Der frühere Bundesliga-Star Martin Fenin, im Sommer vom französischen Drittligisten FC Istres nach Chemnitz gewechselt, klagt gegen die fristlose Kündigung und fordert vom Drittligisten eine Abfindung im sechsstelligen Bereich!

Ganze zwei Ligaspiele hat Fenin (Vertrag bis 2017 plus Option) für den CFC bestritten. Insgesamt kam der Tscheche auf 68 Einsatz-Minuten. Und das bei einem Grundgehalt von 5000 Euro!

Am 5. Januar erhielt er seitens des Vereins die erste außerordentliche Kündigung, am 11. Februar folgte die zweite.

Fenin erschien selbst nicht vor Gericht. Er fordert vom CFC eine sechsstellige Abfindung.
Fenin erschien selbst nicht vor Gericht. Er fordert vom CFC eine sechsstellige Abfindung.

Über die genauen Gründe wurde bei der Güteverhandlung vor dem Arbeitsgericht Chemnitz nichts gesagt.

Selbst die Vorsitzende Richterin Manina Kirsten war unwissend: „Ich habe weder aus der Gerüchteküche noch von Freunden, die dem CFC nahe stehen, in Erfahrung bringen können, was vorgefallen sein könnte.“

Rechtanwältin Angela Koch, die den CFC im Beisein von Sportdirektor Stephan Beutel vertrat, hielt sich bedeckt. Sie sagte nur: „Ein Urteilsspruch würde Fenin als Spieler und Person beschädigen.“

Als Vergleich bot der CFC an, das Arbeitsverhältnis mit dem Angreifer zum 30. April 2016 zu beenden oder die Zahlung einer Abfindung von 15.000 Euro. Das lehnte Fenin-Anwalt Volker Sedlacek ab: „Wir haben unser Angebot unterbreitet. Das liegt nicht im unteren sechsstelligen Bereich, sondern wesentlich darüber.“

Beide Parteien gingen ergebnislos auseinander. Sie erhielten von Richterin Kirsten die Möglichkeit, in den kommenden sechs Wochen eine Lösung finden. Klappt das nicht, kommt es am 27. Juli um 11 Uhr zur Gerichtsverhandlung.

Dann müsste Fenin persönlich erscheinen. Am Montag tat er das nicht. Sedlacek: „Seine Freundin hat Geburtstag.“

Fotos: Harry Härtel, Picture Point


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0