Marcel Franke von Dynamo gesteht: "Das war mein Fehler!"

Dresden - Zwölf Spiele, zwölf Einsätze, alle über volle 90 Minuten: Die Bilanz von Verteidiger Marcel Franke liest sich wie ein Märchen. Daran wird sich so schnell auch nichts ändern, denn wirkliche Konkurrenz für ihn gibt es derzeit nicht.

Dynamos Abwehrarbeit bereitet Kopfschmerzen. Marcel Franke ist sich seines Fehlers bewusst.Er verursachte gegen Kiel den Elfmeter zum 0:1. Auch die drei weiteren Gegentore konnte er nicht verhindern - ein schwarzer Tag für Franke!
Dynamos Abwehrarbeit bereitet Kopfschmerzen. Marcel Franke ist sich seines Fehlers bewusst.Er verursachte gegen Kiel den Elfmeter zum 0:1. Auch die drei weiteren Gegentore konnte er nicht verhindern - ein schwarzer Tag für Franke!  © Lutz Hentschel

Und das, obwohl es der für die Rückrunde ausgeliehene Abwehrrecke nicht schafft, für Sicherheit in der Dynamo-Defensive zu sorgen. Dazu hagelt es zu viele Gegentore, nicht an allen war Franke direkt schuld.

Am 0:1 gegen Kiel schon, weil er seinen Gegenspieler Dominick Drexler im Strafraum mit einer Grätsche von den Beinen holte. Nach der Partie entschuldigte sich Franke öffentlich: "Ganz klar, das war mein Fehler."

Zehn Gegentreffer in den letzten vier Partien - um das Abwehrverhalten der Schwarz-Gelben sieht es wahrlich nicht rosig aus. Zu leicht entstehen Lücken und Räume, die der Gegner dann eiskalt ausnutzt und in Tore ummünzt.

Uwe Neuhaus will seine taktische Ausrichtung aber nicht ändern, hält an der Spielidee fest. "Ich glaube, dass es wenig nützt, wenn man sich nur noch hinten einigelt, versucht die Null zu halten und mit nur zwei eigenen Torchancen im Spiel auskommen muss."

Laut des Trainers ist er da mit seinen Spielern im Einklang: "Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Mannschaft das so nicht will und auch nicht kann."

Mehr Ballbesitz und Schönspielerei bringen jedoch nichts, wenn auf der Anzeige nichts bei rumkommt. Zumindest ist das auch Franke klar: "Wir waren gegen Kiel das bessere Team, aber am Ende bringt uns das nichts. Da kannst du dich wieder hinstellen und sagen "schön gespielt", aber im Endeffekt bringen nur drei Punkte etwas."

Frankes Ausleihe endet im Juni, dann muss er wieder zurück auf die Insel zum englischen Zweitligisten Norwich City. Hoffentlich nach einem für Dynamo und ihn positiven Saisonausklang.

Hier hätte Marcel Franke (r.) seinen Fehler wiedergutmachen können. Zwei Minuten nach seinem verschuldeten Elfmeter brachte er diesen Kopfball aber nicht im Tor der Kieler unter.
Hier hätte Marcel Franke (r.) seinen Fehler wiedergutmachen können. Zwei Minuten nach seinem verschuldeten Elfmeter brachte er diesen Kopfball aber nicht im Tor der Kieler unter.  © Lutz Hentschel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0