Notre-Dame in Flammen: Ist die weltberühmte Kathedrale noch zu retten? 62.489
Bereits aus dem All zu sehen! Seit zwei Wochen brennt der Amazonas lichterloh Top
Nach Gala-Auftritt gegen Meister PSG: BVB jagt Mega-Talent (16) aus Frankreich! Top
Kurz nach Tankstopp: Familienausflug endet auf der A3 in der Flammen-Hölle! Neu
Darum darf Anastasios Donis derzeit nicht beim VfB ran Neu
62.489

Notre-Dame in Flammen: Ist die weltberühmte Kathedrale noch zu retten?

Brand in der Notre-Dame Kathedrale

Großfeuer in Paris! Die weltberühmte Kirche Notre -ame brennt lichterloh. Eine riesige Rauchsäule ist über Paris zu sehen.

Paris - In der weltberühmten Kathedrale Notre-Dame ist ein heftiger Brand ausgebrochen.

Eine riesige Rauchsäule steht über einem der berühmtesten Wahrzeichen der Welt - der Pariser Kathedrale Notre-Dame.
Eine riesige Rauchsäule steht über einem der berühmtesten Wahrzeichen der Welt - der Pariser Kathedrale Notre-Dame.

Die katholische Kirche Notre-Dame de Paris brennt lichterloh. Feuerwehrkräfte versuchen das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Eine riesige Rauchsäule ist über Paris zu sehen.

Mehrere Twitter-Fotos zeugen von dem Großfeuer.

Die französische Newsagentur AFP spekuliert, das Feuer könne mit den derzeit laufenden Renovierungsarbeiten in Zusammenhang stehen. Der Brand war wohl im Dachgeschoss der historischen Kirche ausgebrochen.

Per Twitter ruft die Pariser Polizei dazu auf, das Gebiet um den Brand zu meiden.

Die berühmte Kirche wurde von 1163 bis 1345 gebaut und ist eines der frühesten gotischen Kirchengebäude Frankreichs.

Update 19.54 Uhr

Der Brand sei laut der Nachrichtenagentur AFP auf dem Dachboden der Kathedrale ausgebrochen und gegen 18.50 Uhr entdeckt worden.

Der Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo sprach auf Twitter von einem "fürchterlichen Brand". Die Feuerwehr versuche, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Auf Bildern war zu sehen, wie der Dachstuhl rund um ein Baugerüst in Flammen stand.

Das Feuer war am Abend ausgebrochen.
Das Feuer war am Abend ausgebrochen.

Update 20.01 Uhr

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat wegen des Brands der Pariser Kathedrale Notre-Dame eine wichtige Fernsehansprache verschoben. Das bestätigte der Élyséepalast am Montagabend kurz vor dem ursprünglich geplanten Sendetermin. Wann Macron die Ansprache zu den Ergebnissen einer monatelangen Bürgerdebatte nun halten will, blieb zunächst offen.

Der gesamte Dachstuhl stehe in Flammen.
Der gesamte Dachstuhl stehe in Flammen.

Update 20.13 Uhr

Der kleine Spitzturm der in Flammen stehenden Pariser Kathedrale Notre-Dame ist zusammengebrochen. Dabei handelte sich um einen kleineren Turm in der Mitte des Daches. Schwarzer Rauch drang am Montagabend aus den beiden großen Türmen der Kathedrale, wie ein dpa-Reporter berichtete.

Update 20.21 Uhr

Der gesamte Dachstuhl stehe in Flammen, sagte der Sprecher der Kathedrale, André Finot, der französischen Nachrichtenagentur AFP. Man müsse nun schauen, ob man das Gewölbe der Kathedrale retten könnte.

Flammen und schwarzer Rauch dringen aus der Kathedrale.
Flammen und schwarzer Rauch dringen aus der Kathedrale.

Update 20.31 Uhr

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat betroffen auf den Brand der Pariser Kathedrale Notre-Dame reagiert. "Notre-Dame von Paris den Flammen ausgeliefert. Emotion einer ganzen Nation", schrieb der Präsident am Montagabend auf Twitter. Er sei in Gedanken bei allen Katholiken und allen Franzosen. "Wie alle unsere Landsleute bin ich an diesem Abend traurig, diesen Teil von uns brennen zu sehen."

