Grab auf Spielplatz vorbereitet! Wollten drei Jugendliche einen Mann erschießen? Top Diese Funktion schränkt WhatsApp jetzt drastisch ein Top Vater soll Tochter (7) aus Eifersucht zu Tode gewürgt haben Top Mann entdeckt in der Lausitz menschliches Skelett auf Hochsitz Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.123 Anzeige
3.351

"Der absolute Horror": Er sägte sich drei Finger ab, einer hing nur noch an Hautlappen

Es war ein wahrer Horror-Unfall: Ein paar Sekunden Unaufmerksamkeit an der Kreissäge kosteten Alexander Ebert drei Finger.
Mit der Hand geriet Alexander Ebert in eine Kreissäge. (Symbolbild)
Mit der Hand geriet Alexander Ebert in eine Kreissäge. (Symbolbild)

Gütersloh - "Ich war gerade dabei, mit einer Tischkreissäge eine Hartfaserplatte abzusägen, als ich reflexartig nach links schaute, weil etwas meine Aufmerksamkeit erregt hatte. Dabei habe ich auch meine Hand nach links in die Kreissäge hinein gezogen", so schildert Alexander Ebert (41) die Sekunden, als es passierte.

Die kurze Ablenkung Mitte Mai kostete ihn drei Finger der rechten Hand (TAG24 berichtete). Der kleine hing nur noch an einem Hautlappen. "Mein Zeigefinger sah aus wie explodiert, überall war Blut. Es war der absolute Horror."

Große Schmerzen, wie man nach so einem schrecklichen Arbeitsunfall erwarten würde, verspürte er zu diesem Zeitpunkt trotzdem nicht: "Es hat sich eher angefühlt wie ein Schlag auf die Hand."

Glücklicherweise reagierten die Kollegen in der Verpackungsabteilung eines Paderborner Baustoff-Herstellers sofort: Mit einer sterilen Binde versorgten sie die Wunde. In einen wasserdichten Beutel verpackten sie die abgetrennten Finger und kühlten sie.

Oberarzt Michael Stoffels kontrolliert die Fortschritte, die Alexander Ebert dank Reha-Maßnahmen macht.
Oberarzt Michael Stoffels kontrolliert die Fortschritte, die Alexander Ebert dank Reha-Maßnahmen macht.

"Ich hatte ein wenig Glück im Unglück: Erst zwei Tage zuvor haben wir im Betrieb eine Auffrischung in der Ersten Hilfe erhalten. Die Kollegen wussten also genau, was zu tun war."

Handchirurg und Oberarzt vom Klinikum Gütersloh, Michael Stoffels, bestätigt, dass genau richtig gehandelt wurde: "Es ist sehr wichtig, dass abgetrennte Körperteile kühl und trocken gelagert werden. Auf keinen Fall sollte man den Finger direkt in Eis oder in Wasser legen, da dies das Gewebe zerstört und eine erfolgreiche Operation unmöglich macht.

Am besten legt man den in Kompressen eingewickelten Finger in eine Tüte, die man gut verschlossen in eine zweite Tüte mit Wasser und ein paar Eiswürfeln legt. Auf dem Rettungswagen gibt es in der Regel auch fertige doppelwandige Replantatbeutel."

Mit einem Rettungshubschrauber wurde Alexander Ebert ins Klinikum gebracht. "Das war für mich nochmal zusätzlicher Stress – ich habe nämlich Flugangst. Ein Anästhesist hat mich deshalb noch vor dem Abflug sediert. Ich bin erst nach der Operation viele Stunden später wieder aufgewacht", so Ebert.

Die Fäden, die bei der Operation genutzt wurden, sind dünner als Haare.
Die Fäden, die bei der Operation genutzt wurden, sind dünner als Haare.

In einer 13-stündigen Not-OP gelang es den Ärzten tatsächlich, die Hand des 41-Jährigen zu retten. "Ich dachte zunächst, dass wir den Kleinfinger nicht retten könnten, aber auch das hat dann glücklicherweise funktioniert. Eine Replantation ist immer knifflig, aber gleich vier Finger sind eine besondere Herausforderung", erklärt der Oberarzt.

Trotz erfolgreicher OP wird Ebert in Zukunft mit Einschränkungen rechnen müssen. "Er wird die Hand nicht mehr ganz zur Faust schließen können, da die zerstörten Mittelgelenke nicht rekonstruierbar waren. Mit viel Ergotherapie und Krankengymnastik wird er seine Hand aber trotzdem im Alltag wieder gut nutzen können."

Vor allem bei feinmotorischen Tätigkeiten habe der 41-Jährige Schwierigkeiten, erzählt er. Kleine Dinge könne er nicht halten. Schreiben funktioniere hingegen schon wieder. "Ansonsten versuche ich mich langsam daran zu gewöhnen, die linke Hand als Führungshand zu nutzen."

