CDU-Politiker: "Dann wird die AFD wieder in der Bedeutungslosigkeit verschwinden"

Top

Durch Oralsex kann Krebs im Mund entstehen!

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.995
Anzeige

BVB-Busfahrer stimmt auf Autobahn Fußball-Hymne für Fans an

Top
14.017

Stadt blechte fast 33 Millionen in zehn Jahren: Stadion ein Fass ohne Boden!

Insgesamt flossen in zehn Jahren 15,11 Millionen Euro mehr in die Arena als ursprünglich geplant.

Von Enrico Lucke

Bei aller Kosten-Diskussion: Dieses Stadion ist ein Schmuckkästchen und ein 
Segen für Dynamo Dresden. Aber für den Steuerzahler kam es mit fast 33 Millionen 
Euro doppelt so teuer wie geplant.
Bei aller Kosten-Diskussion: Dieses Stadion ist ein Schmuckkästchen und ein Segen für Dynamo Dresden. Aber für den Steuerzahler kam es mit fast 33 Millionen Euro doppelt so teuer wie geplant.

Dresden - Im Mai 2007 waren die Stadion-Verträge ein Grund, die Sektkorken knallen zu lassen. Immerhin konnte das marode Rudolf-Harbig-Stadion durch einen modernen Fußball-Tempel ersetzt werden.

Zehn Jahre später werden die damals geschlossenen Kontrakte mal mehr, mal weniger heftig diskutiert - finanziell wurden sie zum Fass ohne Boden für die Stadtkasse. Die Kosten haben sich auf 32,84 Millionen Euro verdoppelt.

Wie Sport- und Finanzbürgermeister Dr. Peter Lames TAG24 jetzt mitteilte, sind seit Inbetriebnahme 2009 insgesamt 19,9 Millionen Euro für den Betrieb der Arena vom Rathaus an die Lennéstraße geflossen. Im damals geschlossenen Konzessionsvertrag waren Zahlungen je nach Liga-Zugehörigkeit geregelt. Rechnet man diese aus, hätte die Stadt in den Jahren nur 12,26 Millionen Euro zuschießen müssen.

Aber bereits zeitig wurde klar, dass die vertraglich fixierten Konditionen unrealistisch waren. Dynamo Dresden hätte Kosten tragen müssen, die der Verein vermeintlich nicht stemmen konnte. Deshalb gab‘s 2011 einen Stadtratsbeschluss, der jährlich 1,2 Mio. Euro extra in die Kasse des aktuellen Zweitligisten zur Finanzierung der Kosten fließen lässt.

SPD-Stadtrat Thomas Blümel.
SPD-Stadtrat Thomas Blümel.

In den städtischen Doppelhaushalten wurde dies immer gleich mit eingestellt - aktuell inklusive 2018. Einer der Initiatoren des Beschlusses glaubt, dass dies ein Fehler gewesen sein könnte.

„Bedingung war damals, dass die Stadionverträge neu ausverhandelt werden“, so SPD-Stadtrat Thomas Blümel. „Die Dresdner Stadtverwaltung ist Weltmeister im Aussitzen und Ignorieren von Beschlüssen des Stadtrates. Aber der zusätzliche Zuschuss war immer mit der Frage der Verträge verbunden und er ist kein Naturgesetz.“

Offensichtlich nahm das komfortable, zugesicherte Geld den Druck vom Kessel. Denn Verhandlungen zu den Verträgen gibt‘s laut dem zuständigen Bürgermeister Lames nicht. Es müssen aber auch alle drei Parteien - Stadtverwaltung, Dynamo als Nutzer und der Arena-Bauherr und Betreiber, die Stadion Projektgesellschaft, an der Neuordnung interessiert sein.

„Verträge selbst sind gegenwärtig nicht Gegenstand von Verhandlungen“, lässt Lames ausrichten. „Es gibt aber einen Austausch über eine Vielzahl von Angelegenheiten im Zusammenhang mit Bau und Betrieb des Stadions.“

Die Erweiterung der Zuschauerkapazität von 32.000 auf über 40.000 ist aktuell Thema Nummer eins. Bei den Baukosten von 25 Millionen Euro wird‘s auch nicht ohne die Stadt gehen. Dabei hieß es vor zehn Jahren, dass das Rathaus eine Bürgschaft von gut 40 Mio. Euro gibt und einen einmaligen Bauzuschuss von 5,47 Mio. Euro. Geflossen sind für die Errichtung aber Stand heute laut Lames: „12,942 Mio. Euro.“

Macht einen Mehrbedarf von 7,47 Mio. Euro. Rechnet man nun die nicht vorgesehenen zusätzlichen Kosten für den Betrieb dazu, flossen 15,11 Mio. Euro in den letzten zehn Jahren mehr als geplant in die Arena. SPD-Stadtrat Blümel stellt deshalb Richtung Betreibergesellschaft klar: „Ausbaupläne sind ohne die klare Bereitschaft zur Neuverhandlung der Verträge kein Thema.“

Bei aller Kosten-Diskussion: Dieses Stadion ist ein Schmuckkästchen und ein 
Segen für Dynamo Dresden. Aber für den Steuerzahler kam es mit fast 33 Millionen 
Euro doppelt so teuer wie geplant.
Bei aller Kosten-Diskussion: Dieses Stadion ist ein Schmuckkästchen und ein Segen für Dynamo Dresden. Aber für den Steuerzahler kam es mit fast 33 Millionen Euro doppelt so teuer wie geplant.