Update 20.41 Uhr

Bei dem Brand der berühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame geht die Polizei zunächst nicht von einem terroristischen Hintergrund aus. Das sagte ein Sprecher der Polizei am Montagabend. Weitere Einzelheiten nannte er nicht. Über mögliche Verletzte war zunächst nichts bekannt.

 Eine Straße ist abgesperrt, während im Hintergrund Rauch von der Kathedrale Notre-Dame aufsteigt.
Eine Straße ist abgesperrt, während im Hintergrund Rauch von der Kathedrale Notre-Dame aufsteigt.

Update 20.55 Uhr

Wegen des verheerenden Brandes in der Pariser Kathedrale Notre-Dame will sich Staatschef Emmanuel Macron an den Ort des Geschehens begeben. Das bestätigten Élyséekreise der Deutschen Presse-Agentur am Montagabend auf Anfrage.

Zahlreiche Menschen sehen sich die Brennende Kathedrale Notre-Dame an.
Zahlreiche Menschen sehen sich die Brennende Kathedrale Notre-Dame an.

Update 21.24 Uhr

Weltweit zeigen sich Politiker bestürzt über den Brand an der französischen Kathedrale Notre-Dame in Paris.

  • Steffen Seibert, Sprecher der Bundesregierung: "Es tut weh, diese schrecklichen Bilder der brennenden Notre-Dame zu sehen. Notre-Dame ist ein Symbol Frankreichs und unserer europäischen Kultur. Mit unseren Gedanken sind wir bei den französischen Freunden."
  • EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker: "Ich verfolge minütlich den Brand, der Notre-Dame in Paris gepackt hat. Notre-Dame gehört der ganzen Menschheit. Welch trauriger Anblick. Ich teile die Gefühle der französischen Nation, die auch unsere sind."
  • EU-Ratspräsident Donald Tusk: "Notre-Dame von Paris ist Notre-Dame von ganz Europa. Wir stehen heute alle an der Seite von Paris."
  • Österreichs Präsident Alexander van der Bellen : "Schreckliche, verstörende Bilder aus Paris: Die großartige Kathedrale Notre-Dame brennt. Wir sind heute in Gedanken in Paris."
  • Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz: "Schockierende Bilder aus Paris. Ein Wahrzeichen, Weltkulturerbe und eines der schönsten Bauwerke der französischen Geschichte. Notre-Dame steht in Flammen. Wir hoffen, dass kein Mensch verletzt ist. Unsere Gedanken sind in Paris."
  • Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte: "Ein Stich ins Herz für die Franzosen und für uns Europäer."
  • Sadiq Khan Bürgermeister von London: "Herzzerreißende Szenen der Notre-Dame-Kathedrale in Flammen. London steht heute im Schmerz an der Seite von Paris, in ewiger Freundschaft."
Weit über der Stadt ist die Rauchsäule des Brandes zu sehen.
Weit über der Stadt ist die Rauchsäule des Brandes zu sehen.

Updae 21.36 Uhr:

US-Präsident Donald Trump erhitzt die Gemüter mit folgendem Twitter-Beitrag: "So schrecklich, das verheerende Feuer an der Notre-Dame-Kathedrale in Paris zu sehen. Vielleicht könnten fliegende Wassertanks eingesetzt werden, um es zu löschen."

Dazu der mahnende Hinweis: "Es muss schnell gehandelt werden!"

Die Reaktion der französischen Fachleute ließ nicht lange auf sich warten: Von einem Flugzeug Wasser auf ein solches Gebäude abzuwerfen, könne zum Einsturz des gesamten Gebäudes führen, schrieb der französische Zivilschutz auf Twitter.

Update 21.56 Uhr

Der Vatikan hat mit Bestürzung auf das verheerende Feuer in der Kathedrale Notre-Dame in Paris reagiert. "Der Heilige Stuhl hat die Nachricht des entsetzlichen Brandes, der die Kathedrale von Notre-Dame, Symbol der Christenheit in Frankreich und der Welt, verwüstet hat, mit Schock und Trauer aufgenommen", erklärte Papst-Sprecher Alessandro Gisotti am Montagabend.

"Wir drücken die Nähe zu den französischen Katholiken und den Einwohnern von Paris aus und sichern den Feuerwehrleuten und denjenigen, die alles tun, um diese dramatische Situation zu bewältigen, unsere Gebete zu."

Feuerwehrleute versuchen, das Feuer in der Kathedrale Notre-Dame zu löschen.
Feuerwehrleute versuchen, das Feuer in der Kathedrale Notre-Dame zu löschen.