Seine Familie und Kollegen waren für ihn in der gesamten Behandlungszeit eine wichtige Stütze. "Besonders gefreut hat mich, dass unser Seniorchef Dr. Klaus Hölscher zu Besuch ins Klinikum kam und mir einen Brief mit Genesungswünschen aller Mitarbeiter mitgebracht hat. Es hat mir viel Halt gegeben zu wissen, dass mein Arbeitgeber hinter mir steht."

Abgeschlossen ist die Behandlung noch nicht. Der 41-Jährige muss weiterhin trainieren. Der kleine Finger wird wohl taub bleiben. "Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden mit dem Ergebnis und sehr dankbar dafür, dass meine Finger gerettet werden konnten."

Fotos: 123RF, Klinikum Gütersloh, 123RF, Klinikum Gütersloh

Er will in Mainz bleiben: Vermisster Leipziger in Rheinland-Pfalz aufgetaucht Neu Einfach liegen gelassen! Tödlich verletzter Mann wird auf Straße gefunden Neu Ralf Moellers Credo: Einfach und naiv muss es sein! Neu Eine Granate: Metallzylinder mit Spitze hält Polizei in Atem Neu
Erster Todestag von Chester Bennington: So emotional erinnert Linkin Park an ihn Neu 30 Millionen dank Cristiano Ronaldo: Juve verkauft alle Dauerkarten! Neu
Vermisst! Wo ist der 25-jährige Manuel B.? Neu 22-Jähriger rast in Pannenfahrzeug: Jugendliche schwer verletzt Neu Atomwaffentaugliches Uran in Forschungsreaktor München II Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 11.368 Anzeige Mit Medikamenten vollgestopft: 690.000 Lachse von Zuchtfarm entwischt Neu Rummenigge: DFB ist nur noch "durchsetzt von Amateuren" Neu Wechselt Neymar zu Real Madrid? Jetzt herrscht Klarheit! Neu Rotzfrech: Bachelorette-Boy Chris hält sein bestes Stück in die Kamera Neu Grausam! Chihuahua-Hündin an Autobahn ausgesetzt! Neu Toter 16-Jähriger aus Main: 5000 Euro Belohnung ausgesetzt Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 2.952 Anzeige Ihm reicht's! Til Schweiger macht Schluss - diesmal für immer Neu Mann randaliert in Flugzeug und zwingt Maschine zur Landung Neu Großeinsatz: Mann sticht im Bus um sich und verletzt acht Menschen Neu Update Sanitäter wollen Baby retten: plötzlich schlägt ein Mann zu Neu Uns reicht es! 48.000 Katholiken steigen aus Neu Widerlich! Mann fotografiert ahnungsloser Frau in S-Bahn unter Rock Neu 39-Jährige grausam misshandelt: War es Gemeinschafts-Mord? Neu Kita-Mitarbeiter berührt Kinder unsittlich: Polizei ermittelt Neu Mann sendet wütende Antwort an unbekannte Nummer: Großer Fehler! Neu Teenie-Schwarzfahrer (16) rastet aus und schleift Kontrolleurin über Bahnsteig Neu Mann begrapscht Kellnerin: Ihre Reaktion ist der Video-Hit im Netz Neu Skandal um Krebsmedikamente erreicht Berlin: "Wir wissen noch nicht, wie viele betroffen sind" Neu Rassistische Fan-Proteste gegen Vertrag für dunkelhäutigen Spieler Neu Weltkriegsgranate explodiert in Transporter von Kampfmittelräumdienst! 2.662 Sachsen gelingt gewaltiger Schlag gegen Cyberkriminelle 1.042 Oma und Enkel totgefahren: Darum erfahren wir nichts zur Blutprobe des Verdächtigen 5.047 "Rechtswirksam": Hinterbliebene von Terroropfern bekommen ab sofort mehr Geld 343 Unbekannter übernimmt Rechnung und hinterlässt rührende Nachricht 2.229 Pannen-Karius abgesägt? Klopp holt teuersten Keeper der Welt! 2.584 Fans unter Schock: "Mr. Bean" Rowan Atkinson wird für tot erklärt 13.633 So spektakulär protestiert Greenpeace für saubere Luft 465 Mordversuch mit Blutverdünner: Frau muss lange hinter Gitter 824 Doch kein Doppelmord? Neue Hinweise nach Leichenfund 1.940 Marteria, Simple Minds: 250.000 zum "Fest" erwartet 179 Kind treibt aufs Meer: Eltern stehen hilflos am Strand und müssen zusehen 4.382 Drama am Ostseestrand: Schweinswal stirbt nach mehrstündiger Rettungsaktion 895 Unfassbar: Mutter mit Kleinkind sexuell belästigt und geschlagen 4.151 40 Männer vergewaltigen junge Frau (22) über vier Tage in Hotelanlage 13.167 Kleiner Luca schreibt Brief an Opa im Himmel und bekommt eine Antwort 1.941 Notarztwagen für Säuglinge geht mitten auf Autobahn in Flammen auf 3.482 Kehrtwende: Fiete Arp verlängert Vertrag beim HSV! 884 Update Drama im Zoo: Löwe liegt plötzlich tot im Gehege 4.419 Update Lächelnder Gigant der Lüfte: XL-Airbus im Anflug! 2.212