Fotos: dapb/Uwe Meinhold, undefined

Kürbiskünstler schnitzen Gruselgemüse

Neu

Niemals klicken! Dieser Link von Euren Freunden kann das ganze Handy lahmlegen

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

19.873
Anzeige

Frauen verraten: Das sind die schlimmsten Dinge, die beim Sex passieren können

Neu

Nach Geisterfahrt und Unfallflucht Auto angezündet

Neu

Frau bestellt "Muskelkuchen", doch dann erlebt sie eine Überraschung

Neu

Schleuser bringen rumänische Obdachlose gezielt nach Berlin

Neu

Halloween im Heide Park! TAG24 verlost 2x5 Freikarten!

2.967
Anzeige

Geheimnis gelüftet: Von Hirschhausen verrät, wie man abnimmt

Neu

Betrunkener 18-Jähriger mit Traktor auf Shopping-Tour

Neu

Gartenarbeit erledigt Paris Jackson am liebsten nackt

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

73.101
Anzeige

Gerald Butler sicher: "Ich habe Gott gesehen"

Neu

Shitstorm gegen "Schwiegertochter gesucht": Soll Tutti (17) jetzt Beate ersetzen?

Neu

Hier bekommst Du das beste für deinen Körper

3.431
Anzeige

Über dieses Twitter-Bild rätselt das ganze Netz, was genau steckt dahinter?

Neu

Dieser unglaubliche Antrag hat ein kurioses Ende

Neu

Zwei tote Fischer nach Sturm, der dritte überlebt auf wundersame Weise

Neu

Obdachloser nach Netto-Überfall in Klinik festgenommen! Jetzt bekommt er Tausende Euro

Neu

Rotgänger wird von Taxi erfasst und in die Luft geschleudert

146

21-Jähriger will Streit schlichten und wird selbst niedergestochen

1.536

Krimineller ruft Polizei zu Facebook-Challenge auf und die steigt ein!

997

Tausende Menschen gehen wegen AfD auf die Straße

1.484

Abgetrennter Finger und nackter Po: So kurios wird's heute in Bremen

338

Sitzt Angelina Heger bald auf der Straße?

1.743

Mann spaziert über Autobahn und wird überfahren

1.298

Ausgesetzter Hund hat vor allem Angst, außer vor diesem Kind

2.880

Kann Korn ein Szene-Getränk werden? Der neue Berentzen-Chef hofft es

365

"Jeder bu*** mit jedem": Mitarbeiterin enthüllt versaute Geheimnisse über Disneyland

7.736

Grünen-OB Palmer will härter gegen kriminelle Flüchtlinge durchgreifen

1.520

Betrunkener Bräutigam verprügelt und würgt Braut kurz nach der Trauung

4.137

Ganz alleine! Ausgebüxte Hundedame unternimmt Spritztour mit S-Bahn

903

Welche frischgebackene Mama stillt hier mit nackter Brust und goldener Ananas?

4.447

Erst kam der Heiratsantrag, dann brauchte er Geld für seine verletzte Tochter

770

Auto verunglückt, doch niemanden interessiert das

3.703

19-Jähriger will sich übergeben und stürzt von Autobahnbrücke

3.084

Fahrerin fliegt 30 Meter aus dem Wagen: War auch ein Baby an Bord?

10.055

Stehen Deutschland Giftgas-Angriffe durch IS-Terroristen bevor?

5.455

Aufräumen bis 2018! Berlin bleibt nach "Xavier" gefährliche Stadt

154

Ermordete Studentin aus Freiburg: Gericht ändert sein Vorgehen

2.844

Kurioser Unfall: Fahrer flüchtet, Unbeteiligter fährt durch Unfallstelle

3.470
Update

Wut auf den Ex! Frauen setzen nackten Mann im Wald aus

4.045

Versuchte Tötung? Mann wird im Streit vor Tram gestoßen

3.930
Update

Tödliches Unglück! Mann stirbt in Brunnenschacht

5.164

Buttersäure-Anschlag? Großeinsatz auf Kirmes!

4.107

Altes Leben? Neue Fossilienart an Gebäuden entdeckt

1.641

Belegt! Rotwein ersetzt eine Stunde Sport

5.125

Hals-Tattoo gegen Falten: So bleibt Harald Glööckler optisch jung

2.015

Um die Wette auf kurzen Beinen! So niedlich war das Dackel-Rennen

570

Kritik-Eklat, Hausverbot: Jetzt droht Attila Hildmann mit Komplett-Ausraster

4.065

Dieser Weltenbummler braucht für seinen Film Eure Hilfe

635

Nanu, warum shoppt Deutschlands Schönste denn Baby-Sachen?

1.780

Vor Demo in Berlin: Initiator fordert AfD-Politiker zum Dialog auf

705

Unfassbar! Erzieherinnen ketten Zweijährigen an Hundeleine

4.558

Kellerbrand bringt 12 Personen ins Krankenhaus und zerstört Wohnungen

2.089