Update 22.03 Uhr

Im Kampf gegen verheerenden Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame hat sich die Feuerwehr skeptisch gezeigt. Man sei sich "nicht sicher", ob die Ausbreitung des Feuers aufgehalten werden könne. Das sagte ein Sprecher der Feuerwehr dem TV-Sender BFM und anderen Medien am Montagabend auf die Frage, ob die weltberühmte Kathedrale noch zu retten sei.

Es seien rund 400 Feuerwehrleute im Einsatz. "Die nächsten eineinhalb Stunden sind entscheidend", sagte der Sprecher.

Über dem historischen Bauwerk loderten am späten Abend immer noch hohe Flammen.

Ob die Kathedrale noch zu retten ist, bleibt unklar ...
Ob die Kathedrale noch zu retten ist, bleibt unklar ...

Update 22.09 Uhr

Frankreichs Premierminister hat sich entschlossen über den Kampf gegen die Flammen in der Pariser Kathedrale Notre-Dame geäußert. "Unsere Traurigkeit ist unbeschreiblich, aber wir kämpfen immer noch. An diesem Abend kämpfen die Feuerwehrleute heldenhaft gegen das Feuer", schrieb Édouard Philippe am Montagabend auf Twitter.

Links die brennende Kathedrale, rechts der Eiffelturm.
Links die brennende Kathedrale, rechts der Eiffelturm.

Update 22.35 Uhr

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat mit "Trauer und Entsetzen" auf den Brand der weltberühmten Pariser Kathedrale Notre-Dame reagiert. "Meine Gedanken sind bei unseren französischen Freunden", schrieb er am Montagabend auf Facebook und Instagram. "Wir hoffen, dass möglichst viele Teile des reichen kulturellen Erbes erhalten werden können und denken an alle Einsatzkräfte, die hoffentlich bei ihrer wichtigen und selbstlosen Arbeit unverletzt bleiben."

Update 22.40 Uhr

Die Kathedrale steht im Herzen der Stadt auf der Seine-Insel Île de la Cité, die wegen des Brandes von den Sicherheitskräften abgeriegelt wurde, wie die Stadt Paris auf Twitter mitteilte. Es wurde eine Veranstaltungshalle geöffnet, um Anwohner aufzunehmen. Touristen machten auf den Brücken über den Fluss Seine Fotos von dem Feuer.

Die Kathedrale Notre-Dame in Paris

Ein Archivbild der Kathedrale aus dem Jahr 2018.
Ein Archivbild der Kathedrale aus dem Jahr 2018.

Notre-Dame ist eine der Pariser Top-Touristenattraktionen und wird jährlich von Millionen von Menschen besucht. Die Kathedrale steht im Herzen der Stadt auf der Île de la Cité. Ihre Geschichte reicht bis in die Mitte des 12. Jahrhunderts zurück. Fast 200 Jahre vergingen bis zur Fertigstellung.

Die Dimensionen der im gotischen Stil konstruierten und der Jungfrau Maria geweihten Kirche mit ihren beiden majestätischen Türmen sind gewaltig: 127 Meter lang, 40 Meter breit und bis zu 33 Meter hoch. Mit seinem 1831 erschienenen historischen Roman "Der Glöckner von Notre-Dame" verewigte Victor Hugo die Kathedrale in der Literatur.

Viele Meter lang stehen die Touristen täglich vor dem Gebäude Schlange. Seit den islamistischen Terroranschlägen, die Frankreich in den vergangenen Jahren heimgesucht hatten, wird die Kathedrale von Soldaten bewacht.

