Nackte Frau wird von Männer-Horde verfolgt

Einer ihrer Verfolger rennt an der Frau vorbei, um dann mit seinem Smartphone Fotos von ihr zu machen.
Einer ihrer Verfolger rennt an der Frau vorbei, um dann mit seinem Smartphone Fotos von ihr zu machen.

Bologna – Verstörende Bilder, die aber genau so gewollt sind. Eine Frau läuft nackt durch Bologna. Splitterfasernackt. Sie wird von einer Gruppe Männer verfolgt, die johlen und ihr auf englisch anzügliche Sprüche nachrufen.

Einer rennt an ihr vorbei und macht Fotos von ihr. Ungefragt. Sie wird wie ein Stück Fleisch behandelt. Das zu zeigen, ist wohl auch der Sinn dieser Aktion.

Einer der Männer legt einfach einen Arm um sie, sie stößt in weg, dann hält sie an und sagt zu den Männern: "Das hier ist ein soziales Experiment, um zu zeigen, wir sind alle gute Menschen. Jungs, ihr seid doch gut, oder?"

Vielleicht sind sie gut, doch in diesem Moment können sie das perfekt verbergen. Denn der Appell geht ins Lehre. Sie wird weiter von der johlenden Menge verfolgt. Ein Zeuge sagt: "Es wirkte, als hätten sie noch nie eine nackte Frau gesehen."

Ein anderer meint dazu: "Das Verhalten der Typen ist absolut unakzeptabel und abstoßend, aber ich verstehe nicht, was die Frau damit zeigen will."

Laut Daily Star hat die Aktion ein Nachspiel für die Nackte. Wegen anstößigem Verhalten in der Öffentlichkeit wurde sie zu einer Strafe von 3000 Euro verdonnert.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0