Grausam! Junge (14) vergewaltigt Huhn zu Tode

Es wurden weitere Abstriche von dem Huhn gemacht, die weitere Aufschlüsse über die Tat geben sollen. (Symbolbild)
Es wurden weitere Abstriche von dem Huhn gemacht, die weitere Aufschlüsse über die Tat geben sollen. (Symbolbild)  © Daniel Karmann/dpa

Jalalpur Bhattian/Pakistan - Ein 14-Jähriger wurde von der örtlichen Polizei in Gewahrsam genommen, nachdem er von einem Anwohner beschuldigt worden war, sein freilaufendes Huhn zu Tode vergewaltigt zu haben.

Der Besitzer des Huhns hatte zuvor die örtliche Polizei verständigt, als er beobachten konnte, wie der 14-Jährige ein Huhn von seinem Hof entwendete. Der besorgte Besitzer konnte außerdem zwei weitere Anwohner als Augenzeugen nennen.

Laut der britischen Tageszeitung "Mirror" soll der Junge die Gräueltat bereits gestanden haben. Ein Sprecher der örtlichen Polizei erläutert: "Der Täter habe aus sexueller Frustration gehandelt".

Der Täter wird sich nun wegen "sexuellem Missbrauch von Tieren" und "Tötung" vor Gericht verantworten müssen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0