Mann stürzt sich von einer Brücke auf die Autobahn und wird von Wagen überrollt

Gütersloh - Zu einem tödlichen Sturz kam es Sonntagnachmittag auf der Autobahn 33 in Steinhagen bei Gütersloh.

Von einer Brücke stürzte sich der junge Mann auf die Autobahn. (Symbolbild)
Von einer Brücke stürzte sich der junge Mann auf die Autobahn. (Symbolbild)

Nach bisherigem Erkenntnisstand der Polizei stürzte sich gegen 16.25 Uhr ein 23-jähriger Mann von der Autobahnbrücke Lange Straße auf die Fahrbahn der A33, in Richtung Brilon.

Anschließend wurde der 23-Jährige von dem Toyota eines Mannes aus Bielefeld erfasst und dabei tödlich verletzt.

Da es derzeit keine Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt, geht die Polizei im Moment von einem Selbstmord aus.

Der Autofahrer wurde bei der Kollision nicht verletzt, stand aber danach unter Schock.

Während der Dauer der Unfallaufnahme wurde die A 33 in Fahrtrichtung Brilon bis 19.30 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr wurde von der Polizei umgeleitet.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber komplett im öffentlichen Raum abgespielt hat, und die Polizei den Fall mit einer Pressemitteilung veröffentlichte, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

In Fahrtrichtung Brilion passierte das Unglück.
In Fahrtrichtung Brilion passierte das Unglück.

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0