Fotos: DPA

Joho, joho, joho und ne Buddel voll Rum: Dieses Event solltet Ihr nicht verpassen! Anzeige
Vermisste Vietnamesin (15): Polizei suchte nach ihr, aber davon bekam sie gar nichts mit Neu
Herbert Grönemeyer plant besondere Premiere beim Deutschen Radiopreis Neu
Riesiger Abverkauf! In diesem Zelt gibt's Technik so günstig wie nie 5.277 Anzeige
Opi (92) parkt BMW in Parkhaus, und meldet ihn als gestohlen: Wo das Auto auftaucht, lässt ihn staunen Neu
Beim Sex den Namen des Ex schreien? Denisé Kappés und Henning Merten packen aus Neu
Wer jetzt schnell ist, bekommt Marken mit extrem hohen Rabatten! 10.289 Anzeige
Führendes Mafia-Mitglied springt auf der Flucht halbnackt vom Balkon Neu
Häftling auf der Flucht: Wenn Ihr diesen Mann seht, wählt sofort den Notruf! Neu
Wegen Ruhestörung: Stadt bricht Elfmeterschießen im Kreispokal ab Neu
Heiß! Jenny Frankhauser zeigt uns hier ihre sexy Kehrseite Neu
Prozess um ermordete Maria (†18): Ihre Mutter bricht in Tränen aus Neu
Krasse Veränderung: So sieht Hailey Bieber nicht mehr aus! Neu
Schock für die Fans: Hier wird Robert Geiss mit Waffe am Kopf in St. Tropez verhaftet Neu
Söhne im Knast, Familie Ritter endgültig obdachlos: "Beste ist, man nimmt sich einen Strick!" Neu
"Kein guter Schauspieler": Paddy Kelly zeigt wenig Talent vor der Kamera Neu
Real mit absurdem Angebot für Neymar: Drei Top-Stars plus 100 Millionen Euro! Neu
Junge Frau (22) auf Reiterhof erschossen: Tatverdächtiger (55) stellt sich - ist es der Partner des Opfers? Neu
Studentin auf Friedhof gewürgt: Täter begeht nach Urteil groben Fehler Neu
Tödlicher Unfall: Fahranfänger (19) kommt mit BMW von Straße ab und kracht gegen Baum Neu
"Hilfe, meine Mutter schlägt mich": Polizeieinsatz wegen verdächtigen Zettels 2.597
Warnschüsse der Polizei! Schwere Krawalle vor Champions-League-Quali-Spiel in Bern 1.630
Zug kracht in Auto: Fahrer tot! 2.811
"Bachelor in Paradise": Nach Korb von Gerda sucht auch Serkan sein Glück im Paradies 1.156
Wegen Baby-Wunsch: Steht ihre GZSZ-Liebe vor dem Aus? 1.314
Justizskandal um "King Abode": Gericht grübelt plötzlich über wahres Alter des Bautzner Krawallflüchtlings 9.142 Update
Über 300 Menschen an Bord: Feuer tötet Mann auf Kreuzfahrtschiff 3.154
FC Bayern sucht einen Sechser: 40-Millionen-Mann im Visier, Berater lässt aufhorchen 2.276
Flammen-Inferno in Suchtklinik: Ein Mensch mit schwersten Brandverletzungen 1.062
36-Jährige in Tornesch getötet: Polizei schweigt zu Hintergründen 2.109 Update
"Sie lag in ihrem eigenen Blut": Warum musste die junge Frau auf dem Reiterhof sterben? 2.850
Alpinist (21) stürzt 250 Meter tief in den Tod 1.365
Polizei ratlos: Wo versteckt sich das Schweriner Stachelschwein? 111
Sneaker-Battle: Händler sagt Online-Betrügern den Kampf an 139
Stau und volle Züge zum Ferienende: Urlauber wollen jetzt alle nach Hause 205
Welche sexy Promi-Lady lässt hier so tief blicken? 6.340
Der Soli wird abgeschafft, aber nicht alle Steuerzahler können sich freuen 2.546
Trotz Kuss: Bachelorette lässt David kurz vor Dreamdate abblitzen 1.685
Transfer-Posse um Bas Dost geht weiter: Eintracht-Vorstand Bobic mit Klartext 3.079
Mesale Tolu über Türkei: "Von Pressefreiheit kann keine Rede sein" 815
Das sagt der LKA-Chef zu Hilfssheriff Boris Palmer 2.359
Tod von Mädchen im Irak: Deutsche steht vor Gericht, Verfassungsschützer macht Aussage 244
"Systemsprenger": Das ist der deutsche Hoffnungsträger bei den Oscars 330
Schießerei am Michel! Streit vor "Kebap House" eskaliert 3.158 Update
Annemarie Carpendale postet süßes Foto mit Sohn Mads: Follower sind empört! 55.578
Späti in Bayern: Wie ein kleiner Kiosk das Ladenschluss-Gesetz umgeht 815
Blutiges Beziehungsdrama: Liebespaar soll Leiche zerstückelt und einbetoniert haben 1.486
Theresias Ehemann spricht Klartext: Das geht wirklich bei Promi Big Brother ab 3.507
Lilo will "Stricher" Joey bei Promi Big Brother loswerden: "Wieso kriegen wir den nicht weg?" 6.127