Gesicht mit Kette blutig geschlagen! Junge Männer gehen auf Leipziger los

Die Polizei rückte am Dienstagabend zu einer üblen Schlägerei aus. Gegen zwei der Schläger wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (Symbolbild)
Die Polizei rückte am Dienstagabend zu einer üblen Schlägerei aus. Gegen zwei der Schläger wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (Symbolbild)  © DPA

Leipzig - Übler Übergriff mitten in der Innenstadt! Dienstagabend schrie ein Libyer einem Inder (25) "Ausländer raus!" ins Gesicht. Dann eskalierte die Situation. Dem Leipziger (gebürtiger Inder) wurde das Gesicht mit einer Kette blutig geschlagen.

Erst schien alles ganz harmlos. Der 25-jährige Leipziger lief gegen 22 Uhr an einer Bank auf dem Willy-Brand-Platz vorbei. Auf der saß einer der späteren libyschen Brutalo-Schläger (28) mit einer 18-Jährigen.

Es entwickelte sich ein Streit zwischen Inder und dem 28-Jährigen. Plötzlich schrie der Libyer: "Ausländer raus!"

Dann krachte es. Ein weiterer Libyer (27) kam hinzu. Mit einer Kette schlugen sie brutal auf das Gesicht des 25-Jährigen ein.

Mit üblen Gesichtsverletzungen und stark blutend wurde der Leipziger ins Krankenhaus gebracht. Zuvor hatte ein Zeuge (51) die Polizei alarmiert. Die beiden Libyer wurden vorläufig festgenommen.

Der 28-Jährige hatte 1,78 Promille im Blut und stand zudem unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Gegen beide Libyer wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0