Der Kochweltmeister: Schlemmen bei Maitre Frank

„Ich möchte mit meinen Kreationen die Seele meiner Gäste streicheln“ - so das Motto des Chefs.
„Ich möchte mit meinen Kreationen die Seele meiner Gäste streicheln“ - so das Motto des Chefs.

Von Markus Weinberg

Finsterwalde - Bei den „Genusswelten“ steht auch ein richtiger Kochweltmeister am Herd! Frank Schreiber (42), Chef des Restaurants und Hotels „Goldener Hahn“ aus Finsterwalde.

Und weil das mitten im brandenburgischen Nirgendwo liegt, ohne Seen, Wälder oder Berge, hat Schreiber quasi nur eine Chance: „Wir müssen auf dem Teller und im Service punkten.“

Seit den 1930er-Jahren führt Familie Schreiber den „Hahn“, zu DDR-Zeiten sogar selbstständig als HO-Restaurant. Der Sprung auf die Landkarte der Spitzenrestaurants ist auch die Geschichte vom Sohn, den der Vater in die Welt schickte, um was „Ordentliches“ zu werden.

Frank lernt im Hilton in Berlin, kommt dadurch in die Kochnationalmannschaft und wird 1997 Weltmeister.

Der „Goldene Hahn“ in Finsterwalde ist schon seit den 1930er-Jahren in Familienbesitz.
Der „Goldene Hahn“ in Finsterwalde ist schon seit den 1930er-Jahren in Familienbesitz.

Im selben Jahr kehrt er zurück nach Hause, krempelt die Traditionsgaststätte um.

Seit 2010 ist er alleiniger Inhaber, das Haus gehört nun auch zu den „Jeunes Restaurateurs d’Europe“, einer Vereinigung von jungen Spitzenköchen.

Das Motto des leidenschaftlichen Lausitzers: „Kochen ist meine Passion - ich möchte mit meinen Kreationen die Seele meiner Gäste streicheln.”

Mittlerweile kommen die extra aus Berlin und Dresden und schauen ihm in seiner offenen Küche zu. Kein Problem für ihn - schließlich ist er durch seine vielen Kochwettkämpfe Publikum gewöhnt.

Auch verköstigt er regelmäßig die Gäste des Filmfestivals Berlinale oder großer Veranstaltungen auf dem Lausitzring.

Beste Voraussetzungen, um auch bei den „Genusswelten“ im Ostra-Gelände einen weltmeisterlichen Eindruck zu machen!

Stets ein Lächeln auf den Lippen: Küchenmeister Frank Schreiber (42) mit seiner Ehefrau Iris (41).
Stets ein Lächeln auf den Lippen: Küchenmeister Frank Schreiber (42) mit seiner Ehefrau Iris (41).
Seit 2010 ist Frank Schreiber alleiniger Chef im Haus und vor allem in der Küche.
Seit 2010 ist Frank Schreiber alleiniger Chef im Haus und vor allem in der Küche.

Fotos: Steffen Füssel (4)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0